FANDOM


(Nicht den lieben Duron vergessen... ^^)
K (Frühe Jahre)
Zeile 27: Zeile 27:
 
Cay Qel-Droma wuchs zusammen mit seinem älteren Bruder Ulic Qel-Droma bei seinen Eltern auf dem Planeten [[Alderaan]] auf. Ihre Mutter, die selbst eine erfahrene Jedi und strenge Lehrmeisterin war, brachte den beiden Brüdern alles bei, was man über die bekannte [[Galaxis]] wissen musste. Jegliches Wissen um die Macht behielt sie Cay und Ulic allerdings vor, da sie es sich nicht zutraute, ein angemessenes Schüler-Meister-Verhältnis zu ihren Söhnen aufzubauen. Zwar spürte sie das große Potenzial der beiden, doch versäumte sie, sie rechtzeitig in jungen Jahren einer Jedi-Ausbildung zu unterziehen. Erst nachdem Cay und Ulic schon etwas älter waren, entschloss sich ihre Mutter dazu, ihre Söhne zu Jedi-Meister Arca Jeth zu schicken, wo sie in dessen Ausbildungsstätte auf dem Planeten Arkania zu Jedi ausgebildet werden sollten.
 
Cay Qel-Droma wuchs zusammen mit seinem älteren Bruder Ulic Qel-Droma bei seinen Eltern auf dem Planeten [[Alderaan]] auf. Ihre Mutter, die selbst eine erfahrene Jedi und strenge Lehrmeisterin war, brachte den beiden Brüdern alles bei, was man über die bekannte [[Galaxis]] wissen musste. Jegliches Wissen um die Macht behielt sie Cay und Ulic allerdings vor, da sie es sich nicht zutraute, ein angemessenes Schüler-Meister-Verhältnis zu ihren Söhnen aufzubauen. Zwar spürte sie das große Potenzial der beiden, doch versäumte sie, sie rechtzeitig in jungen Jahren einer Jedi-Ausbildung zu unterziehen. Erst nachdem Cay und Ulic schon etwas älter waren, entschloss sich ihre Mutter dazu, ihre Söhne zu Jedi-Meister Arca Jeth zu schicken, wo sie in dessen Ausbildungsstätte auf dem Planeten Arkania zu Jedi ausgebildet werden sollten.
   
Bereits in frühen Jahren eignete sich Cay durch seine große Leidenschaft an technischen Gerätschaften eine außerordentliche Begabung für Reparaturen jeglicher Art an. Dies bemerkte auch seine Mutter, die Cay einen „mechanischen Verstand“ zuschrieb, da dieser mit großem Interesse Droiden konstruierte, Fahrzeuge reparierte und Alderaans regen Luftverkehr beobachtete. Im Gegensatz zu seinem Bruder war Cays Persönlichkeit von fröhlicher Natur, da er sich in jeder Situation einen Scherz erlaubte, um für Lockerheit zu sorgen. Er akkzeptierte seine Fehler und versuchte, sie wieder gut zu machen, während sein Bruder Ulic etwaige Konsequenzen aus seinen Handlungen nicht abzuschätzen vermochte. Ihre Mutter war zu Beginn des Jedi-Trainings besorgt, dass es unter den beiden Brüdern zu Rivalitäten kommen könnte, sollte einer dominieren und sich über den anderen stellen. Nachdem Cay von seiner Mutter ihre Sorgen erzählt bekam, belächelte er sie darüber und versicherte ihr, dass in der Beziehung zwischen ihm und seinem Bruder nichts in den Weg stellen könnte.
+
Bereits in frühen Jahren eignete sich Cay durch seine große Leidenschaft an technischen Gerätschaften eine außerordentliche Begabung für Reparaturen jeglicher Art an. Dies bemerkte auch seine Mutter, die Cay einen „mechanischen Verstand“ zuschrieb, da dieser mit großem Interesse Droiden konstruierte, Fahrzeuge reparierte und Alderaans regen Luftverkehr beobachtete. Im Gegensatz zu seinem Bruder war Cays Persönlichkeit von fröhlicher Natur, da er sich in jeder Situation einen Scherz erlaubte, um für Lockerheit zu sorgen. Er akkzeptierte seine Fehler und versuchte, sie wieder gut zu machen, während sein Bruder Ulic etwaige Konsequenzen aus seinen Handlungen nicht abzuschätzen vermochte. Ihre Mutter war zu Beginn des Jedi-Trainings besorgt, dass es unter den beiden Brüdern zu Rivalitäten kommen könnte, sollte einer dominieren und sich über den anderen stellen. Nachdem Cay von seiner Mutter ihre Sorgen erzählt bekam, belächelte er sie darüber und versicherte ihr, dass in der Beziehung zwischen ihm und seinem Bruder sich nichts in den Weg stellen könnte.
   
