Jedipedia
Advertisement
Jedipedia
47.441
Seiten
Kanon-30px.pngÄra Imperium.pngÄra Widerstand.png


Carasynthia „Cara“ Dune war eine Frau von Alderaan, die als Schocktrupplerin der Allianz zur Wiederherstellung der Republik tätig war, die Einheit jedoch verließ und bis 9 NSY als Söldnerin zu arbeiten begann. Nachdem sie Din Djarin bei zwei Missionen geholfen hatte, blieb sie auf Nevarro und half bei der Vernichtung einer imperialen Basis. Zuerst war sie nur der Marshal von Nevarro-Stadt, später schloss sie sich der Neuen Republik an, da sie von einem Piloten der Neuen Republik einen Orden erhalten hat, der sie verpflichtet, sich der Neuen Republik anzuschliessen. Sie blieb aber auf Nevarro. Kurz darauf half sie Din Djarin den Aufenthaltsort von Moff Gideons Kreuzer in Erfahrung zu bringen und Grogu aus dessen Händen zu befreien. Dabei konnte sie auch Doktor Pershing und Gideon in Gewahrsam nehmen.

Biografie

Zeit der Rebellion

Carasynthia kam von Alderaan. Bei der Zerstörung von Alderaan verlor sie alle ihre Freunde und Familie. Während der Rebellion war Dune eine Rebellen-Schocksoldatin.

Aufenthalt auf Sorgan

Cara Dune hielt sich um im Jahr 9 NSY auf dem entlegenen Waldplaneten Sorgan in einer Gaststätte auf, wobei sie auf den ihr bekannten mandalorianischen Söldner Din Djarin und Grogu traf.[1]

Cara Dune hilft dabei die Bewohner der Krill-Farmersiedlung auszubilden.

Da sie anfänglich glaubte, sie stünde auf seiner Abschlussliste, lieferten sich Cara und der Mandalorianer außerhalb der Cantina eine Rangelei. Gemeinsam mit Cara half der Mandalorianer, die Bewohner einer abgelegenen Farmersiedlung auszubilden, um mit der Bedrohung durch die im Wald hausenden Klatooinianer fertigzuwerden. Die Ex-Soldatin zeigte sich überaus besorgt darüber, dass die Barbaren jedoch auch im Besitz eines alten, imperialen AT-ST-Kampfläufers waren. Gemeinsam mit den Dorfbewohnern stellten sich Cara Dune und der Mandalorianer einen Kampf mit den Klatooinianern, wobei Cara auch versuchte, das Feuer des AT-STs auf sich zu lenken. Der Mandalorianer gab ihr dabei Feuerschutz. Letzten Endes gelang es der Gruppe, sowohl den AT-ST zu besiegen, als auch die Klatooinianer von der Siedlung zu vertreiben. Als ein Kopfgeldjäger von Greef Kargas Kopfgeldjägergilde auf Sorgan auftauchte, um das machtsensitive Kind zu töten, erschoss Cara Dune den Jäger, bevor dieser den Abzug drücken konnte. Der Mandalorianer und sie nahmen Abschied voneinander und gingen vorerst getrennte Wege.[1]

Cara Dune in einem Zweikampf mit einem Zabrak.

Als Din Djarin letztlich mit seinem Kanonenboot der Razor Crest und dem Kind nach Sorgan zurückkehrte, fand er Carasynthia im Zweikampf mit einem Zabrak. Sie gewann das Handgemenge und gewann dabei eine Menge Credits von den Zuschauern, die gegen ihren Sieg gewettet hatten. Bei einem Glas ihres Lieblingsgetränks Spotchka erzählte Djarin ihr von seinem Plan, sich gegen den Auftraggeber zur Wehr zu setzen, doch ließ sich Dune erst davon überzeugen, sich Djarins Plan anzuschließen, als sie hörte der Auftraggeber sei Mitglied des Restimperiums.[2]

Flug nach Nevarro

Cara erfährt einen Macht-Würgegriff am eigenen Leib.

