FANDOM


Legends-30px30px-Ära-NeuRep30px-Ära-NeuJedi


Die Corusca-Feuer war ein Victory-Klasse Sternzerstörer, welcher ursprünglich vom Imperium unter dem Namen Gauntlet in Dienst gestellt, anschließend jedoch Truppen der Neuen Republik gekapert wurde.

Geschichte

Die Gauntlet wurde im Äußeren Rand stationiert und patrouillierte in den Gegenden um Mon Calamari. Nachdem die Neue Republik Coruscant eroberte, trat das Schiff in deren Dienste über. Als drei Jahre Später die Republik einen Feldzug gegen die Ciutric-Hegemonie führte, stand das Schiff zusammen mit der Selonia Fire unter dem Kommando von General Garm Bel Iblis, der Manöver durchführte, die nicht geheim gehalten wurden. Als es klar wurde, dass die Republik einen Schlag gegen Ciutric selbst plante, hielt er sich mit seinen Schiffen bereit.

Gemäß dem Plan bereitete sich Admiral Ackbar nach dem Eintreffen seiner Flotte im System für den Rückzug vor, um so Prinz-Admiral Delak Krennel zu veranlassen, die Gravitationsprojektoren der Binder zu aktivieren. Während des Gefechts gelang es Ackbars Truppen jedoch, auch der Flotte Krennels Schaden zuzufügen, so dass dieser reagieren musste. Nachdem sein Flaggschiff, die Reckoning, eine volle Breitseite abbekam, drehte er dem Feind die andere Breitseite zu, um so die beschädigte zu schützen. Im selben Moment war die Flotte der Republik nahezu sprungbereit, woraufhin Krennel ein Masseschatten von der Binder erzeugen ließ.

Das war es, worauf Admiral Ackbar gewartet hatte. Er verständigte die Corusca-Feuer und die Selonia Fire, welche von ihrer nahegelegenen Position aus auf einem Kurs in den Hyperraum sprangen, welcher sie in die Nähe des Masseschattens bringen würde. Daraufhin wurden die beiden Victory-Zerstörer hinter Krennels Flotte aus dem Hyperraum geschleudert und eröffneten das Feuer auf seine Schiffe. Krennel hatte mit seinem vorherigen Wendemanöver unwissentlich den beiden neu angekommenen Schiffen seine ungeschützte Seite zugedreht, was dazu führte, dass eine der abgefeuerten Erschütterungsraketen der beiden Zerstörer in die Brücke der Reckoning einschlug und diese somit vernichtete. Zudem schalteten die beiden Schiffe noch Krennels eigenen Victory-Zerstörer, die Emperor's Wisdom, mit ihren Strahlenwaffen aus.

Nach diesem überraschenden Angriff und dem damit verbundenen Verlust ihres Anführers kapitulierten die restlichen Truppen der Hegemonie vor der Neuen Republik. Viele Jahre später nach diesem Erfolg befand sich der Zerstörer erneut am Äußeren Rand. Diesmal stand er unter dem Kommando des erfolgreichen Kapitäns Rimsen. Nachdem dieser Informationen über die Invasion der Yuuzhan Vong in Erfahrung bringen konnte und erkannte, dass auch seine Heimatwelt Agamar in Gefahr war, machte er sich sofort nach dorthin auf. Er erschien genau dann in seinem Heimat System, als Admiral Traest Kre'fey auf der Suche nach Unterstützung bei der Evakuierung Dantooines war. Dort angekommen eröffnete es zusammen mit der Ralroost das Feuer auf ein Yuuzhan-Vong-Kreuzer und sie schafften es letztendlich, das Schiff zum Rückzug zu bewegen und die Flüchtlinge von Dubrillion zu retten.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.