FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

Der DSD1-Zwergspinnendroide wurde während der Klonkriege von der Handelsgilde eingesetzt und diente als Kampfläufer. Er wurde anfangs dazu benutzt, Minenschächte zu räumen und bei der Handelsgilde verschuldete Unternehmen davon zu überzeugen, ihre Schulden zu tilgen. In den Klonkriegen spielten diese Droiden eine wichtige Rolle zur Unterstützung der Konföderation unabhängiger Systeme.

Technik und Bewaffnung

Zwergspinnendroide

Ein DSD1-Zwergspinnendroide auf Kashyyyk.

Die Primärwaffe des DSD1-Zwergspinnendroide war eine schwere Laserkanone, die aus der Mitte seines Torsos ragte. Er konnte seine Laserkanone nur etwa um 45 Grad in beide Richtungen schwenken und war deshalb eher für frontale Kämpfe ausgelegt. Der Zwergspinnendroide konnte sowohl gegen Infanterie, als auch gegen Artillerie eingesetzt werden. Dieser Kampfläufer besaß außerdem vier standfeste Beine, die ideal für unwegsames Gelände waren. Er war für normale Truppen relativ schwer zu beschädigen, da er aus dem gleichen Stahl produziert war, wie er gewöhnlich in äußerst robuste Raumschiffe eingebaut wurde, was ihn jedoch schwerfällig machte. Er konnte mittels präziser Schüsse auf seine Photorezeptoren und andere Schwachpunkte von normalen Soldaten zerstört werden. Falls ein Zwergspinnendroide in Bedrängnis kam, konnte er sich selbst zerstören. Sie besaßen starke Scanner und Infrarotrezeptoren, mit denen sie Informationen über die gegnerische Aufstellung und das Schlachtfeld herausfinden konnten. Die Handelsgilde setzte auch noch eine größere Version des Droiden ein, den OG-9 Spinnendroide.

Einsätze

Der DSD1-Zwergspinnendroide kam während der Klonkriege auf Geonosis, Kashyyyk, Teth und Christophsis und zahlreichen weiteren Welten zum Einsatz und wurde oft in Kombination mit anderen Fahrzeugen und Infanterie eingesetzt. Wegen ihrer Robustheit wurden die Zwergspinnendroiden vor allem als Vorhut für die eigentlichen Truppen verwendet. Diese Droiden wurden anders als das meisten Separatistengeräte am Ende der Klonkriege nicht deaktiviert, sondern wurden vom Imperium eingesetzt, um ehemalige Separatisten-Festungen schneller zur Kapitulation zu zwingen.

Auch dem Delta Squad standen öfters Zwergspinnendroiden einer modifizierten Baureihe gegenüber. Diese konnte die Kommandoeinheit allerdings durch taktisches Vorgehen bezwingen.

In der Raumstation um Ringo Vinda kämpften auch ein paar DSD1-Zwergspinnendroide gegen die Jedi und Klonkrieger. Tiplar zerstörte einen von ihnen, bevor sie von CT-5385 erschossen wurde.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.