FANDOM


Kanon-30pxÄra KlonkriegeHandwerklich gut

„Aus den Droiden hier kann man nichts Brauchbares mehr rausholen.“
— Crys zu Obi-Wan Kenobi. (Quelle)

Crys war der Rufname eines Klonkriegers, der in dem 212. Angriffsbataillon innerhalb der Großen Armee der Republik gedient hat. Dort war er dem Klon-Kommandanten CC-2224Cody“ und dem Jedi-General Obi-Wan Kenobi unterstellt. Er kämpfte unter anderem in der ersten Schlacht von Saleucami. Sein Auftrag war es, General Grievous' Verfolgung, zusammen mit Cody aufzunehmen. Dabei kam es zu einem kurzen Gefecht auf der Oberfläche des Planeten, welches er überlebte.[1]

Biografie

Erste Schlacht von Saleucami

Obi-Wan: „Was habt ihr?“
Crys: „Wir haben den Zugangscode geknackt und den Droiden wieder hochgefahren.“
Cody: „Laut des Gedächnisprotokolls, hat er die Notraketen der Rettungskapsel gezündet, um eine Kollision zu verhindern.“
— Obi-Wan, Crys und Cody reden über den Absturz des Droidentransporters. (Quelle)
Crys Untersuchung

Crys untersucht einen zerstörten Kampfdroiden.

Nachdem der im Orbit besiegte General Grievous versuchte, auf die Planetenoberfläche Saleucamis zu fliehen, wurde sein Transporter beschädigt und er musste notlanden. Um seinem Gefängnis zu entkommen, machte er sich auf die Suche nach einer Rettungskapsel, die noch über eine intakte Kommunikation verfügte. Währenddessen machten sich Obi-Wan, Captain Rex, Cody, Crys und einige andere Klone auf die Suche nach dem abgestürzten Droidenlandungsschiff. Dort angelangt, begaben sich Rex, Jesse, Kix und Hardcase auf eine Patrouille im Sumpfgebiet. Unterdessen versuchten Cody, Crys und Obi-Wan herauszufinden, wo genau Grievous steckte. Nach der Untersuchung des zerstörten Transporters sagte Crys, dass sie vermutlich nichts nützliches in den kaputten Kampfdroiden finden würden. Kurz darauf rief aber ein Soldat, er habe einen unbeschädigten Droiden gefunden. Sie luden den Droiden in einen AT-TE, wo sie ihn einer Untersuchung unterziehen wollten. Diese half ihnen herauszufinden, wo die andere Kapsel war, sodass sie nun ein Ziel ansteuern konnten. Einige Zeit später, hatten sie die Rettungskapsel endlich erreicht und es kam dabei zu einem kurzen Gefecht. In diesem schaffte es Grievous durch die Ablenkung mit einem zu Hilfe gerufenen Shuttle zu fliehen. Obi-Wan versuchte zwar noch, ihn zu erwischen, jedoch konnte er ihn nicht aufhalten. Er rief danach die Schiffe zurück und sie machten sich am nächsten Morgen bereit für den Aufbruch.[1]

Aussehen und Ausrüstung

Crys auffälligstes Merkmal waren seine blond gefärbten Haare, welche seine Individualität gegenüber den anderen Klonen zeigte. Obwohl er ein Mitglied der 212. Legion war, spiegelte dies seine Rüstung nur indirekt wider. Dessen Markierungsfarbe war meist dunkelorange, er färbte seine Rüstung jedoch in hellem Orange oder dunklem Gelb. Seine Finne malte er ebenfalls Gelb an, das Visier zeigte keine besonderen Verzierungen. Auf seiner Brust hatte er im oberen Bereich einen leichten Bogen, der sich in Gelb hielt. Diese Bemalung glich der von Mitgliedern des Wolfsrudels, wo jeder eine solche auf der Brust hatte. Ansonsten war seine Rüstung in einem einfachen Weiß gehalten.

Über die Ausrüstung von Crys ist nur bekannt, dass er eine Phase I-Rüstung mit Taschen für Reservemunition und anderen Versorgungsgütern hatte. Wahrscheinlich besaß er auch einen DC-15S Blasterkarabiner, darüber ist aber nichts bekannt. [1]

Hinter den Kulissen

  • Crys tauchte bisher nur in der The Clone Wars-Episode Der Deserteur auf.[1]
  • Im Walisischen bedeutet Crys soviel wie „Trikot“.

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.