FANDOM


Kanon-30pxÄra Klonkriege

CT-9544, genannt Scythe, war ein Klonkrieger der Tango-Kompanie, der in der Zweiten Schlacht von Geonosis von einem Hirnwurm infiziert wurde und die Lazarettfregatte TB-73 übernahm, der schließlich aber durch die Kühlanlage getötet wurde.

Biografie

Nach der Schlacht ruhten sich Scythe und seine Einheit aus, als ihr Commander Ahsoka Tano den Aufbruch befahl. Scythe, der fest schlief, merkte dies nicht, allerdings schlüpfte ihm ein frisch geschlüpfter Hirnwurm in der Nase, sodass Scythes Bewusstsein unterdrückt wurde und er, ohne dass seine Kollegen die Veränderung merkten, sich seiner Gruppe anschloss.

Kurz darauf sollten Scythe und seine Kumpanen in der Pelta-Klasse Lazarettfregatte TB-73 in die nahe Ord Cestus-Medstation gebracht werden. Während die anderen Klonkrieger schliefen, warf Scythe einige Hirnwurmeier in den Raum, sodass die schlafenden Klonkrieger infiziert wurden. Nachdem fast alle Klonkrieger von den Gehirn-Würmern befallen worden waren, übernahmen die Klonkrieger unter Scythes Kommando die Brücke. Seine Leute konnten alle Klonkrieger infizieren, allerdings waren immer noch die Jedi Ahsoka Tano und Barriss Offee flüchtig, welche nach einem kleinen Scharmützel im Speisesaal die Flucht gelungen war. Nach einiger Zeit konnten die infizierten Klonkrieger die durch eine Falle gefangen genommene Jedi-Heilerin Offee mit einem Wurm infizieren, sodass einzig Padawan Tano noch nicht der Wirt eines Hirnwurms geworden war.

Nach einem Gespräch mit dem Jedi-Meister Kit Fisto betrat Tano den Kühlraum und stellte die Temperatur auf die tiefstmögliche. Diese starke klimatische Veränderung vertrugen die Würmer nicht, sodass diese tot waren, als das Schiff kurz darauf sicher an der Med-Station andocken konnte.

Hinter den Kulissen

„Scythe“ ist Englisch und bedeutet zu deutsch „Sense“.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.