FANDOM


30px-Ära-Real

Carlsen Comics

Comic-Label

Carlsen ist ein deutscher Roman- und Comic-Verlag mit Sitz in Hamburg. Die Firma ist ein Tochterunternehmen des gleichnamigen Verlagshauses in Dänemark, das wiederum dem schwedischen Medienunternehmen Bonnier angehört. Der deutsche Carlsen Verlag wurde am 25. April 1953 in Hamburg gegründet.

Für Star Wars veröffentlichte der Carlsen Verlag zwischen Juni 1994 bis Juni 1997 in einem zweimonatlichen Rhythmus siebzehn Comic-Alben, die sich an den Sammelbänden des amerikanischen Comic-Verlags Dark Horse Comics orientierten. Darunter zählen auch Klassiker wie Das dunkle Imperium, Das Geheimnis der Jedi-Ritter, Der Freedon-Nadd-Aufstand oder Schatten des Imperiums. Die Carlsen-Alben erschienen parallel zu den Star-Wars-Comics des Feest-Verlags.

Geschichte

Nach der Gründung der deutschen Niederlassung des Carlsen Verlags im Jahr 1953 veröffentlichte der Verlag zunächst ausschließlich Jugendbücher über die Geschichten des Bären Petzi, die sich äußerst erfolgreich verkauften. Die ersten Comics veröffentlichte Carlsen im Jahr 1967 mit der Serie Tim und Struppi, wobei das Programm bald auch um franko-belgische Serien wie Die Schlümpfe oder Leonardo erweitert wurde. Zu Beginn der 1990er Jahre hielten dann auch Superhelden-Comics in Form von Sammelbänden Einzug im Comic-Programm von Carlsen.

Im Roman-Sektor konnte Carlsen mit ihrer Harry-Potter-Lizenz einen durchschlagenden Erfolg erzielen. Die von Autorin Joanne K. Rowling verfasste und für sieben Teile ausgelegte Buchreihe entwickelte sich zu einem internationalem Kult, wobei Carlsen die Lizenz noch vor der Veröffentlichung des ersten Potter-Romans erwarb. Alleine der letzte und siebte Romane mit dem Titel Harry Potter und die Heiligtümer des Todes wurde mit einer Rekordauflage von drei Millionen Exemplaren veröffentlicht. Davon konnten eine Millionen Bücher bereits am ersten Verkaufswochenende verkauft werden.

Weblinks

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.