Fandom


Kanon

Legends halbtransparent

Kanon-30pxÄra Imperium

„Sie sind klein, sie sind schnell, und sie schlagen fest zu.“
— Lando Calrissian (Quelle)[1]

DP20-Fregatten, meist als Corellianische Kanonenboote bekannt, waren eine Raumschiffsklasse von Fregatten der Corellianischen Ingenieursgesellschaft, die aufgrund ihrer geringen Größe, hohen Geschwindigkeit und starken Bewaffnung als Kanonenboot genutzt wurde.

Beschreibung

Sie besaßen mit ihrem linearen Design aus mehreren Sektionen einen ähnlichen Aufbau wie die CR90-Korvette, jedoch einen konischen Bug und keinen hervorstechenden Triebwerksblock. Die Fregatten waren relativ klein, dabei jedoch schnell und stark bewaffnet: acht Zwillingsturbolaserkanonen verschiedener Größe umgaben das mittlere Modul, während sechs Vierlingslaserkanonen das Heck schützten. Dazu kamen Erschütterungsraketenwerfer.

Geschichte

Rebellenflotte 0 NSY

Zwei Kanonenboote in der Rebellenflotte (rechts)

0 NSY, vor der Belagerung von Tureen VII, befanden sich zwei Corellianische Kanonenboote in der Flotte der Rebellenallianz rund um die EF76-Nebulon-B-Eskortfregatte des Allianz-Oberkommandos.

Lando Calrissian hatte Kontakt zu einer Gruppe von Alderaanischen Exilanten, die vier solcher Kanonenboote besaßen. Für die Schlacht von Endor 4 NSY bat er sie für die Rebellen-Allianz um Unterstützung, die sie ohne großen Widerstand gewährten und gegen den Zweiten Todesstern in der Flotte der Rebellenallianz in den Kampf zogen.

Hinter den Kulissen

Konzeptzeichnungen für die CR80-Korvette aus der Produktion von Episode IV – Eine neue Hoffnung, die wiederum aus frühen Ideen für den Millennium Falken hervorgingen, wurden für das Kanonenboot wiederaufgegriffen. Ähnliches geschah bei der Verfilmung von Episode I – Die dunkle Bedrohung bei der Entwicklung der Consular-Klasse, was das typische Design der Corellianischen Ingenieursgesellschaft bei all diesen Modellen erklärt.

Quellen

Einzelnachweise

  1. Eigenübersetzug von They're small, they're fast, and they hit hard.
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+