FANDOM


Kanon-30pxÄra Klonkriege

„Keine Aufklärung? Keine Unterstützung aus der Luft? Wer weiß, womit wir es zu tun kriegen? Die könnten Waffen haben, die wir noch nie gesehen haben.“
— Jesse über General Krells Plan (Quelle)

Der Klonkrieger CT-5597 mit dem Spitznamen „Jesse“ gehörte der 501. Legion an, wo er Captain CT-7567 „Rex“ unterstellt war. Auf seinem Kopf war das Symbol der Galaktischen Republik eintätowiert.

Biografie

Der Deserteur

„Jesse“ bringt den verwundeten Rex zu Suu

Er kämpfte in der ersten Schlacht von Saleucami, wo er mit einem BARC-Speeder den flüchtigen Droiden-General Grievous finden sollte. Allerdings wurde ihr Captain, Rex, von BX-Kommandodroiden angeschossen, welche Kix, Hardcase und er jedoch besiegen konnten. Sie mussten ihren Vorgesetzten allerdings bei der Farmerin Suu Lawquane zurücklassen, da er zu schwer verletzt war. Danach übernahm Jesse das Kommando. Sie konnten den Cyborg zwar nicht töten, konnten jedoch letztlich den Sieg der Republik feierten.

Später kämpfte er in der Schlacht von Umbara unter dem Kommando von Jedi-General Pong Krell. Aufgrund der sehr verlustreichen und katastrophalen Strategien des Generals, regte sich Widerstand in den Reihen der Klone. Zusammen mit ARC-Soldat 5555 „Fives“ und Hardcase beschloss Jesse, einen direkten Befehl Krells zu missachten und seinen eigenen Plan zu verfolgen. Die drei Klone flogen in die Luftschlacht von Umbara. Dort zerstörten sie das Versorgungsschiff der Separatisten und unterbrachen somit die Waffen- und Hilfsgüterwege der Umbaraner. Bei dieser Aktion starb Hardcase. Wegen der Befehlsmissachtung wurde von Pong Krell die Hinrichtung von Jesse und Fives angeordnet. Doch die Schützen der Hinrichtung rebellierten, sodass die beiden Klone nicht hingerichtet wurden und weiterkämpfen konnten.

Als Jesse 19 VSY in der Schlacht um Anaxes kämpfte, war er zum ARC-Soldaten befördert worden. Wie Kix war er anfangs wenig angetan vom Verhalten der herbeigerufenen Clone Force 99, sprach nach dem Sieg der Republik jedoch sein Lob auf sie aus.

Aussehen und Ausrüstung

Jesse detail

Jesses ganzer Körper in Rüstung - Kopftattoo gut sichtbar

Jesse hatte wie jeder andere Klon auch die voll ausgewachsene Größe eines Mannes. Um seine Individualität auszudrücken, tätowierte er seinen Kopf mit dem Zeichen Galaktischen Republik. Auch sein Helm war mit dem Emblem versehen.

Seine Rüstung war von einem klaren Weiß, jedoch mit den Farben der 501. verziert: Die Unterschenkel-Beinschienen trugen die Farbe eines satten Blaus. Auf dem Oberkörper zog sich ebenfalls ein blauer Streifen, einer der zwischen der Brust bis zum Bauchnabel lief, auch wenn er kurz unterbrochen wurde. Das Symbol, das auf dem Helm prangte, zeigte aber graue Farbe. Um das Visier herum und an den Armschienen waren wieder die bekannten blauen Streifen zu sehen. Die Phase-II-Rüstung ähnelte im Design und in der Farbe stark der Phase-I-Rüstung, nur der Helm war, wie bei den anderen Klonen auch, verbessert und sicherer. Jesse nutzte meist einen DC-15S-Blasterkarabiner, was er auch als ARC-Soldat beibehielt. Die neue Ausrüstung umfasste Schulter-Pauldrone auf beiden Seiten in Grau und Schwarz, Munitionspacks und ein Entfernungsmesser am Helm.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.