FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep

Die Ciutric-Hegemonie war ein kurzlebiges Kleinstimperium von zwölf größeren Sternsystemen, das nach dem Zusammenbruch des Galaktischen Imperiums im Äußeren Rand der Galaxis entstand.

Geschichte

Bereits als Großwesir des Imperiums war Sate Pestage zu Lebzeiten Palpatines mit der Ciutric-Hegemonie belehnt worden. Nach der Schlacht von Endor versuchte er, ein Bündnis mit der Neuen Republik zu schließen. Dies wurde jedoch von Ysanne Isard aufgedeckt, und nachdem er als Verräter enttarnt war, floh Pestage in den Ciutric-Sektor. Daraufhin sandte der Provisorische Rat der Neuen Republik eine Kampfgruppe, bestehend aus der Renegaten-Staffel, der Aggressor Wing und Commando Team One nach Ciutric, wo diese jedoch von Pestage verraten wurden. Ein Sternenzerstörer und ein Interdictor-Kreuzer unter dem Kommando von Delak Krennel trieben die Rebellen in die Flucht, wobei die Renegaten-Pilotin Ibtisam ums Leben kam. Admiral Krennel tötete Pestage eigenhändig und übernahm die Herrschaft über die Ciutric-Hegemonie.

Unter Krennel, der sich selbst zum Prinz-Admiral machte, gewährte die Hegemonie verbannten Anhängern der Neuen Ordnung Asyl und unterbreitete sogar der Neuen Republik ein Friedensangebot. Doch Krennel unterdrückte auch die nicht-menschlichen Spezies, unternahm auf der Pulsar-Station Forschungen für eine neue Superwaffe und schmiedete Geheimpläne mit Ysanne Isards Klon. Nachdem Krennel im Jahre 9 NSY auch Großadmiral Thrawn seine Hilfe angeboten hatte, marschierte die Neue Republik in die Ciutric-Hegemonie ein und Delak Kennel wurde getötet.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.