FANDOM


Kanon halbtransparent

Legends

Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium

Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Wenn man sich mal den Artikel in der Wook anschaut, merkt man gleich, dass hier sehr viel fehlt. Gruß Akt'tar (Komlink) 18:23, 7. Jun. 2014 (UTC)

„Du warst ein guter Pilot.“
— Vader zu Contrail (Quelle)

CT-4981, oder auch unter seinem Rufnamen Contrail bekannt, war ein Klon-Pilot innerhalb der Großen Armee der Republik, der zur Zeit der Klonkriege als Mitglied der dem Jedi-Ritter Anakin Skywalker unterstellten Schatten-Staffel unter dem Rufzeichen „Schatten 11“ diente. Nach dem Fall der Republik diente er weiterhin dem aufsteigenden Imperium, wo er 17 VSY degradiert wurde und ins Sturmtruppen-Korps eingegliedert wurde.

Biografie

Klonkriege

Contrail wurde auf der Wasserwelt Kamino aus dem Genmaterial des Kopfgeldjägers Jango Fett gezüchtet und wurde der Schatten-Staffel unter der Führung von Anakin Skywalker zugeteilt. Er nahm während der Klonkriege an der Schlacht gegen General Grievous´ Flaggschiff, die Malevolence, teil, um die Kaliida-Lazarettstation zu beschützen. Sein Astromechdroide, R2-J8, wurde während des Blindfluges durch den Kaliida-Nebel zerstört, als die Flügelspitze eines Neebray-Mantas kurz über die Oberfläche seines BTL Y-Flügel Sternjägers schrammte und dabei den Kuppelkopf R2-J8s abtrennte.

Imperiale Zeit

Nach dem Untergang der Republik und ihrer Umgestaltung in das Galaktische Imperium diente Contrail weiterhin treu der Regierung. Als die Schatten-Staffel ca. 17 VSY aufgelöst wurde, wurde er versetzt und bekam einen neuen Bordschützen zugeteilt. Als dieser in einem Kampf verletzt wurde und der leitende Offizier Contrail befahl, seinen Kameraden umzubringen, weigerte er sich, da die Wunden des Verletzten nicht lebensgefährlich waren. Als der Offizier in später wegen Befehlsverweigerung hinrichten lassen wollte, brach Contrail ihm den Kiefer und verbrachte daraufhin ein Jahr in Einzelhaft.

TK-813: „Oh nein! Ist das das Tarkin?“
CT-4981: „Das war es.“
— CT-4981 und TK-813 bei der Zerstörung des Tarkin (Quelle)
Tarkin Explosion

CT-4981 und TK-813 beobachten die Zerstörung des Tarkin

Ungefähr 20 Jahre später, 3 NSY, war Contrail auf Hockaleg stationiert, wo eine neue Superwaffe, der Tarkin, gebaut wurde. Während er gerade seine Schicht am Landeplatz hatte und sich mit seinem Kameraden TK-813 darüber unterhielt, dass TK-529 gehört hatte, Darth Vader befinde sich auf der Station, explodierte die Superwaffe im Orbit. Er flog daraufhin ohne zu zögern mit einem nahen Shuttle los, um Vader zu suchen. Nach einiger Zeit fand er den Sith-Lord in seinem schwer beschädigten Sternjäger und holte ihn zu sich an Bord. Obgleich der Klon versuchen wollte, Vaders Kommandoschiff, die Exekutor, zu kontaktieren, bestand Vader darauf, zur Oberfläche des Planeten zu fliegen.

Contrail Tod

Contrail stirbt in den Armen Vaders

Als sie dort angekommen waren, sahen sie, dass sich die einheimischen Arbeiter gegen die Imperialen gewendet hatten und schauten dabei zu, wie TK-813 niedergeschossen wurde. Auf dem Weg zurück zum Shuttle wurden sie zwar ebenfalls von einer Gruppe Arbeitern angegriffen, jedoch konnte Vader sie ausreichend einschüchtern, um sie zur Aufgabe zu zwingen. Als Vader Contrail jedoch befahl, das Schiff zum Abflug bereit zu machen, erschienen weitere Aufständische und Contrail wurde erschossen. Als der Klon zu Boden ging, nahm Vader ihm den Helm ab und erkannte ihn erstmals als seinen ehemaligen Freund Contrail, woraufhin dieser in seinen Armen starb.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.