FANDOM


Kanon-30pxÄra Klonkriege

Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: In The Clone Wars kommt er am Rande auch ein paar mal vor. --RC-3004 (Comm-Kanal) 12:42, 11. Apr. 2014 (UTC)

Coleman Kcaj war ein Jedi-Meister der Ongree-Spezies, welcher zur Zeit der Klonkriege im Jedi-Rat saß.

Biografie

Klonkriege

Coleman Kcaj Clone Wars

Coleman Kcaj versucht Yoda beim Meditieren zu unterstützen.

Nachdem der Jedi-Meister Oppo Rancisis während der Klonkriege den Jedi-Rat verließ, nahm Coleman Kcaj seinen Platzt ein und wurde eines der fünf Mitglieder auf Lebenszeit. In den späten Jahren der Klonkriege meditierte Kcaj gemeinsam mit Yoda und den anderen Ratesmitgliedern, um die Ursache für eine Stimme aus dem Jenseits, nämlich die von Qui-Gon Jinn zu finden. Doch weder der Ongree noch die anderen Meister vernahmen die Stimme und Yoda suchte danach die Krankenstation auf.[1]

Im Exil

„Dies ist eine Liste der überlebenden Jedi. Es könnte noch andere geben, aber von diesen wissen wir. Leider haben sie sich ausnehmend gut versteckt“
— Großinquisitor (Pau'aner) (Quelle)

Laut einer Liste des Großinquisitors zählte Coleman Kcaj zu den wenigen Überlebenden der Order 66. [2]

Was danach mit ihm geschah ist unbekannt.

Aussehen und Kleidung

Ganz schlicht trug er eine normale Jedi-Robe und keine Armschienen, welche bedeuten würden, dass er General während der Klonkriege war. Colemans Arme reichten ihm von der Länge her bis in die Kniekehlen. Sein Rücken war buckelig, im Gegensatz zu seinem Jedi-Kameraden Pablo-Jill.

Hinter den Kulissen

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.