 
Während seiner Jedi-Ausbildung brachte Cay seine außerordentlichen technischen und handwerklichen Fähigkeiten immer wieder ein, indem er für Meister Arca Jeth Lampen reparierte und persönliche Fahrzeuge sowie Trainingsdroiden wartete. Im Zuge der Ausbildung bemerkte Cay mit zunehmender Besorgnis auch den schleichenden Wandel von Ulics Persönlichkeit. Cays Bruder war überheblich geworden und außerdem war er über den langsamen Fortschritt von Meister Arca Jeths Trainingsmethoden frustriert.
 
Während seiner Jedi-Ausbildung brachte Cay seine außerordentlichen technischen und handwerklichen Fähigkeiten immer wieder ein, indem er für Meister Arca Jeth Lampen reparierte und persönliche Fahrzeuge sowie Trainingsdroiden wartete. Im Zuge der Ausbildung bemerkte Cay mit zunehmender Besorgnis auch den schleichenden Wandel von Ulics Persönlichkeit. Cays Bruder war überheblich geworden und außerdem war er über den langsamen Fortschritt von Meister Arca Jeths Trainingsmethoden frustriert.

Version vom 19. Januar 2008, 12:45 Uhr

30px-Ära-Sith

Cay Qel-Droma war ein Jedi-Ritter des Alten Jedi-Ordens, der zur Zeit des Ersten Sith-Kriegs lebte. Er und sein Bruder Ulic Qel-Droma wurden von Jedi-Meister Arca Jeth in dessen Ausbildungsstätte auf Arkania ausgebildet, ihr Vetter Duron Qel-Droma hingegen wurde auf Coruscant und Dantooine in den Lehren der Jedi unterwiesen.

Cay verlor seinen Arm im Kampf gegen Königin Amanoa, als die königliche Wache ihn ihm abschlug. Er wurde dann aus dem Thronsaal von seinem Bruder gerettet. Als sie in Sicherheit waren, montierte Cay von einem XT-6 Droiden einen Arm ab und verwendete diesen als Prothese. Cay wurde von seinem Bruder getötet, nachdem dieser der Dunklen Seite der Macht verfallen war.

Biografie

Frühe Jahre

Cay Qel-Droma wuchs zusammen mit seinem älteren Bruder Ulic Qel-Droma bei seinen Eltern auf dem Planeten Alderaan auf. Ihre Mutter, die selbst eine erfahrene Jedi und strenge Lehrmeisterin war, brachte den beiden Brüdern alles bei, was man über die bekannte Galaxis wissen musste. Jegliches Wissen um die Macht behielt sie Cay und Ulic allerdings vor, da sie es sich nicht zutraute, ein angemessenes Schüler-Meister-Verhältnis zu ihren Söhnen aufzubauen. Zwar spürte sie das große Potenzial der beiden, doch versäumte sie, sie rechtzeitig in jungen Jahren einer Jedi-Ausbildung zu unterziehen. Erst nachdem Cay und Ulic schon etwas älter waren, entschloss sich ihre Mutter dazu, ihre Söhne zu Jedi-Meister Arca Jeth zu schicken, wo sie in dessen Ausbildungsstätte auf dem Planeten Arkania zu Jedi ausgebildet werden sollten.

Bereits in frühen Jahren eignete sich Cay durch seine große Leidenschaft an technischen Gerätschaften eine außerordentliche Begabung für Reparaturen jeglicher Art an. Dies bemerkte auch seine Mutter, die Cay einen „mechanischen Verstand“ zuschrieb, da dieser mit großem Interesse Droiden konstruierte, Fahrzeuge reparierte und Alderaans regen Luftverkehr beobachtete. Im Gegensatz zu seinem Bruder war Cays Persönlichkeit von fröhlicher Natur, da er sich in jeder Situation einen Scherz erlaubte, um für Lockerheit zu sorgen. Er akkzeptierte seine Fehler und versuchte, sie wieder gut zu machen, während sein Bruder Ulic etwaige Konsequenzen aus seinen Handlungen nicht abzuschätzen vermochte. Ihre Mutter war zu Beginn des Jedi-Trainings besorgt, dass es unter den beiden Brüdern zu Rivalitäten kommen könnte, sollte einer dominieren und sich über den anderen stellen. Nachdem Cay von seiner Mutter ihre Sorgen erzählt bekam, belächelte er sie darüber und versicherte ihr, dass in der Beziehung zwischen ihm und seinem Bruder sich nichts in den Weg stellen könnte.