Da das Kind während des Fluges an die Steuerung des Schiffes ging und sie damit alle gefährdete, beschlossen die beiden, dass sie jemand brauchten der auf ihn achtet. Daher flog der Mandalorianer nach Arvala-7. Nachdem der Ugnaught Kuiil sich dazu entschlossen hatte, das Trio mit IG-11 und seinen Blurrgs nach Nevarro zu begleiten, flog die Truppe zum geplanten Treffen mit Greef Karga. Auf dem Flug nach Nevarro vertrieben sich Dune und der Mandalorianer die Zeit mit Armdrücken, wobei das Kind die Situation missverstand und – um den Mandalorianer vor vermeintlicher Gefahr zu beschützen – damit begann Cara zu würgen..[2]

Aufenthalt auf Nevarro

Cara macht sich mit den anderen auf den Weg in die Stadt

Auf den Blurrgs reitend traten sie auf Nevarro aus dem Schiff aus, wo sie schon von Greef Karga und drei seiner Söldner erwartet wurden. Nach einer kurzen Begrüßung marschierten sie ein Stück zum Flussufer und übernachteten dort. In dieser Nacht wurden sie von einheimischen, fliegenden Bestien angegriffen, die zwei der drei Blurrgs töteten. Am nächsten Morgen gingen sie Richtung Stadteingang und kurz davor, tötete Karga seine Söldner, da sie ursprünglich eine Falle für den Mandalorianer geplant hatten. Nachdem Greef allerdings in der Nacht von den Bestien lebensgefährlich verletzt worden war und nur durch die Macht-Heilung des Kindes gerettet wurde, änderte er seinen Plan und schloss sich dem Mandalorianer an. Um das Kind zu schützen, falls etwas schiefgehen sollte, brachte der Ugnaughter das Kind zurück zum Schiff. Cara begleitete den Mandalorianer und Karga zu der Stadt. Vor dem Auftraggeber wollten sie so tun, als hätte die Söldnerin den Gesuchten gefasst und wenn sich die Möglichkeit ergibt, soll Din ihn töten. In der Stadt wurden sie in eine Cantina geführt, jedoch wurde bevor sie ihren Plan in die Tat umsetzen konnten, die Cantina von außen durch Moff Gideon angegriffen, der dabei alle in der Cantina befindlichen Sturmtruppen, sowie den Auftraggeber tötete.[2]

„Gibt's noch einen anderen Weg raus?“
— Cara Dune (Quelle)

Cara in der Cantina

Der Mandalorianer schlug vor über die Kanäle zu den anderen Mandalorianern zu flüchten. Jedoch konnte die ehemalige Rebellin durch das Fenster sehen, dass Gideon einen E-Netz-Blasterkanone aufstellen ließ. Verzweifelt versuchten sie das Gitter zu den Kanälen zu öffnen, aber selbst mit ihrem Blaster, schafften sie es nicht es zu öffnen. Gideon gab preis, dass er von allen drei ihre Vorgeschichte kannte und verlangte ihre Kapitulation. Für die Entscheidung gab er ihnen bis zum Einbruch der Nacht. Zu ihrem Glück erschien vorher IG-11 mit dem Kind, der ihnen mitteilte, dass der Ugnaught tot war. Um ihm zu helfen, die Sturmtruppen zu besiegen, gingen Din und Greef raus. Cara schoss von der Cantina aus nach draußen auf ihre Gegner. Durch eine an der Tür angebrachten Bombe, wurde Cara durch die Explosion jener weggeschleudert und verletzt. Vor den eindringenden Sturmtruppen nahm sie Deckung, die sie aber nach kurzer Zeit aufgab um auf jene zu schießen. Den durch eine weitere Explosion vorübergehend kampfunfähigen Mandalorianer brachte sie in die Cantina, in die sie sich mit den anderen zurückzog. Dem Droiden gelang es das Gitter zu öffnen, sodass sie endlich einen Fluchtweg hatten. Cara versuchte Din zu überreden mit ihnen zu kommen, doch der Schwerverletzte weigerte sich. Die Sturmtruppen fingen an die Cantina auszuräuchern und das Kind rettete sie mit der Macht vor einer Stichflamme. Ig-11 erklärte, dass er bei Din blieb, was die Söldnerin nur akzeptierte, da der Droide versprach ihn wieder zu den anderen zu bringen. Gemeinsam mit dem Kind und Greef floh sie in die Kanäle der Stadt. Schon nach kurzer Zeit wurden sie von IG-11 und dem einigermaßen geheilten Mandalorianer eingeholt. In dem Labyrinth verirrten sie sich beinahe, doch Din konnte Spuren finden, die sie zu dem Versteck der Mandalorianer führten. Dort entdeckten sie die Rüstungen von ihnen und erkannten daher, dass sie fast alle tot waren. Plötzlich erschien die Waffenschmiedin und erklärte ihnen, dass das Imperium für das Massaker verantwortlich war. Die Waffenschmiedin gab Din einen Jetpack und einen Siegel für seinen Clan und erklärte ihnen wie sie vor den Imperialen fliehen könnten. Sie gingen zu einem unterirdischen Fluss der zu der Lavaebene führte. Um das Boot, welches sie zu den Lava-Feldern bringen sollte, freizubekommen, schoss die Söldnerin auf die Halterungen. Beim Ausgang des Flusses erwarteten sie schon Sturmtruppen, was Din frühzeitig bemerkte. IG-11 opferte sich, indem er sich selbst in die Luft sprengte und sorgte somit für ihr sicheres Entkommen. Draußen wurden sie von dem Moff mit dessem TIE/ln-Raumüberlegenheitsjäger angegriffen. Der Mandalorianer schaffte es mit seinem Jetpack ihn zum Absturz zu bringen.[3]

