FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

Curi war eine Radnoranerin und betrieb mit ihrem Bruder Galen ein Forschungslabor auf ihrem Heimatplaneten Radnor, als sich dort ein Giftunglück ereignete.

Biografie

Als Galen mit Giftgas für eine neue Biowaffe experimentierte, kamen die Avoner auf ihn und seine Schwester zu. Da Curi aber jegliche Geschäftsbeziehungen mit den Avonern ablehnte, wurde deren Angebot ausgeschlagen. Wenig später trat Gift aus dem Forschungslabor aus. Dieses sorgte dafür, dass die gesamte Bevölkerung der Stadt Aubendo erkrankte. Da auch Gefahr für die zweite Stadt des Planeten, Tacto, bestand, schickte der Senat Evakuierungsschiffe und der Rat der Jedi sandte vier Jedi-Teams, um die Ordnung aufrechtzuerhalten. Da die Regierung des Planeten bereits geflohen war, versuchte ihr Bruder Galen in Aubendo für Ruhe zu sorgen und Curi ging nach Tacto, um den Kranken so gut wie möglich zu helfen.

Als die Jedi auf dem Planeten waren, kam von den Avonern das Angebot, eigene Schiffe zur Evakuierung von Radnor zur Verfügung zu stellen. Da die Senatsschiffe Probleme hatten und sich verspäten würden, wurde das Angebot angenommen. Allerdings stellte sich heraus, dass die Avoner eine Invasion des Planeten geplant hatten. Sie hatten Galen bezahlt, dass dieser über die kurze Halbwertszeit des Giftes schwieg, welches bereits nicht mehr gefährlich war. Dies konnte jedoch aufgedeckt werden und Galen wurde festgenommen.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.