FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep

Die Crynyd war ein Sternzerstörer der Imperium-Klasse, welcher im Verlauf des Galaktischen Bürgerkrieges von der Neuen Republik gekapert wurde.

Geschichte

Als die Neue Republik sich nach der Schlacht von Endor weiter dem Kern zuwandte, begann sie eine Offensive gegen das Milagro-System. Nach der wenig erfolgreichen Schlacht von Milagro verblieb die republikanische Streitmacht im Orbit und nutzte den Dreadnaught-Kreuzer New Hope als Hauptquartier. Zwar war der Planet mit seinen Fabrikanlagen verwüstet, doch er befand sich in der Hand der Republik. Dennoch erschien einige Zeit nach der Schlacht ein beschädigter Sternzerstörer im System mit dem Auftrag, hier Reparaturen zu durchlaufen.

Unerwartet traf er mit den republikanischen Streitkräften zusammen und wurde in der anschließenden Auseinandersetzung zur Aufgabe gezwungen. Das Schiff wurde anschließend gekapert und repariert. Später wurde der Sternzerstörer Crynyd, nach dem berühmten Piloten Arvel Crynyd, benannt, welcher bei Endor dem Supersternzerstörer Exekutor den finalen Todesstoß versetzte.

7 NSY wurde der Sternzerstörer in Han Solos Kampfgruppe eingefügt, welche sich auf die Jagd nach Zsinj machte. Hier nahm er an einigen Schlachten teil, wurde aber ein Jahr später zerstört, als sich die Neue Republik zusammen mit den Hapanern gegen das Imperium und Kriegsherr Teradoc um die Überreste von Zsinjs Reich stritten.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.