Cara verabschiedet sich von Din Djarin

Beim Abschied von dem Mando und dem Kind, beschloss sie in der Stadt zu bleiben und aufzupassen, dass es keine weiteren Sturmtruppen mehr dort geben wird. Von Greef bekam sie das Angebot in Zukunft für die Gilde zu arbeiten und dafür keine Probleme mehr mit ihrer ID zu bekommen.[3]

Marshall von Nevarro

Auf Nevarro wurde sie die Marshal und beschützte die Stadt vor Verbrechern. Eines Tages stürmte sie das Versteck von einigen diebischen Aqualishaner und erschoss in einem Scharmützel alle anderen. Das Diebesgut konfiszierte sie und gab einem anhänglichem Lava-Erdmännchen etwas zu fressen. Die Beute wollte sie ihren rechtmäßigen Besitzern zurückbringen. Durch den Frieden und der Vertreibung von Verbrechern durch Dune gelang die Stadt zu Wohlstand.[4] Während der Landung der Razor Crest erwartete sie mit Greef Karga den Mandalorianer und das Kind. Mit einem Lächeln begrüßte sie die beiden. Greef Karga führte sie durch die Stadt und brachte das Kind in die Schule. Der Mandalorianer wollte das Kind nicht dort lassen, aber nachdem Dune ihm ihr Wort gab, dass es dort sicher sei, ließ Din Djarin ihn dort. Anschließend gingen sie in Greef Kargas Büro und erzählten ihm dort von der Imperialen Basis, welche sie zerstören wollten.[4]

Cara berichtet von der imperialen Basis

Zerstörung der imperialen Basis

Din Djarin stimmte zu ihnen zu helfen und mit dem Speeder von dem Mythrol fuhren sie bis zum Eingang der Basis. Die Steuerung der Tür war kaputt, weswegen der Mandalorianer mit sienem Jetpack zur Plattform hochflog, während der Mythrol versuchte die Türöffnung zu reparieren. Zu dritt stiegen sie in den Aufzug und fuhren nach oben zu Din Djarin, welcher die Plattform von den Sturmtrupplern befreit hatte. Zusammen betraten sie das Gebäude und liefen zum Kontrollzentrum. Dort tötete Cara den imperialen Offizier und sie schalteten die Überwachungssysteme aus. Anschließend gingen sie zum Wärmeschacht, wo sie den Reaktor überhitzten, welcher in einigen Minuten die Basis zerstören würde. Bei ihrem Weg aus dem Gebäude kamen sie zu einem Laborbereich und entdeckten eine Nachricht von Doktor Pershing. Dadurch erfuhren sie, dass Moff Gideon noch lebte und, dass es eine geheime Forschungseinrichtung war. Anschließend trennten sie sich von dem Mandalorianer, welcher zum Kind zurück wollte, da das Restimperium immer noch hinter ihm her war. Nach einer Schießerei kamen sie zurück zur Plattform und nutzten dort einen Trexler Marodeur zur Flucht. Dabei wurden sie allerdings von Sturmtrupplern auf 74-Z-Düsenschlitten verfolgt, welche sie aber ausschalten konnten. Vor den TIE/ln-Raumüberlegenheitsjäger rettete sie der Mandalorianer, welcher mit dem Kind in der Razor Crest zurückgekommen war. Diesen Sieg gegen das Restimperium feirten die drei, welche in der Stadt zugeschaut hatten. Zusammen beobachteten sie, wie Din Djarin davonflog. Später erschien Carson Teva von der Neuen Republik und befragte Karga zu dem Ereignis. Vor dem Eingang von Kargas Büro stand Cara und fütterte ein Lava-Erdmännchen. Teva sprach sie an und bot ihr an sich der Neuen Republik anzuschließen. Dies lehnte sie ab und erzählte ihm auf Nachfrage, dass sie damals bei der Zerstörung von Alderaan alle verloren hatte. Anschließend ging der Pilot der Neuen Republik wieder, gab ihr aber davor noch eine Auszeichnung.[4]

