FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith

„Das Imperium vergeht. Bald wird es von Dekadenz und antiquierten Idealen dahingerafft werden. Erkennt ihr es denn nicht? Unser Überleben fordert ein neues Imperium gestärkt durch Allianzen mit Fremdlingen und Toleranz!“
— Darth Malgus (Quelle)

Darth Malgus' Sith-Imperium existierte Zeitgleich zum Sith-Imperium. Alle, die seine Vorstellungen teilten und persönlicher Stärke und Leidenschaft anstrebten, konnten involviert werden. Darth Malgus beobachtete die vom Rat der Sith abgelehnten, fremdartigen Spezies und glaubte, dass das Imperium töricht sei, diese zu meiden. 

Geschichte

Malgus verbrachte viel Zeit mit dem Studium der Kulturen und Technologien der Fremdlinge, bevor sein Imperium ins Leben rief. Bei seiner Suche stieß er auf die Trandoshaner, deren kriegerische Tradition ihn faszinierten und letztenendes auf das Schisma-Kollektiv. Mithilfe des hauptsächlich aus Anomiden bestehenden Kollektivs gelang es Malgus Gree - und sogar Rakata-Technologie für sein Imperium zu nutzen. Dem Anomid Arkis Wode, welcher die von Malgus in kürze gekaperte Raumstation des Imperators steuern sollte, gab er den Attentäterdroiden HK-47, welcher von Wode mit diversen Modifikationen versehen wurde.

Entstehung

Nicht lange nach dem die Stimme des Imperators vom Helden von Tython niedergestreckt wurde, die Kinder des Imperators und der Imperiale Geheimdienst aufgelöst wurden, kam Darth Malgus nach Ilum, um bei der Bergung der Adeganischen Kristalle, und deren Einbau in eine Tarnflotte dabei zu sein. Sofort als diese fertig gestellt wurde, war für Malgus die Zeit reif, ein neues Imperium auszurufen. Er besetzte Ilum und ließ die Tarnflotte zur Raumstation des Imperators bringen, welche nun mit einer Ionenkanone bestückt war.

Ende

Großmoff Regus entsandte auf Ilum einen Stoßtrupp unter der Leitung von General Hesker, um die Schildgeneratoren des Stützpunktes von Darth Malgus' Sith-Imperium zu deaktivieren, sodass Bomber diesen vernichten könnten. Nachdem Darth Serevin kläglich dabei versagte, den Stoßtrupp aufzuhalten, kaperte dieser einen Tarnjäger und wurde kurz darauf von Hesker zu Malgus' Raumstation geflogen, um Malgus zu stellen. Als die imperiale Flotte eintraf, und das Feuer eröffnete konnte der Stoßtrupp Darth Malgus rechtzeitig besiegen und die Flotte kam mit schweren Verlusten davon.

Hinter den Kulissen

Als Imperium-Spieler kann man in The Old Republic auf Ilum eine Missionsreihe absolvieren, und im Anschluss die Flashpoints „Die Schlacht von Ilum“ und „Der Falsche Imperator“ spielen, in denen man die Bedrohung durch Darth Malgus' Sith-Imperium stoppt.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.