FANDOM


K (Satzbau, Ausdruck... alles)
K (Nacharbeit)
Zeile 1: Zeile 1:
  +
{{NA|Sprache, Satzbau, Ausdruck. Auch mancher Inhalt ist aufgrund der Mängel nicht klar. --[[Benutzer:Cole Fardreamer|Cole Fardreamer]] 00:54, 22. Jan. 2011 (CET)}}
 
{{Planet
 
{{Planet
 
|Name=Caamas
 
|Name=Caamas

Version vom 21. Januar 2011, 23:54 Uhr

Nuvola apps kcontrol Dieser Artikel muss überarbeitet werden. Hilf mit! Help!
Erläuterung:
Sprache, Satzbau, Ausdruck. Auch mancher Inhalt ist aufgrund der Mängel nicht klar. --Cole Fardreamer 00:54, 22. Jan. 2011 (CET)


Caamas ist ein Planet im Cirius-System und Heimat der Caamasi, geschickter Diplomaten, die selbst die Alderaaner übertrafen. Wie Alderaan war Caamas ein unbewaffneter Planet, allerdings verfügte er über einen planetaren Schild, der dem von Coruscant ähnlich war.

Beschreibung

Caamas war ein üppig bewachsener, gemäßigt warmer Planet mit drei großen Landmassen, die von Feldern, Steppen, kleineren Hügeln und Wäldern überzogen war. Das meiste Leben fand seinen Weg innerhalb dieser Flächen. Doch nach einem Bombardement durch das Galaktische Imperium glich er einer Wüste aus Steinen. Das gesamte Ökosystem wurde zerstört, so dass keine Pflanzen wachsen und sich kein Leben mehr ansammeln konnte, da es ihnen am dringend benötigten Sauerstoff mangelte. So starben die überlebenden Tiere mit der Zeit eines langsamen, grauenhaften Erstickungstodes. Der Planet wurde von einer stickigen Wolke voller Ruß und Rauch umhüllt, so dass man ohne Atemmasken nicht überlebte. Da sich keinerlei Vegetation entwickelte, wurden auch die Ozeane verseucht und konnten sich nicht mehr selbst reinigen. Kurze Zeit darauf ging ein riesiger Meteor auf dem Planeten nieder.[1]

Die Jedi hatten auf dem Planeten einen alten Jedi-Tempel errichtet. Dieser war allerdings nichts anderes als eine Ruine, nachdem er beim Bombardement vollständig zerstört wurde. [1]

Ein weiterer Ort war der etwa 15 Kilometer im Durchmesser messende Alien-Dschungel, der auf dem kleinsten Kontinent in der südlichen Hemisphäre lag. Es war der einzige bekannte Ort und damit auch der erste, wo sich das Ökosystem versucht hatte, wieder aufzubauen. Die von Vegetation überzogene Fläche wuchs jährlich um etwa 1 Kilometer an. Es wuchsen dort kleine, klebrige Bäume mit lederartigen Blättern und seltsame Pilze. Die meisten der Pflanzen hatten tiefe Wurzeln und Ranken. Dies resultierte aus einem abgestürzten Raumschiff, welches einen Garten an Bord hatte.[1]

Geschichte

Die Ureinwohner des Planeten waren die Caamasi, die eine pazifistische Gesellschaft aufgebaut hatten, mit starken und ausgeprägten Werten. Zur Zeit der Galaktischen Republik ging das Gerücht umher, dass die Jedi zu dem Planeten kamen und sich die dortige Ethik abgeschaut hatten.[1]

Da Caamas das Galaktische Imperium kritisierte, befahl Imperator Palpatine die Ausführung eines Orbitalbombardements. Er schickte mehrere Schiffe nach Caamas, die eine Blockade um den Planeten errichteten. Mit Hilfe mehrerer bothanischer Saboteure wurde der planetare Schild,[3] der aus sechszehn unterirdischen Generatoren bestand,[1] deaktiviert und Caamas danach fast vollständig zerstört.[3] Vom ein auf den anderen Tag wurde so eine friedvolle Welt vollständig ausgelöscht. Innerhalb der Galaxis wurde die Reaktion des Imperiums heftig debattiert. Caamasi, die zur Zeit des Angriffs nicht auf dem Planeten waren, bildeten die einzigen Überlebenden. Nur von wenigen sind genauere Informationen verfügbar, doch die meisten zogen nach Alderaan, Kerilt oder Susevfi und begannen ein neues Leben. Doch die meisten starben auch dort kurze Zeit darauf durch den Superlaser des Ersten Todessterns. Doch einige Überlebenden siedelten sich in einem Außenposten, Refuge City, in der nördlichen Hemisphäre an. Nur durch die Hilfe der Ithorianer, gelang es den Boden zu dekontaminieren. Etwa 70 Kilometer südlich der Siedlung ging kurz nach der Schlacht ein Meteor herunter. Dieser wurde von den Bothanern als eine Müllhalde benutzt, wofür die Caamasi 50.000 Credits pro Jahr erhielten, die sie für die Dekontamination verwendeten.[1]

Später wurde von Corran Horn, der zu dieser Zeit nach Leonia Tavira jagte, eine Caamasi-Enklave auf Susevfi entdeckt.[4]

Die Schlacht von Caamas im Orbit des Planeten, die im Jahr 130 NSY gegen Ende des Sith-Imperialen Kriegs stattfand, bildete den Grundstein für die Auflösung der Galaktischen Allianz und den Sieg des Neuen Imperiums.[5]

Hinter den Kulissen

Der Name des caamasischen Sternensystems könnte eine Anspielung auf Sirius sein, den 8,6 Lichtjahre von der Erde entfernten Hauptstern des Sternbildes Großer Hund.

Quellen

Einzelnachweise

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.