FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

Cerasi war ein Mensch vom Planeten Melida/Daan und gehörte dem Volk der Melida an. Ihre Mutter starb schon sehr früh. Ihr Vater, ein Mann namens Wehutti, war ein Mitglied der Melida. Bei den Kämpfen der Melida gegen die Daan, verlor er einen Arm. Auch deshalb, war Cerasi schon in Jungen Jahren gegen die Kämpfe der beiden Volksgruppen. Sie hasste ihren Vater dafür und meinte sogar, dass er für sie schon längst gestorben war.

Biografie

Das neue Mitglied

In einer Grabkammer unter der Erde versammelten sich viele Kinder, die dagegen waren, dass es zwischen den Daan und den Melida Krieg gab. Cerasi war eine der Ersten, die dort wohnten und kannte deshalb auch jeden Winkel des Unterschlupfes. Zusammen mit Nield, dem Anführer der Gruppe Die Jungen, die sich später aus den Kindern, die in den Untergrund gingen bildete, übernahm sie als seine Rechte Hand die Gruppe. Nield befahl ihr später, zwei Jedi, die die Melida fangen wollten, in das Lager der Jungen zu führen, damit diese nicht wie schon ein Jedi als Gefangene der Melida endeten. Cerasi machte sich auf den Weg und brachte die Jedi zu Nield, der ihnen erklärte, warum er sie retten ließ, und wollte sie um Hilfe für den Frieden auf Melida/Daan bitten. Einer der Jedi, Qui-Gon Jinn, meinte aber, dass er die Geschichte des Krieges aus der Sicht der Melida und der von Die Jungen gehört hatte und sich noch kein Bild über die Daan bilden wollte. Cerasi brachte ihn, Nield und Obi-Wan Kenobi, Qui-Gons Padawan, deshalb ins Daanrevier. Dort führte Nield sie alle in eine der Hallen der Zeugen und zeigte ihnen die Hologramme, die sich dort befanden. Sie waren genau wie die Melida, kämpften gegen diese und wussten nicht einmal, was der Grund des Krieges war. Nachdem sie die Halle verlassen hatten, schloss Nield einen Pakt mit Qui-Gon Jinn. Er wollte mit den Jungen einen bereits feststehenden Plan bei den Daan und Melida umsetzen, damit Qui-Gon und Obi-Wan die Jedi Tahl, die von den Melida gefangen genommen wurde, befreien konnten. Die Jungen wollten mit Kriegsspielzeugen, die sie so umbauten, dass die von ihnen erzeugten Geräusche wie echte Blasterschüsse klangen, bei den Melida und Daan für Verwirrung sorgen. In ihren Behausungen fingen Nield, Cerasi und die anderen an, dieses in die Tat umzusetzen. Dabei kamen sie und Obi-Wan ins Gespräch. Er sagte, dass er sie bei dem vorgetäuschten Angriff unterstützen wollte.

Die ersten Versuche zum Frieden

Am nächsten Morgen gingen die drei ins Daan-Territorium. Mit ihren Spielzeugwaffen schossen sie von den Dächern gegen Mauerwerke, so dass es wie ein Angriff der Melida aussah. Später schossen noch andere Mitglieder der Jungen auf die Mauern, so dass der Angriff etwas echter aussah. Wieder zu Hause, erfuhren sie etwas später, dass die Melida und auch die Daan nicht auf ihre Angriffe eingegangen waren. Sie waren auch traurig darüber, dass ihr Freund Obi-Wan zurück in den Jedi-Tempel musste. Trotzdem entschlossen sich Cerasi und Nield, Obi-Wan zu fragen, ob sie mit ihm und dem Raumjäger von Qui-Gon und Obi-Wan, die Deflektor-Türme der Daan ausschalten könnten. Obi-Wan stimmte zu und brach so eine weitere Regel des Jedi-Kodexs. So bewies er abermals seine Freundschaft zu Cerasi und Nield. Sie standen früh auf und schlichen sich an Qui-Gon vorbei. Sie begaben sich zu dem Raumjäger und stiegen, als sie dort angekommen waren, in diesen ein. Dann zerstörten sie alle Deflektor-Türme der Daan, die ermöglichten, dass keine Melida in das Territorium kamen. Während sie diese Aktion durchgezogen hatten, hatte Qui-Gon Jinn versucht die Daan und die Melida zu vereinen, was dann auch geschah. Er versprach Nield, dass ab jetzt Frieden auf Melida/Daan einkehren würde. Doch dann hörten sie Schreie und Kämpfe an der Oberfläche der Behausungen der Jungen, wo sich auch Die Scavenger-Jungen, die sich mit den Jungen verbündet hatten, aufhielten. Die Melida- und Daan-Älteren hatten einen Krieg gegen ihre eigenen Kinder begonnen.