Während seiner Jedi-Ausbildung brachte Cay seine außerordentlichen technischen und handwerklichen Fähigkeiten immer wieder ein, indem er für Meister Arca Jeth Lampen reparierte und persönliche Fahrzeuge sowie Trainingsdroiden wartete. Im Zuge der Ausbildung bemerkte Cay mit zunehmender Besorgnis auch den schleichenden Wandel von Ulics Persönlichkeit. Cays Bruder war überheblich geworden und außerdem war er über den langsamen Fortschritt von Meister Arca Jeths Trainingsmethoden frustriert.

Bestienkriege

Im Jahr 4000 VSY war Cays und Ulics Ausbildung schon soweit fortgeschritten, dass sie zusammen mit dem Twi'lek Tott Doneeta, der zu dieser Zeit ebenfalls von Arca Jeth ausgebildet wurde, ihre erste Mission antreten durften. Meister Arca Jeth schickte seiner Schüler zum Planeten Onderon, wo sie einen seit mehreren Jahrhunderten andauernden Konflikt, die Bestienkriege genannt, zwischen den aufständischen Bestienreitern und den Bewohnern der Stadt Iziz schlichten sollten. Damit kam Arca Jeth einem dringenden Hilferuf von Onderons Königin Amanoa entgegen, die die Unterstützung der Jedi einforderte. Nachdem die drei Jedi-Schüler mit ihrem Schiff, der Nebulon Ranger, aufgrund eines Angriffs durch Bestienreiter eine hastige Landung auf dem Dach der königlichen Zitadelle hinlegen mussten, war auch noch Königin Amanoa über die Tatsache verärgert, dass man ihr Lehrlinge und keinen erfahrenen Meister geschickt hatte. Nur wenige Augenblicke nach ihrer Ankunft im königlichen Thronsaal erfolgte dort ein weiterer Angriff durch die Bestienreiter, auf den Prinzessin Galias Entführung folgte. Cay fühlte allmählich die dunkle Macht, die auf Onderon präsent war, und schlug vor, Meister Jeths Rat einzuholen, was sein Bruder Ulic jedoch entschieden ablehnte und stattdessen befahl, eine Rettungsaktion für Prinzessin Galia durchzuführen.

Ulic rettet Cay

Ulic Qel-Droma rettet seinen Bruder aus dem Feuerhagel.

Mit der Nebulon Ranger durchkämmte die Jedi-Gruppe die Wildnis Onderons und versuchte, die entführte Prinzessin mithilfe von Sensoren aufzuspüren. Während ihres Fluges geriet die Gruppe allerdings unter Beschuss und da sie daraufhin von einem wärmesuchenden Torpedo verfolgt und erwischt wurden, mussten Cay, Ulic und Tott ihre Suche zu Fuß fortsetzen. Auf dem Rücken eines von Tott Doneeta gezähmten Boma-Ungeheuers ritten die Jedi zu einer nahe gelegenen Festung, bei der es sich um die Zitadelle des Tier-Lords Modon Kira handelte. Dort erfuhren Cay und seine Begleiter, dass Galia in Oron Kira verliebt war, diesen gerade heiraten wollte und aus diesem Grund auch ihre eigene Entführung von Iziz inszenierte. Auch offenbarte sich den Jedi, dass die Bestienreiter in Wirklichkeit nicht die Aggressoren des Kriegs waren, für die sie gehalten werden, sondern um Ausgestoßene, die sich gegen die dunkle Macht von Onderons Königsfamilie aufzulehnen versuchten. Was Cay bereits zu Beginn ihrer Mission gespürt hatte, wurde nun auch seinem Bruder bewusst – Königin Amanoa war von der Dunklen Seite der Macht befallen.

