FANDOM


Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Da fehlt Unsicherer Frieden --Lord Tiin Nachricht? Artikel 20:07, 8. Aug. 2010 (CEST)

Legends-30px30px-Ära-Sith

Die Togruta Dar'Nala war eine Jedi-Meisterin des Alten Ordens, die zur Zeit des Großen Galaktischen Krieges lebte. Ihre Padawan war Satele Shan, eine Nachfahrin Bastila Shans.

Biografie

Nachdem Satele zum Jedi-Ritter ernannt worden war, schickte der Jedi-Rat die beiden nach Alderaan, um Friedensverhandlungen mit dem Sith-Imperium zu führen und den 28 Jahre andauernden Krieg zu beenden. Während der Verhandlungen erreichte sie jedoch ein Funkspruch des republikanisch Kanzlers auf Coruscant, der sie darüber in Kenntnis setzte, dass die Sith Coruscant angriffen, worauf Dar'Nalas ehemalige Schülerin den Anführer der Sith, Lord Baras, attackierte. Dieser verteidigte sich, stellte jedoch gleichzeitig klar, dass er die Friedensverhandlungen fortsetzen wolle und das die Republik nun keine andere Wahl habe, da Coruscant nun eine Geisel der Sith war. Dar'Nala schenkte ihm zwar keinen Glauben, doch Senator Paran Am-Ris, Leiter der republikanischen Delegation, plante die Verhandlungen fortzusetzen und bat um eine Verhandlungspause.

Während dieser Pause nahmen Dar'Nala und Am-Ris Kontakt mit Jedi-Meiste Zym, dem Leiter des Ordens, auf, der empfahl, auf die Bedingungen der Sith einzugehen. Außerdem forderte er Dar'Nala dazu auf, Satele darum zu bitten, sich bei Baras für den Angriff zu entschuldigen, was diese auch tat. Infolgedessen wurden die Verhandlungen fortgesetzt und ein Friedensvertrag zwischen Republik und Imperium geschlossen, der jedoch das Imperium begünstigte.

Nach Abschluss der Mission auf Alderaan wurden Meisterin und Schülerin von Zym in den Äußeren Rand beordert, um die dortigen republikanischen Streitkräfte dazu zu bringen, sich an den Waffenstillstand mit den Sith zu halten. Da Dar'Nala jedoch den Vertrag für ein Ablenkungsmanöver der Sith hielt und sie verhindern wollte, dass die Sith die Naivität des Jedi-Ordens ausnutzen, engagierte sie den Angriff eines Sith-Kreuzers. Dabei geriet Dar'Nala in feindliche Gefangenschaft. Die Togruta wurde in die Arrestzellen des Sith-Kreuzers gebracht, wo sie befragt und gefoltert wurde. Die Verantwortlichen ihrer Gefangennahme klagten sie des Angriffs auf ihr Schiff an, worauf Dar'Nala nur entgegnete, dass die Sith als erste das Feuer eröffnet hätten. Als sie kurz darauf von ihren Peinigern allein gelassen wurde, verhalf die Jedi-Meisterin einem anderen Gefangenen, einem Kopfgeldjäger, zur Flucht. Sie beauftragte ihn, den Jedi-Rat auf Coruscant aufzusuchen, um ihm Informationen zu geben, wonach es hieß, dass Baras den Angriff befohlen hatte. Als die Sith das Verschwinden des Kopfgeldjägers bemerkten, verlangten sie vergeblich eine Erklärung, woraufhin Dar'Nala von einem Wookiee-Kopfgeldjäger namens Dalborra mittels eines starken Stromschlags angeblich hingerichtet wurde. Allerdings überlebte sie den Stromschlag und schloss sich mit Dalborra zusammen. Sie engagierte daraufhin einen Anschlag auf den Senatsturm Coruscants. Dann kam sie nach Dantooine um Lord Baras zu töten und somit den Vertrag von Coruscant für die Republik und die Sith als gebrochen erscheinen zu lassen. Sie holte dafür den Jedi Fortris Gall und Lieutenant Tavus auf ihre Seite und ging mit ihnen und Dalborra in die Kristallhöhlen. Dort kam es zum Kampf mit Lord Baras und Angral kommt. Schließlich stößt auch Satele Shan hinzu. Gemeinsam mit ihrer früheren Schülerin greift Dar'Nala Lord Baras an. Bei diesem Kampf kommt schließlich die Wahrheit ans Licht. Als sie durch einen Machtblitz zu Boden geworfen wird, fordert sie Satele dazu auf, Baras zu töten und nähert sich so immer mehr der dunklen Seite. Als Lieutenant Tavus Angral entwaffnet und Satele versuchte, Tavus davon abzuhalten, Angral zu töten, forderte Dar'Nala auch ihn auf, Angral zu töten. Doch als dieser sich wiedersetzte, versuchte sie ihn zu töten und begab sich damit vollends auf die dunkle Seite. Fortris hinderte Dar'Nala allerdings daran, Tavus zu töten. Dar'Nala befahl Dalborra, Fortris zu töten. Allerdings ging dieser auf Dar'Nala selbst los und tötete sie.

Eigenschaften

Dar'Nala war eine ruhige und geduldige Person, die diese Eigenschaften an ihre Schülerin Satele weitergeben wollte. Als sie diese als Padawan angenommen hatte, bauten beide eine enge Verbindung miteinander auf. Das Band zwischen den beiden war stark, weshalb Dar'Nala wusste, dass sie sich auf Satele verlassen konnte. Nach ihrem Wechsel zur dunklen Seite, wurde sie ungeduldig und baute auch Hass zu Satele auf.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.