FANDOM


Legends-30px

Centares ist ein Planet des gleichnamigen Systems im Maldrood-Sektor im Mittleren Rand und hatte Anschluss zur Perlemianischen Handelsstraße. Zu Zeiten der Galaktischen Republik war er ein beliebtes Reiseziel und wurde von seinen Bewohnern als Juwel des Mittleren Randes bezeichnet. Die spätere industrielle Nutzung der unterirdischen Lavaströme ruinierte jedoch die Umwelt, sodass Centares viel von seinem Reiz verlor. Viele, die in die Randgebiete vorstoßen wollten, deckten sich auf Centares mit Vorräten ein. Somit blieb der Planeten auch weiterhin einer der letzten Vorposten der galaktischen Zivilisation. In der Zeit des Galaktischen Bürgerkrieges lebte auf Centares eine Milliarde fühlender Wesen, von der 85 Prozent Menschen waren.[1] Der Galaktische Senat ließ auf Centares das Museum der Galaktischen Republik errichten, das später von Imperator Palpatine geschlossen wurde.[4]

Geschichte

Zur Zeit des Kalten Krieges zwischen der Galaktischen Republik und dem Sith-Imperium wurde in der Nähe von Centares ein alter Kommunikationssatellit gefunden, welcher für Jahrhunderte die galaktischen Kommunikationskanäle überwacht und aufgezeichnet hatte.[5]

In den Tagen der Galaktischen Republik war der Flammensee auf Centares eine beliebte Touristenattraktion, die Tausende von Besuchern aus den mittleren Randgebieten der Galaxis nach Centares lockte. An den Ufern des Sees erhoben sich mehrere elegante Hoteltürme. Einige davon standen auf Plattformen in Ufernähe, die über hölzerne Stege erreichbar waren. Unter der Herrschaft des Galaktischen Imperiums wurden die unterirdischen Lavaströme, die den See mit Wärme versorgten, für industrielle Zwecke genutzt. Nachdem die Lavaströme ausgebeutet waren, war der See stark verschmutzt und enthielt aufgeheizte Säuren, die organische Substanzen innerhalb von Sekunden und Metalle innerhalb weniger Stunden auflösten. Die Hoteltürme, die nach dem Niedergang des Tourismus nicht mehr benutzt wurden, verfielen rasch.[1]

Im Jahre 0 NSY kauften Leia Organa und Luke Skywalker, die auf dem Weg nach Yavin IV waren, auf Centares ein gebrauchtes Raumschiff von einem Händler namens Jorman Thoad.[6]

Zu dieser Zeit versteckte sich auch ein Mann namens Tyler Lucian in einem der heruntergekommenen ehemaligen Hotels am Ufer des Lavasees, nachdem er in der Schlacht von Yavin aus der Rebellen-Allianz desertiert war. Der Kopfgeldjäger Beilert Valance folgte seiner Spur bis nach Centares. Von einem Mann namens Merl, dem eine Bar im Raumhafen gehörte und der Gesetzlosen für Geld Zuflucht gewährte, erfuhr Valance Lucians Aufenthaltsort. Nachdem er ihn aufgespürt hatte, wollte er ihn töten, damit Lucian Darth Vader nicht den Namen des Piloten verraten konnte, der den Todesstern zerstört hatte. Vader, der Lucians Namen von einem gefangenen Spion der Rebellen erfahren hatte, erschien jedoch, bevor Valance dies tun konnte. Der Kopfgeldjäger stellte sich Vader entgegen, um ihn so lange wie möglich aufzuhalten, doch er war ihm unterlegen und wurde schließlich von ihm getötet. Als sich Vader Lucian zuwandte, sprang dieser in den See, um sich das Leben zu nehmen.[3]

Quellen

Einzelnachweise


Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.