Aus Frieden wird Krieg

Obi-Wan-Defenders of the Dead cover

Obi-Wan Kenobi

Aus dem so erhofften Frieden, der so nah war, wurde ein neuer Krieg. Cerasi und Nield fragten Obi-Wan, ob sie wieder den Raumjäger benutzen könnten, um die Melida und die Daan, die ebenfalls mit solchen Gefährten angriffen, aus der Luft zu bekämpfen. Obi-Wan stimmte dem zu und machte sich auf dem Weg zu dem Schiff. Als er zurück kam, erzählte er ihnen, dass sein Meister mit dem Schiff davon geflogen war, um Tahl zurück in den Jedi-Tempel zu bringen und er selber das Leben als Jedi aufgegeben hatte. So wurde Obi-Wan einer der Jungen. Die Raumjäger der Melida und Daan, hatten jedoch einen taktischen Fehler. Sie waren, da die Melida und Daan ihr Geld ziemlich verschwendeten, nicht so gut und etwas alt und wurden alle gleichzeitig aufgetankt. Dieses nutzten die Jungen aus. Cerasi, Nield, Obi-Wan und ein kleines Mädchen namens Roenni, die technisch begabt war, da sie als Tochter eines Technikers aufwuchs, machten sich, während die Jäger aufgetankt wurden, auf den Weg zu einem Tunnel, den sie gebaut hatten, um zu den Tankstellen der Jäger zu gelangen. Roenni rannte zu den ersten drei Jägern und machte sie unschädlich. Die letzten zwei jedoch waren etwas weiter entfernt. Obi-Wan nahm Roenni und brachte sie zu den anderen, doch ein Droide kippte gerade jetzt eine Tonne um, worauf die Wachen sie bemerkten. Sie eröffneten das Feuer, während Cerasi und Nield es erwiderten. Roenni rannte schnell zu den beiden letzten Schiffen und schaltete diese aus. Nachdem sie die Wachen zurückschlagen konnten, begaben sie sich wieder in den Tunnel. Es schien, als hätten sie den Kampf gewonnen: Sie waren in der Überzahl und hatten mehr Waffen als die Melida und die Daan. Nur die Jäger hatten sie von ihrem Sieg abgehalten.

Der Krieg geht weiter

Die Melida und auch die Daan ergaben sich jedoch nicht, sondern kämpften in Gruppen weiterhin gegen die Jungen. Ein Rat wurde abgehalten, den Nield als der "Ranghöchste" einberufen hatte, und es wurde festgestellt, was sie als erstes auf Melida/Daan geändert haben wollten. Sie entschieden, dass die Hallen der Zeugen zuerst abgerissen werden sollten, um den Hass, den diese Hallen mit jedem Hologramm ausstrahlten, zu vernichten. Nield ging als gutes Beispiel voran und zerstörte als erstes die Hologramme seiner Eltern, Leidra und Micae, mit einem Strahlbohrer. Einige folgten seinem Beispiel, während andere nur jubelten. Cerasi stand bei diesem historischen Moment neben ihren Freunden Nield und Obi-Wan.

Obi-Wan wollte mit Deila und einer kleinen Gruppe von der Jungen, einige Rebellen, wie die Älteren nun genannt wurden, zur Vernunft bringen. Sie hatten sich Waffen beschafft und in einem Haus verschanzt. Cerasi wollte sie unbedingt begleiten, was Obi-Wan zuerst ablehnte, dann jedoch zuließ. Cerasi musste jedoch vor dem Haus warten und bei Widerstand der Rebellen, Verstärkung rufen. Als sie bemerkte, dass die Rebellen sich wehrten, begab sie sich auf eines der Dächer und schwang sich von dort durch das Fenster in das Haus, in dem die Rebellen sich befanden. Von dort aus schoss sie mit einem der Spielzeugblaster in den Raum. Die Rebellen wurden überrascht und konnten so von ihr und den anderen überwältigt werden. Dabei sah Cerasi ihren Vater Wehutti, der auf der Seite der Rebellen stand. Dieser erkannte sie nicht einmal und war voller Hass. Sie dachte, dass der Neue Frieden sie und ihren Vater wieder zusammen führen würde, was jedoch nicht geschah. Dieses erzählte sie auch Obi-Wan, der sagte, dass er ihre Familie sei. Dabei fassten sie sich an den Händen und Obi-Wan meinte, dass auch er, wie sie, alles verloren hätte.

