FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

„Du bist zu einer großartigen Jedi herangewachsen, Chase. Deine Tapferkeit macht mich stolz darauf, dich an meiner Seite zu haben.“
— K'Kruhk (Quelle)

Chase Piru war eine Jedi des Alten Jedi-Ordens, die zur Zeit der Klonkriege lebte. Sie zählte zu den wenigen überlebenden Jedi der Order 66.

Biografie

Gegen Ende der Klonkriege betreute Chase Piru gemeinsam mit der Jedi Du Mahn die Jünglinge des Soaring Hawkbat Clans, die im Zuge der Schlacht von Coruscant im Jahr 19 VSY zum Mond Bogg 3 evakuiert wurden, wo sie ihr Training abseits der eigentlichen Kriegshandlungen fortsetzen sollten. Noch im selben Jahr erreichten auch die Jedi K'Kruhk und Sian Jeisel den Mond, da sie aufgrund eines Angriffs der Konföderation unabhängiger Systeme einen Zwischenstopp einlegen und ihr Raumschiff reparieren mussten. Während eines gemeinsamen Essens eröffneten K'Kruhks und Jeisels Klonkrieger gemäß der Order 66 plötzlich das Feuer gegen die Jedi. Der raschen Reaktion von K'Kruhk sowie des todesmutigen Einsatzes von Sian Jeisel, die sich selbst mit einem Thermaldetonator opferte, um die Flucht ihrer Ordensbrüder zu ermöglichen, war es zu verdanken, dass Chase Piru und die Jünglinge in K'Kruhks inzwischen repariertes Raumschiff steigen und den Mond verlassen konnten.

In den folgenden zwei Monaten setzten sich Chase Piru, K'Kruhk und die Jünglinge in der Wildnis von Bogden 3 ab. Dort wurden Kennan Taanzer, Seddwia, Jiro und die anderen Kinder des Clans weiter in den Wegen der Macht unterrichtet. Eines Tages wurden Piru und die Jünglinge jedoch von dem Verbrecher Lumbra und seinen Schergen, die auf dem Mond ebenfalls notlanden musste, bedroht, während K'Kruhk die Situation lediglich aus der Entfernung beobachten konnte, da er sich zu diesem Zeitpunkt auf der Jagd befand. Als die Situation zwischen Lumbra und Piru eskalierte, erkannte der Verbrecher, dass es sich bei ihr und den Kindern um Jedi handelte. Sein Komplize, Callow, schoss Piru mit einem Blaster in die Brust, die daraufhin ihr Bewusstsein verlor und für tot gehalten wurde. Den Jünglingen stand hingegen die Auslieferung an das Galaktische Imperium bevor, da dieses ein hohes Kopfgeld auf überlebende Jedi ausgesetzt hatte.

Nachdem K'Kruhk das Lager erreichte, wandte er seine Heilkräfte bei Piru an, die daraufhin wieder zu Bewusstsein kam. Sie war trotz ihrer Verletzung fest entschlossen, K'Kruhk bei der Rettung der Jünglinge zu unterstützen.

K'Kruhks Plan war es, die Verbrecher mit Pfeilen zu töten. Chase Piru hatte die Pfeile mit Hilfe der Macht gelenkt, damit sie ihr Ziel trafen. Doch als sie versuchte, die Jünglinge zu retten, wurde sie von den Handlangern Lumbras entdeckt. Diese drohten, K'Kruhk Chase Piru und Kennan zu töten, wenn er sich nicht ergebe. Nun konnte der Jedi-Meister sich nicht mehr kontrollieren und gab seiner Wut nach. Nachdem er alle Verbrecher getötet hatte, sagte er zu Chase Piru, dass sie das Schiff reparieren und sich dann auf einem anderen Planeten verstecken sollten. Er fügte außerdem hinzu, dass er dann nicht bei ihnen bleiben könne, da er sich nicht wie ein Jedi verhalten hatte.

Quellen


*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+