FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep

Das CN-15 Tarnnetz von Fabritech wurde entwickelt, um Objekte sowohl visuell als auch für Scanner nahezu unsichtbar erscheinen zu lassen, da dies mit den konventionellen Tarnvorrichtungen nicht möglich war. Somit wurde es zum Beispiel oft von den Soldaten der SpecForces der Rebellen-Allianz für verdeckten Operationen erwählt.

Aufbau und Verwendung

Aufgrund der großen Fläche von 250 Quadratmetern, die das CN-15 abdeckt, konnten zum Beispiel gelandete Sternjäger oder auch kleinere Kommandozentren und Artilleriestellungen unter dem Netz getarnt werden. Das geringe Gewicht von nur fünf Kilogramm brachte den Vorteil, dass es schnell und unkompliziert zu transportieren war. Das CN-15 besteht aus einem sensorreflektierendem Material, welches wie ein Spiegel wirkt und sogar stark genug ist, um die Energiesignatur des kleinen Generators, der an einer Ecke des Netzes angebracht ist, zu unterdrücken. Aber in einer Gruppe von mehr als drei zusammen genutzten Netzen interferieren die Energiesignaturen miteinander, sodass die Wirkung des Netzes fast aufgehoben wird und das zu tarnende Objekt für die Sensoren der gegnerischen Streitkräfte sichbar wird. Aufgrund seiner speziellen Struktur kann das Netz in jeder Umgebung genutzt werden. Die Handhabung des Produktes ist mit zwei Personen relativ einfach, gestaltet sich aber allein etwas schwieriger.

Das Galaktische Imperium belegte den Besitz des CN-15 mit strengen Auflagen, wie zum Beispiel einem Background-Check, um die Nutzung durch die Rebellen zu unterbinden. Es wurden sogar spezielle Lizenzen für den Besitz und die Mitführung dieses Produktes eingefordert.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.