In der Neuen Republik

Dune und Fennec Shand

Cara Dune schloss sich schlussendlich doch der Neuen Republik an. Einige Zeit später kam Din Djarin zu ihr nach Nevarro, da er Informationen über einen Häftling der Neuen Republik brauchte. Zuerst wollte sie für ihn die Regeln nicht beugen, aber nachdem sie erfahren hatte, dass das Kind entführt worden war, gab sie ihm dessen Aufenthaltsort.[7] Gemeinsam mit Boba Fett, Fennec Shand und Din Djarin flog sie zu den Karthonischen Schrottfeldern und nahm Mayfeld mit. In der Sklave I erzählte Mayfeld ihnen, dass sie nach Morak müssten, damit er dort den Aufenthaltsort von Moff Gideons Schiff herausbekommt. Bei Morak angekommen, entdeckten sie das Imperiales Bergbauzentrum, wo sie hinmussten. Sie beobachteten die Imperialer Kampfangriffstransporter und Mayfeld und Djarin entschieden sich zusammen einen zu kapern und damit in das Bergbauzentrum zu gelangen. Alle anderen konnten nicht mitkommen, da ihre Kennung dem Imperium bekannt war. Dune und die anderen halfen aber trotzdem bei der Kaperung, sodass Dune beispielsweise die beiden Juggernautfahrer ausschaltete. Nachdem sich Mayfeld undd Djarin umgezogen hatten, bewahrte sie für den Mandalorianer seine Rüstung auf. Zusammen mit Shand beobachtete Dune, wie der Kampfangrifftransporter im Bergbauzentrum ankam. Anschließend bereitete sich Dune darauf vor, die Wachen auf dem Dach auszuschalten. Während Shand die Geschütze übernehmen sollte, sollte Dune die Soldaten töten. Nach einiger Zeit bemerkten sie, dass die beiden Männer aus einem der Fenster geklettert waren und halfen ihnen die imperialen Soldaten, die ebenfalls aus den Fenstern kletterten, zu erschießen. Danach töteten sie die Soldaten auf dem Dach des Gebäudes. Mayfeld und Djarin schafften es sich in die Sklave I zu retten. Danach schoss der frühere imperiale Scharfschütze auf das Rhydonium, welches explodierte und somit das Gebäude zerstörte. Kurz danach sahen sie mit an, wie Boba mit einer Void-7-Ladung zwei TIE-Jäger zerstörte, die ihn verfolgt hatten. Die Sklave I landete in der Nähe von ihnen und Shand und Dune gingen zu dem Schiff zurück. Dune entschied sich Mayfeld die Freiheit zu schenken und ihn auf Morak zurückzulassen. Danach erzählte ihr der Mandalorianer, dass er die Koordinaten von Moff Gideon hatte und sie fragte ihn, was er nun vorhabe. Anschließend flogen sie alle gemeinsam, bis auf Mayfeld, mit der Sklave I von Morak weg.[6]