Zusammen mit der Prinzessin marschierten die Jedi wieder nach Iziz, um dort Königin Amanoa von der Ansicht zu überzeugen, dass eine Heirat zwischen Galia und Oron Kira zum Frieden zwischen den verfeindeten Parteien führen könnte. Sie zeigte sich jedoch uneinsichtig und so begann Tier-Lord Modon Kira eine militärische Großoffensive gegen die Hauptstadt einzuleiten. Im folgenden Gefecht wurde Cay in einen Kampf mit einem Kriegsdroiden von Königin Amanoa verwickelt, der die linke Hand des Jedi mit einem Blaster erwischte. Anschließend wurde Cays linker Arm hinterrücks von einem weiteren Droiden abgeschlagen. Ulic rettete seinen Bruder daraufhin aus dem Feuerhagel und brachte ihn in Sicherheit, wo Cay einen mechanischen Arm eines alten XT-6-Droiden abmontierte und ihm selbst als Prothese anschloss. Als Cay und Ulic aus dem Palast traten, bemerkten sie, dass Meister Jeth angereist war, um den Konflikt mithilfe seiner Jedi-Kampfmeditation beizulegen und die dunkle Macht von Onderon zu vertreiben.

Freedon-Nadd-Aufstand

Der Frieden währte jedoch nicht lange auf Onderon, da König Ommin noch immer die dunkle Macht des Sith-Lords und ehemaligen Königs von Onderon Freedon Nadd in Iziz aufrecht erhielt und zahlreiche Anhänger um sich scharrte. Zahlreiche Onderonianer hielten noch immer das Andenken Freedon Nadds aufrecht und erhoben einen Aufstand, bei dem sie gegen den Abtransport von Königin Amanoas und Freedon Nadds Überresten zum benachbarten Mond Dxun protestierten. Die noch junge Regierung unter Königin Galias Führung erfuhr durch diesen so genannten Freedon-Nadd-Aufstand im Jahr 3998 VSY ihre erste große Bewährungsprobe. Um die Ausschreitungen während des Leichenzugs einzudämmen, wurde das aus Arca Jeth und seinen Schülern Ulic, Cay und Tott bestehende Jedi-Team durch Oss Wilum verstärkt. Dennoch entwickelte sich die Zeremonie durch einen Überraschungsangriff des königlichen Militärs von Onderon unter der Leitung von Ommins Sith-Krieger Warb Null zu einem Gefecht, bei dem Amanoas und Nadds Sarkophage entführt wurden. Schnell erkannten die Jedi, dass König Ommin hinter dem Angiff steckte, und während Cay zusammen mit Oss und Tott den königlichen Palast sicherte, suchten Ulic und Arca Jeth nach Ommin, um ihn zur Rede zu stellen.

Cay Qel-Droma verliert Prothese

Cays Armprothese wird von einem Kriegsdroiden abgeschlagen.

Später erfuhr Cay von seinem Bruder, dass ihr Meister von Ommin angegriffen und entführt wurde. Hilfesuchend nahm das Jedi-Team Kontakt mit Ossus auf, von wo aus zusätzlich die Jedi Nomi Sunrider, Dace Diath, Shoaneb Culu, Qrrrl Toq und Kith Kark nach Onderon entsandt wurden. Außerdem beschloss auch die Galaktische Republik militärische Schritte gegen das Königshaus von Onderon einzuleiten, um den Planeten endlich zu befriedigen. Im Zuge der folgenden Schlacht ließen sich Cay, Ulic, Tott und Oss von den Naddisten in die Zitadelle Modon Kiras zurückdrängen und einkesseln. Erst nachdem das Jedi-Team von Ossus in den Kampf eingriff, konnten sich Ulic und seine Begleiter von der hemmenden Wirkung der Dunklen Seite der Macht befreien und aus der Zitadelle fliehen. Nachdem die Jedi vereint waren, besiegten sie zunächst die Naddisten vor Modon Kiras Zitadelle und begaben sich anschließend nach Iziz, wo sie gemeinsam das unterirdische Versteck von König Ommin aufsuchten. Bevor sie tatsächlich auf den König trafen, mussten Cay und seine Begleiter gegen hunderte seiner dunklen Anhänger ankämpfen. Dabei wurde Cay erneut von einem Kriegsdroiden überrascht, der ihm hinterrücks seinen mechanischen Arm abschlug. Dennoch behielt Cay die Fassung und nahm sein Lichtschwert in die rechte Hand, mit der er den Droiden auch zerstörte. Seinem Bruder Ulic, der kurz darauf gegen König Ommin antrat und ihn besiegte, gelang es, Meister Arca Jeth aus seiner Gefangenschaft zu befreien.

Im Anschluss am Freedon-Nadd-Aufstand, der mit Ommins Tod beigelegt werden konnte, fuhren Cay und die anderen Jedi damit fort, die dunkle Macht von Onderon zu entfernen, in dem sie die Überreste von Freedon Nadd, Amanoa und Ommin in einer Grabstätte auf dem Mond Dxun einschlossen.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.