FANDOM


Legends-30px

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt Krater auf dem Planeten Saleucami‎; für weitere Bedeutungen siehe Caldera (Begriffsklärung).

Calderas waren Krater auf dem Planeten Saleucami‎. Eine besondere Rolle spielten sie in der Schlacht von Saleucami‎ am Ende der Klonkriege.

Geschichte

Im Jahre 19 VSY befand sich in einer der Calderas ein Stützpunkt der Konföderation unabhängiger Systeme, der von den Truppen der Galaktischen Republik unter dem Oberkommando von Oppo Rancisis und dessen Stellvertreter Quinlan Vos angegriffen wurde. Dieser Stützpunkt wurde von einem planetaren Geschütz bewacht, das es Flottenkommandant Sagoro Autem unmöglich machte, ein Bombardement aus der Luft durchzuführen. Zudem wurde das Geschütz durch ein Kraftfeld abgeschirmt, dessen Energie von einem Generator im Inneren der Caldera erzeugt wurde. Die Jedi und allen voran Oppo Rancisis, der den Gegner mithilfe seiner Schlacht-Meditation zu beschatten versuchte, waren sich bewusst, dass sie den feindlichen Stützpunkt zunächst infiltrieren und dann den Generator deaktivieren mussten. Dieses Vorhaben missfiel den Jedi allerdings sehr, da sich die republikanische Streitmacht durch den monatelangen Kampf geschwächt und demoralisiert zeigte und zusätzlich der Proviant knapp wurde.

Die Truppen der Konföderierten wurden immer tiefer in die Caldera zurückgetrieben, während die Republik die Pforte zum Stützpunkt belagerte. Hinzu kam, dass Jedi-Meister Tholme, der sich bereits seit mehreren Monaten im Inneren der Caldera befindet, immer wieder kleinere Sabotageakte auf den Klonprozess der Morgukai-Schattenarmee durchführt. Dem Dunklen Jedi Sora Bulq gelang es, ein Ablenkungsmanöver durchzuführen, das den Tod von Oppo Rancisis zur Folge hatte. Die Jedi waren schockiert über diesen Verlust, zumal Rancisis die gesamte von ihm erarbeitete Taktik mit in den Tod nahm und seine Ordensbrüder nun ratlos im Schlachtgetümmel zurückließ. Als Rancisis' Stellvertreter übernahm Quinlan Vos die Führung der republikanischen Streitkräfte und befehligte die Infiltrierung der Caldera, die von ihm selbst in Begleitung von Aayla Secura durchgeführt wurde. Die Jedi K'Kruhk und Sian Jeisel führten zeitgleich einen Bodenangriff durch, während Xiaan Amersu und A'Sharad Hett die Luftschlacht organisierten und so von Quinlans Eindringen ablenkten. Der Generator wurde schließlich durch einen weiteren Sabotageakt Tholmes zerstört. Als Tholme zu Quinlan stieß, nahmen sie zusammen den Kampf gegen Sora Bulq und Tol Skorr auf. Nach deren Tod flohen Tholme, Quinlan und Aayla aus der Caldera, die dann von Sagaro Autem aus der Luft bombardiert werden kann, nachdem auch das planetare Geschütz zerstört worden war.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.