FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt die Kriegsfregatte der Corona-Klasse; für die Fregatte der Neuen Republik siehe Corona-Klasse.

Die Kriegsfregatten und Bewaffneten Transporter der Corona-Klasse waren von Haor Chall Maschinenbau hergestellte Fregatten, die während der Klonkriege zum Einsatz kamen. Ein bekanntes Schiff dieser Klasse war die Acushnet, die mit zweien ihrer Schwesterschiffe von Hondo Ohnakas Piratenbande verwendetet wurde.

Beschreibung

Die Kriegsfregatten der Corona-Klasse basierte auf dem Konzept der alten, sehr seltenen surronianischen Kreuzer. Sie waren dank ihrer schweren Bewaffnung und großen Transportbereiche sehr beliebt bei Piraten und und Schmugglern. Auch die Sepearatistenführer hatten anfangs auf die Fregatten spekuliert, doch die Tatsache, dass sie sich nicht für Droidencrews eigneten, machte sie für die KUS unbrauchbar, sodass sie günstig auf dem Gebraucht- und Schwarzmarkt landeten, wo sie zu einem Spottpreis verscherbelt wurden. Dieser Umstand führte auch dazu, dass die Schiffe nicht in Massen produziert wurden und so zu beliebten Sammlerobjekten wurden.

Die Corona-klasse-Fregatten stachen vor allem durch ihre Untertassenform hervor, die sie eher schwach wirken ließ. Dies sollte man jedoch keinesfalls annehmen, denn die Schiffe waren mit Turbolasern, Ionenkanonen und Verteidigungskanonen ausgestattet. Im Innern konnte die Fregatte einige kleinere Schiffe transportieren, so auch einige Flarestar-Klasse-Angriffsshuttles, die häufig mit den Coronas mitgliefert wurden, da sie zur gleichen Produktionsreihe gehörten. Diese konnten durch die Andockbucht am Unterboden der Angriffsfregatte landen. Wenn sie auf Planeten aufsetzte, fuhr sie acht Landestützen aus und Ladungsrampen senkten sich ab, um die Crew aussteigen zu lassen oder Fracht ein- bzw. ausgeladen werden konnte.

Hinter den Kulissen

Die Corona-Klasse Kriegsfregatte ähnelt in ihrem Aussehen einer fliegenden Untertasse. Hierbei ist es so, dass George Lucas bereits in seiner ursprünglichen Filmen immer gerne eine solche fliegende Untertasse eingebaut hätte, doch wagte er dies nicht. Als die Arbeiten zu The Clone Wars aufgenommen wurden, beharrte Lucas auf einem Vorkommen für eine solche Art von Schiff, was Dave Filoni und seine Crew auch übernahmen und so erstmals in Die Ergreifung des Count eine fliegende Untertasse in Form der Acushnet auftauchen ließen.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.