FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith

Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: NA-Rest: Die Geschichte immer noch sehr kurz. Rorret Disku 01:03, 9. Mär. 2011 (CET)

Darth Chratis war ein Sith-Lord, der in der Zeit um 3500 VSY lebte. Chratis' Lichtschwert war in einer Art Gehstock verborgen.

Biografie

Darth Chratis war ein männlicher Lord des Sith-Imperiums, der die Imperiale Mission während des kalten Krieges leitete. Chratis eilte ein Ruf als brutaler Zuchtmeister von Sith-Lehrlingen voraus. Seine Trainingsmethoden wurden von den Mitgliedern des Dunklen Rates des Imperators verhöhnt. Dennoch durfte er weiterhin Studenten ausbilden. Im Jahre 3667 VSY nahm Darth Chratis ein junges Mädchen namens Eldon Ax als seinen neuesten Schützling an.

Im Jahre 3643 VSY wurde Darth Chratis und seinem Lehrling die Erlaubnis gewährt, die flüchtige Lema Xandret, die zufällig die biologische Mutter von Ax war, zu verfolgen. Mit der Hälfte der imperialen Division unter seinem Kommando wartete Darth Chratis über dem Planeten Krant, als seine Schülerin während einer Mission auf Nal Hutta die Information erhielt, dass sich Xandret auf der verborgenen Welt Sebaddon aufhalte.

Als Ax mit ihren Erkenntnissen zurückgekehrt war, flog Darth Chratis mit seiner Flotte nach Sebaddon, um die Welt im Namen des Imperators zu unterwerfen. Bei seiner Ankunft wurde der Sith jedoch Zeuge des vollen Umfanges von Xandrets Größenwahn: Sie und ihre Fastbreeder-Droiden waren in einen Kampf mit einer Flotte der Republik unter dem Kommando von Jedi-Meisterin Satele Shan verwickelt. Die Droiden wurden mit Hilfe von Raketen zu den republikanischen Schiffen befördert, um diese zu infizieren und dann gegen die Republik einzusetzen. Das gleiche geschah auch mit einigen imperialen Schiffen.

Die Kopfgeldjägerin Dao Stryver brachte schließlich beide Parteien zur Einsicht. Darth Chratis musste sich mit der Republik verbünden, um zu verhindern, dass die gesamte Galaxis mitsamt dem Imperium vernichtet wurde. Im Zuge dieses Bündnisses wurde er aufgefordert, mit seiner Schülerin Eldon Ax, Meisterin Shan und deren Padawan das „Gehirn“ der Droiden zu vernichten. Allerdings gab es Komplikationen bei dem Transport. Einige der so genannten Hexen kamen an Bord. Nachdem Darth Chratis und der Padawan von Satele Shan das Gehirn als Ziel des abstürzenden Schiffes eingespeichert hatten, sprangen sie wie vorgesehen aus dem Schiff und landeten einige Augenblicke später in der Nähe des Lavasees, der vorher das Gehirn der Droiden gewesen war. Shigar, der Padawan von Shan, versuchte nun verzweifelt, seine Meisterin zu erreichen, die mit Eldon Ax im Lavasee gelandet war. Weil es keine richtige Lava, sondern eine Art Blut war, überlebten sie dies. Danach stiegen sie in das Raumschiff, das sich daraufhin aus dem See erhob. Shigar machte derweil Darth Chratis für den Tod seiner Meisterin verantwortlich und griff ihn an. Darth Chratis erwies sich als überlegen und kämpfte weniger, als er versuchte, Shigar auf die Dunkle Seite der Macht zu ziehen. Shigar ließ sich jedoch nicht verführen. Darth Chratis attackierte ihn daraufhin mit Macht-Blitzen. Shigar wollte sie gerade zurückwerfen, als ein Raumschiff aus dem See aufstieg. Wenig später tauchten Meisterin Shan und Ax aus dem Raumschiff auf. Eldon traf in der Zeit, wo Shigar und ihr Meister kämpften, auf einen Klon von ihr, der in einem Bacta-Tank voll Blut aufbewahrt war. Als der Klon zu ersticken drohte, schlug Satele die Scheibe des Tanks ein. Der Klon stammelte, dass Eldon ihre Mutter retten solle und die Droiden sie anerkennen würden, wenn sie ihre DNS mit einem Gerät bestätige. Später erklärte Eldon ihrem Meister, sie sei nicht mehr seine Schülerin, und setzte die Droiden auf ihn an. Danach zerstörten die Droiden alle Fabriken.

Fähigkeiten und Persönlichkeit

„Darth Chratis hat verdient, was er bekommen hat. Seine Methoden waren unsolide, seine Philosophien bedenklich und sein Ehrgeiz ungebremst. Sein Untergang war daher unausweichlich.“
— Darth Howl (Quelle)

Darth Chratis war ein Mann mit blutroten Augen, die in ein zutiefst faltiges Gesicht gesetzt waren. Seine messerdünnen Lippen öffneten sich, um eine nahezu transparente Zunge, gestochen scharfe Zähne und eine altersschwache Stimme zu offenbaren. Chratis dachte, dass die Jedi-Ritter in ihrem Potential, die Macht zu nutzen, begrenzt waren, weil sie die Macht nicht in ihrer Gesamtheit nutzten. Er glaubte, dass Stärke nur aus Konflikt geboren werden konnte und dass Konflikt eine Notwendigkeit sei, solange es Feinde gibt. Die Androhung von Gewalt war oft mehr als genug, um andere in Chratis Dienst zu zwingen. Darth Chratis glaubte an die Tugenden der Meditation und meditierte mindestens eine Stunde pro Tag. Da Chratis während seiner Meditation isoliert in einem Sarkophag lag, zwang dies den Sith-Lord, sich mithilfe der Macht am Leben zu erhalten. Darth Chratis konnte Macht-Blitze heraufbeschwören, die verheerende Explosionen verursachten. Chratis zog aus dem Gehstock, den er mit sich trug, sein Lichtschwert. Der verlängerte Griff lieferte dem Sith-Lord so eine Erhöhung der Reichweite seiner Klinge. Außerdem beherrschte Darth Chratis das Gedankenlesen und konnte telepathisch kommunizieren.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.