FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium


Der Stamm unter Häuptling Chirpa war einer der größten Ewok-Stämme, die auf dem Waldmond Endor lebten.

Geschichte

Der Ewok Chirpa war der Anführer eines Stammes, der auf dem Waldmond Endor lebte. Die kleinen Humanoiden lebten in einer Baumsiedlung in den Wipfeln der Bäume Endors, in die sie nur durch selbst gebaute Stege oder Lianen gelangen konnten. So war es den wenigsten Tieren möglich, die Ewoks zu erreichen.

Gefangennahme der Rebellen

Im Jahr 4 NSY spielte der Stamm eine entscheidende Rolle in der Schlacht von Endor. So stieß ein Stammesgefährte auf die Rebellin Leia Organa, die vor imperialen Spürtruppen verfolgt wurde. Durch eine List gelang es dem Ewok und der Rebellin, die Soldaten zu besiegen und er brachte sie zu seinem Stamm, der die Prinzessin von Alderaan Willkommen hieß und aufnahm. Einige Zeit später gingen einer Jagdtruppe einige weitere Rebellen in eine Tierfalle, was davon zeugte, dass sie eine organisierte Aufgabenverteilung untereinander hatten. Luke Skywalker, Han Solo, Chewbacca und die beiden Droiden R2-D2 und C-3PO wurden weniger festlich empfangen, sondern als Bedrohung eingestuft. Als sie C-3PO jedoch erblickten, hielten sie ihn aufgrund seiner goldenen Farbe und seiner Fähigkeit, ihre Sprache zu sprechen, für einen Gott.
Dorfbewohner

Einige Ewoks und andere aus Chirpas Stamm.

Sie brachten den Droiden auf einem Thron, die anderen jedoch angebunden in ihre Siedlung. Dort trafen die Rebellen wieder mit Prinzessin Leia zusammen, doch niemand war in der Lage, Chirpa und seine Stammesgefährten davon abzubringen, Luke, Han und Chewbacca als Ehrenfestmahl für 3PO zu braten. Selbst der Protokolldroide konnte mit seiner göttlichen Kraft nichts bewirken. Also wandte Luke die Macht an, um den Stuhl 3POs hochzuheben, um dessen Zorn auszudrücken, was der Droide jedoch überhaupt nicht lustig fand. Die Ewoks waren verschreckt, dass sie ihren Gott wütend gemacht hatten und machten die Männer sofort los. Schließlich erzählte 3PO den Ewoks, die sich mit den Rebellen anfreundeten, dass ihr Stoßtrupp auf einer Mission war, um den imperialen Schildgenerator zu zerstören, der den zweiten Todesstern im Orbit schütze, damit die Flotte der Rebellen einen Angriff starten konnten. Als der Droide ihre Lage geschildert hatte, entschieden die Ewoks, die Rebellen in ihren Stamm aufzunehmen.[2]

Schlacht von Endor

Nachdem sich die Rebellen mit den Ewoks verbündet hatten, starteten sie einen Angriff auf den Schildbunker, der den Schild kontrollierte. Allerdings hatte der Imperator Palpatine das Eindringen der Rebellen vorausgesehen, sodass er mehr Verteidigungstruppen stationiert hatte. Nachdem die Rebellen gefangengenommen wurden, brachen jedoch die Ewoks aus dem Wald und griffen die imperialen Truppen an, wobei sie einige primitive Techniken anwandten, um die großen AT-STs zu zerstören. Während dieser Schlacht kamen viele Ewoks ums Leben. Jedoch gelang es ihnen schließlich, alle Truppen zu besiegen und die Besatzung des Bunkers durch eine List dazu zu bringen, die Panzertür zu öffnen. Schließlich platzierten die Rebellen Sprengladungen im Inneren und jagten den Bunker in die Luft. Durch diesen Umstand gelang es der Flotte den Todesstern zu zerstören und Luke Skywalker, der sich von den Imperialen hatte gefangen nehmen lassen, konnte seinen Vater von der dunklen Seite bekehren, und dieser wiederum tötete seinen einstigen Meister, den Imperator. Luke schaffte es, mit seinem von den Verletzungen gestorbenen Vater zu entkommen, bevor der Todesstern explodierte.

Später feierten die Ewoks mit den Rebellen ihren Sieg in ihrer Siedlung, während die imperialen Truppen überall in der Galaxis auf dem Rückzug waren.[2]

Angehörige des Stammes

Anführer

Schamane

Sonstige

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.