FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith

„Leidenschaft kann zu Fehlern führen“
— Darth Angral spricht zu Darth Malgus über dessen Verhältnis mit Eleena Daru (Quelle)

Darth Angral war ein hochrangiger Sith-Lord des Sith-Imperiums im Großen Galaktischen Krieg. Während der Plünderung von Coruscant tötete er den Obersten Kanzler der Republik und nutzte im dem Vertrag von Coruscant folgenden Kalten Krieg Superwaffen gegen die Republik, konnte jedoch letztendlich von einem Jedi, der durch sein Einschreiten den Titel „Held von Tython“ erhielt, aufgehalten werden.

Biografie

Plünderung von Coruscant

Angral war während des Kriegs ein hochrangiger Sith-Lord im Sith-Imperium und hatte gute Kontakte zum Dunklen Rat, dem Regierungsorgan des Sith-Imperiums. Während des Kriegs beobachtete er das Geschehen, trat aber selbst nie in Erscheinung. Er war maßgeblich an der Planung der Plünderung von Coruscant beteiligt und trat erstmals öffentlich dort auf, als die Sith mit einer Armee von imperialen Soldaten, Schlachtkreuzern und Kriegsdroiden den Jedi-Tempel auf Coruscant attackierten und so die Schlacht um den Planeten einleiteten. Angral erhielt die Befehlsgewalt über die Bodentruppen und einen Angriff auf den Senat, währen Darth Malgus den Jedi-Tempel stürmen sollte.
Angral tötet den Kanzler

Darth Angral tötet den Kanzler.

Angral attackierte mit seinen Truppen das republikanische Senatsgebäude. Dort richtete er den Obersten Kanzler hin, der sich zu dieser Zeit mitten in einer Holo-Konverenz mit den Verhandlungsdeligierten auf Alderaan befand. Nach der Exekution nahm er das Büro des Kanzlers als Stützpunkt und rief die Sith-Lords und Rivalen Lord Adraas und Darth Malgus zu sich. Adraas kam etwas früher an und zur Feier des Tages tranken beide Angrals Blütenwein. Malgus, der etwas später eintraf wurde von Adraas provoziert, sodass Malgus seinen Rivalen attackierte. Angral unterbrach den Kampf und schickte beide hinfort. Nachdem der Tempel geschleift, große Teile der Galactic City zerstört und der Vertrag von Coruscant auf Alderaan erzwungen worden war, verließ Angral mitsamt seinen Truppen den Planeten. Dem Dunklen Rat trug er vor, das die Jedi sich nicht an den ausgehandelten Waffenstillstand halten würden. Nach seiner Rückkehr zum Wüstenplaneten Korriban lauerte er Lord Baras auf, der mit Angrals Aktionen auf Coruscant sowie der Ermordung des Kanzlers nicht einverstanden war, da er auf Alderaan im Kampf gegen Satele Shan fast sein Leben gelassen hätte. Bevor es zu einem ernsten Kampf kommen konnte, erklärte dieser Angral jedoch, dass er nicht sein Feind sei und verließ den Raum.

Kalter Krieg

Lord Angral

Der Sith-Lord Angral

Als im Kalten Krieg Angrals Sohn Tarnis von dem einstigen Schüler Orgus Dins im Kampf getötet wurde, schwor er Rache an dem Jedi-Orden und Orgus Din, der seit jeher Angrals Erzfeind war. Mit republikanischen Geheimprojekten, die ihm sein Sohn vor seinem Tod übermitteln konnte, kreierte Angral eine Superwaffe mit der er die Oberfläche eines Planeten komplett verbrannte. Schließlich wollte Angral die Superwaffe gegen die Heimatwelt der Jedi, Tython, einsetzen. Als jedoch der Jedi-Meister Orgus Din mit seinem ehemligen Padawan, Angral aufspürte, reiste Din allein zu Angrals Schiff, wurde jedoch von Darth Angral überrascht, getötet und Dins Leichnam aus der Luftschleuse geworfen. Als Orgus´ ehemaliger Padawan davon hörte, reiste er auch zu Angrals Schiff, und plötzlich, als er bereits auf der Brücke vor Angral stand, übernahm der Imperator die Kontrolle über den Padawan des Kira Carsen, die den Jedi begleitet hatte. Sie wehrte sich tapfer gegen den Geist des Imperators, konnte ihrem Meister beim Kampf gegen Darth Angral allerdings nicht beistehen. In letzter Sekunde konnte die Superwaffe Angrals gestoppt werden. Angral wurde während des Kampfs besiegt und die beiden Jedi retteten Tython. Zu Ehren Orgus Dins schülers ernannte man ihn zum „Held von Tython“.

Persönlichkeit und Fähigkeiten

Angral war ein überaus guter Lichtschwertkämpfer und hatte eine tiefe Verbindung zur Macht. Allerdings nutzte er beides nicht oft, da er lieber im Hintergrund blieb und das Kriegsgeschehen überwachte. Er hatte gute Kontakte zum Dunklen Rat. Lord Adraas war Angrals Liebling, da Adraas ihm oft von Siegen berichtete, obwohl dies selten Adraas' eigene Verdienste waren. Zu Darth Malgus hatte der Sith-Lord kein sehr gutes Verhältnis, da Adraas Malgus' Rivale war und er oft zusammen mit diesem über Malgus lästerte. Des Weiteren wies Angral die Besonderheit auf, das sein linkes Auge durch eine Prothese ersetzt worden war.

Hinter den Kulissen

  • Im Videospiel The Old Republic hat Angral entgegen der Darstellung in den The Old Republic-Comics keine Augenprothese. Hierzu gab es noch keine offizielle Erklärung.
  • Wenn man in The Old Republic die Klasse des Jedi-Ritters wählt, tötet man am Ende des ersten Kapitels Darth Angral mithilfe des Padawan Kira Carsen.
  • Darth Angral ist ein NPC aus dem MMORPG The Old Republic - er ist Stufe 33, Elite, Boss und hat 14855 Gesundheitspunkte.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.