Streit mit Nield

Obi-Wan erfuhr davon, dass die Halle der Zeugen von Cerasis Familie gerade abgerissen werden sollte. Er machte sich auf den Weg zu ihr, doch sie wusste schon davon. Sie erzählte Obi-Wan, dass es besser wäre, wenn die Hallen erhalten blieben, da sonst die Erinnerungen an die Melida- und Daan-Geschichte verloren gingen und die Familien keine Erinnerungen mehr an ihre Vorfahren hätten. Sie meinte, man sollte die Hologramme zusammensuchen und alle wegsperren, so dass man nur noch mit Erlaubnis dessen Inhalte begutachten könne. Kurz nachdem sie das gesagt hatte, tauchte Mawat auf, der verlangte, das Obi-Wan die Jungen bewaffnen ließe, da ein paar Ältere sich um die Halle gestellt hätten, um gegen den Abriss zu protestieren. Obi-Wan lehnte dies aber ab, da ihm gesagt wurde, dass er keine Waffen ausgeben solle. Darauf begaben sich Cerasi, Mawat und Obi-Wan zu der Halle. Nield wollte den Abriss nicht abbrechen lassen und befahl einigen Jungen und Mädchen, die Halle weiter abzureißen. Cerasi schaffte es jedoch, ihn dazu zu bringen, die Halle stehen zu lassen.

Nachdem wieder ein Rat einberufen wurde, bei dem es darum ging, ob die Hallen abgerissen werden sollten, gab es nach der Abstimmung einen Gleichstand. Nur Obi-Wan hatte noch seine Stimme. Er gab diese Cerasi. Nield forderte eine zweite Abstimmung, um Obi-Wan aus dem Rat zu haben, da er ja kein Melida und kein Daan war. Diese Abstimmung wurde jedoch nicht sofort abgehalten, da die Ratsmitglieder ein Jahr erhalten bleiben mussten. Gegen Abend saßen Cerasi und Obi-Wan nebeneinander in einer ihrer Höhlen und redeten miteinander, während Nield, der wütend auf beide war, sich zu den Scavenger-Jungen gelegt hatte. Obi-Wan wollte freiwillig aus dem Rat austreten, damit wegen dieser Kleinigkeit kein Krieg zwischen den Mitgliedern der Jungen entstand und diese sich nicht in zwei Gruppen spalteten. Doch Cerasi meinte, dass dies keinen Sinn hätte, da es bereits zwei Parteien gab.

Cerasis Tod

Nield, Mawat und ein paar Anhänger von ihnen hatten nun vor, ohne das Einverständnis des Rates die Halle von Cerasis Vorfahren abzureißen. Doch die Älteren erfuhren dies. Sie stellten sich unter dem Kommando von Wehutti vor die Halle. Beide Parteien waren bewaffnet und bereit zu schießen. Cerasi hörte dies jedoch und machte sich auf den Weg zum Ort des Geschehens. Vorher legte sie noch wie einst ihre Vorfahren ein Hologramm an und ließ dieses auf ihrem Schlafplatz zurück. Sie kletterte aus einem Brunnen, der in der Nähe der Halle stand, lief durch die Mitte der beiden Parteien und schrie, dass diese das Kämpfen beenden sollten. Doch eine Person fing an zu schießen und die anderen folgten. Cerasi wurde von einem Schuss erfasst und zu Boden gerissen. Obi-Wan rannte zu ihr und nahm sie in den Arm. Er sagte ihr, dass alles wieder gut werden würde, doch sie starb noch im selben Moment in seinen Armen. Nach ihrem Tod fand Qui-Gon Jinn ihr Hologramm und spielte es auf dem Platz, wo sie starb, ab, wo jedoch ein Kampf zwischen den Anhägern Nields und denen Mawats stattfand. Als die Leute ihre Stimme hörten und dann das Hologramm sahen, legten alle nacheinander ihre Waffen nieder. Ihr Hologramm wurde dann in die Halle der Zeugen gebracht, wo schon vorher ihre Asche untergebracht wurde.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+