FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

Cog Hive Seven war eine Raumstation im Äußeren Rand der Galaxis, die als Hochsicherheitsgefängnis diente. Nebenbei fanden dort arrangierte Duelle zwischen Häftlingen statt, die in der ganzen Galaxis übertragen wurden und auf deren Ausgang man wetten konnte. Darth Maul war dort einst ebenfalls ein Insasse, um seine Mission durchzuführen − die Lokalisation des Waffenherstellers Iram Radique, der sich innerhalb der Gefängnismauern versteckt hielt.

Beschreibung und Aufbau

Cog Hive Seven war so konstruiert, dass man seine Form und seinen Aufbau, je nach Bedarf, rekonfigurieren konnte. Dies konnte lediglich aus der Kommandozentrale gesteuert werden. Eine solche Rekonfigurierung fand vor jedem Kampf zwischen den, durch einem Computeralgorithmus auserkorenen, Insassen statt. Nach Angaben Sadiki Blirrs, bewegten sich in der Regel etwa 85% der Raumstation bei einer Rekonfiguration.

Die Kommando- und Kommunikationszentrale war so konstruiert, dass man das Echo innerhalb des Raumes abschalten konnte, denn Dakarai gab vor, jegliche Geräusche zu verabscheuen, selbst den Klang seiner eigenen Stimme.

Die Raumstation verfügte über eine Krankenstation, in der der medizinische Droide zu finden war, der den frisch angekommenen Häftlingen die explosiven Implantate einsetzte.

Zudem besaß die Raumstation einen Fracht- und Andockbereich, über den die neuen Häftlinge, mit dem Raumfrachter Purge, angeliefert wurden. Dieser Bereich war immens groß, sodass man im Schritttempo etwa fünf Minuten benötigte, um ihn zu durchqueren. Sowohl Droiden, als auch Arbeiter verrichteten hier ihr Tagewerk. Eine der Möglichkeiten den Hangar zu erreichen, war mit einem Lastenaufzug hinab zu fahren.

Innerhalb der Infrastruktur der Raumstation nistete der sogenannte Syrox, ein Weltraumwurm vom Planeten Monsolar. Viele Leute taten seine Existenz als Mythos ab, bis sie ihm von Angesicht zu Angesicht gegenüberstanden.

Geschichte

Cog Hive Seven wurde um das Jahr 38 VSY von den Geschwistern Dakarai und Sadiki Blirr entworfen und erbaut. Dakarai schrieb hinterher den Algorhythmus, der die Gegner bei den Kämpfen festlegte.

Darth Maul wurde von seinem Sith-Meister, Darth Sidious, im Jahre 33 VSY nach Cog Hive Seven entsandt, um dort Iram Radique aufzuspüren und diesem eine nukleare Bombe abzunehmen. Während er nach Radique suchte musste er jeden Tag gegen einen anderen, tödlichen Gegner bestehen und tötete jeden davon mit bloßen Händen.

Zerstörung der Station

Darth Plagueis: „Es gibt kein Cog Hive Seven mehr, scheint es. Nunmehr melden alle Scanner nichts, außer einem losen metallischen Trümmerfeld irgendwo im Äußeren Rand.“
Darth Sidious: „Wie verlangt.“
Darth Plagueis: „In der Tat. Anscheinend riss sich die gesamte Raumstation in Stücke . . .“
— Darth Plagueis und Darth Sidious über die Zerstörung von Cog Hive Seven[1]

Als Jabba Desilijic Tiure die Raumstation Angriff, weil Sadiki Blirr seine als Wachen eingeschleusten Spione töten ließ, ließ sie die Station rekonfigurieren, was zu der baldigen Selbstzerstörung dieser führte. Bevor sie starb, setzte sie noch die Omega Initiative in Kraft, die sämtliche implantierten Bomben der Häftlinge detonieren ließ.

Besatzung

Wärter

Die Raumstation beschäftigte immer etwa zwischen 70 und 80 Wärter zur selben Zeit. Sadiki Blirr war die ranghöchste Aufseherin. Der Wärter namens Halcon bekleidete den Rang eines Captains innerhalb der Wachleute.
Weitere waren:

Jeder Wärter trug ein elektronisches Gerät bei sich, dass man Dropbox nannte. Man konnte dort die Nummer eines Inhaftierten eingeben und bestätigen, mit der Folge, dass die implantierten kleinen Bomben im Herzen des jeweiligen explodierten und ihn auf der Stelle tötenden. Wärter hatten selten darüber Rechenschaft abzulegen, warum und bei wem sie die Dropboxen einsetzten.

Insassen

Alle Insassen hatten orange Overalls zu tragen. Nach ihrer Ankunft auf auf der Station wurden ihnen von einem medizinischen Droiden kleine Sprengsätze ins Herz − ggf. auch in weitere Vorhandene − implantiert. Nach Darth Mauls Ankunft auf Cog Hive Seven waren die Inhaftieren 218 an der Zahl, bei seiner Flucht etwa um die 400 Stück. Zwei der großen Gangs innerhalb des Gefängnisses waren die Bone Kings, angeführt von Vas Nailhead, und Gravity Massive, angeführt von Strabo, einem Noghri. Zu den Bone Kings zählten 13 Mitglieder, während Gravity Massive aus 16 Häftlingen bestand, zu denen unter anderem auch Izhmash, ein Nelvaaner, gehörte. Weitere Häftlinge waren:

Andere

Des Weiteren beherbergte die Station einige Kreaturen, wie beispielsweise ein Varactyl oder ein Wampa. Diese Bestien wurden ebenfalls in Zellen gehalten, nur eben in größerem Ausmaß. Sie wurden von Zeit zu Zeit dazu benutzt, bei dem Kämpfen gegen einen Häftling anzutreten.

Quellen

Einzelnachweise

  1. „Plagueis: There is no Cog Hive Seven any longer, it seems. At this point all scanners report nothing but a loose metallic debris field somewhere in the Outer Rim.
    Sidious: As requested.
    Plagueis: Indeed. Apparently the entire space station ripped itself to shreds . . .“ (Darth Maul – In Eisen, Seite 326f.)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.