Gefangennahme Gideons

Dune auf dem Weg zu Gideons Kreuzer

Boba Fett griff mit der Sklave I einen Lambda-Klasse-T-4a-Shuttle an, indem sich Pershing befand. Nachdem das Shuttle flugunfähig war, ging Dune mit Din Djarin an Bord. Im Cockpit trafen sie auf Dr. Pershing und zwei Piloten. Der eine Pilot erschoss den anderen und bedrohte Pershing. Dieser wusste, dass sie von Alderaan stammte und teilte ihr mit, dass er auf dem 1. Todesstern gedient hatte und bei der Zerstörung ihrer Heimat zugeschaut hatte. Da der Pilot seine Waffe nicht fallen ließ, erschoss ihn Dune und traf dabei ebenfalls leicht Pershings Ohr. Anschließend verließ sie das Cockpit. Sie nahmen Pershing mit an Bord der Sklave I und fliegen zu Bo-Katan Kryze und Koska Reeves, die sich ihnen anschließen. In der Sklave I besprachen sie ihre Strategie. Pershing machte sie auf die Dunkeltruppen aufmerksam und sie entschlossen sich dazu, diese sofort auszuschalten wenn sie an Bord von Gideons Kreuzer sind. Sie begaben sich alle bis auf Pershing und Fett an Bord des Shuttles und taten so, als würden sie von der Sklave I angegriffen werden. Dadurch konnten sie auf dem Kreuzer von Gideon landen. Die vier Frauen erschossen alle Soldaten im Hangar, sodass kurz darauf Din Djarin unbemerkt sich zu den Dunkeltruppen und den Zellen schleichen kann. Auf dem Weg zur Brücke bekam Dunes Waffe eine Ladehemmung. Diese konnte sie aber im Aufzug beheben und nach dem Aussteigen die Sturmtruppen weiter beschießen. Auch auf der Brücke erschossen sie alle Anwesenden, jedoch war Gideon nicht aufzufinden.[8]

Dune bei der Verabschiedung von Grogu

Plötzlich erschien Din Djarin mit dem gefangen genommenen Gideon, Grogu und dem Dunkelschwert auf der Brücke. Dune freute sich darüber, dass Gideon lebend hergebracht wurde. Der Imperiale fragte Bo-Katan warum sie Din Djarin nicht einfach töten würde und sich das Dunkelschwert nehmen würde. Daraufhin stieß ihn Dune zu Boden und sie erfuhren, dass das Dunkelschwert den Anspruch auf Mandalore repräsentiert und man es nur in einem Zweikampf gewinnen konnte. Daher gehörte das Dunkelschwert nun Din Djarin und Bo-Katan lehnte es ab, das Schwert an sich zu nehmen. Auf einmal ging der Alarm los und die Dunkeltruppen enterten den Kreuzer zurück. Daher verbarrikadierten sie sich auf der Brücke und verschlossen das Eingangstor. Bevor diese das Tor aufbrechen konnten, erschien ein einzelner X-Flügler der Neuen Republik. Die Dunkeltruppen hörten mit ihrem Versuch auf das Tor aufzubrechen und auf den Monitoren konnten sie beobachten, wie eine Person mit einem Lichtschwert die Dunkeltruppen zerstörte. In einem abgelenkten Moment ergriff Gideon einen Blaster und versuchte damit zuerst Bo-Katan und anschließend das Kind zu erschießen. Die Rüstung der Mandalorianerin schützte sie aber und vor das Kind warf sich Din Djarin in seiner mandalorianischen Rüstung. Die anderen Frauen bedrohten nun Gideon und verlangten von ihm, dass er seine Waffe fallen ließ. Da er nun versuchte sich selbst zu erschießen, schlug ihm Dune die Waffe aus der Hand und schlug ihn bewusstlos. Auch die Dunkeltruppen vor dem Tor wurden von dem Jedi restlos vernichtet und Din Djarin öffnete das Tor für ihn. Der Jedi stellte sich als Luke Skywalker heraus und nahm Grogu mit sich, um ihn auszubilden.[8]

Hinter den Kulissen

  • Cara wird in The Mandalorian von Gina Carano gespielt. Die deutsche Sprechrolle übernimmt Friederike Walke.
  • Seit dem 20. April 2020 ist Cara neben Din Djarin und Greef Karga eine spielbare Figur in Galaxy of Heroes.[9] Ihre Spezialfähigkeiten sind dort „Kneipenschlägerin“, „Improvisierte Strategie“, „Infiltratorin“ und „Ehemalige Rebellen-Schocktrupplerin“.[9]
  • Da Carano entlassen wurde, wird Cara Dune höchstwahrscheinlich neubesetzt werden oder in der Serie The Mandalorian nicht mehr auftauchen.[10]

Quellen

Einzelnachweise

Advertisement