Fandom



Kanon-30px30px-Ära-RealÄra Klonkriege


Darth Maul – Sohn Dathomirs, im englischen Original Darth Maul – Son of Dathomir, ist eine vierteilige Comic-Geschichte, die an der Fernsehserie The Clone Wars anschließt. Der Comic wurde von Jeremy Barlow geschrieben und von Juan Frigeri gezeichnet. Die Handlung des Comics basiert auf vier unvollendeten Folgenskripten von The Clone Wars, welche ursprünglich für die sechste Staffel geplant waren. Chronologisch setzt die Handlung direkt nach der The Clone Wars-Folge Immer zu zweit sie sind an. In Deutschland erschien der Comic im Sommer 2015 in den Ausgaben Nr. 125 und Nr.126 der Star Wars-Comicserie des Panini-Verlags. Im Februar 2017 folge schließlich die Veröffentlichung als Sonderband, welche alle vier Teile beinhaltete.

Handlung

Comic Nr. 1

Stygeon

Das geheime Gefängnis in einem Turm auf Stygeon

Nachdem Darth Maul von seinem ehemaligen Meister Darth Sidious auf Mandalore in einem Duell geschlagen wurde, nahm Sidious Maul gefangen und sperrte ihn in einem geheimen Gefängnis auf Stygeon ein. Dort traf sich Sidious mit Count Dooku und erklärte diesem, dass er Maul nutzen möchte, um an Mutter Talzin zu gelangen, welche auf unbekannte Weise Grievous' Angriff überlebt hat. Ziel der Sith soll es nun sein, sie zu finden und zu vernichten. Nachdem Sidious das Gebäude verlassen hatte, wurde dieses durch einige Mandalorianische Super-Kommandos auf Befehl von Almec infiltriert. Dooku suchte derweil den Zabrak in seiner Zelle auf und teilte ihm mit, dass die Hutts ihn verraten hätten und er Informationen über Mauls Schatten-Kollektiv wolle. Dieser verspottete ihn, woraufhin Dooku ihn zuerst mit Macht-Blitzen folterte und ihn anschließend allein in seiner Zelle zurückließ. Trotz verstärkter Droiden-Präsenz, schafften es die Super-Kommandos zu Mauls Zelle zu gelangen und ihn dort zu befreien. Mithilfe eines Raketenwerfers sprangen sie ein Loch in die Außenwand und seilten sich mit Karabinerhaken ab, um zu entkommen.

Maul gegen Grievous

Maul gegen Grievous

Kurz nach ihrer Flucht wurden Maul und das Super-Kommando von Grievous und einer Flotte der Separatisten nach Zanbar verfolgt. Grievous startet einen Angriff, woraufhin die Mandalorianer von einer unglaublichen Anzahl an Kampfdroiden überrannt wurden. Nachdem Maul sich den Weg zu Grievous und einigen IG-100-MagnaWachen freigekämpft hatte, ließ der Cyborg ihn wissen, dass Maul verloren hätte. Maul zeigte jedoch auf anfliegende Gauntlet-Jäger und meinte, dass seine Verbündeten den Kampf noch nicht betreten hätten. Einer der Jäger landete neben Maul und half ihm somit zu entkommen. Grievous kontaktierte daraufhin Dooku um diesem von den Geschehnissen des Angriffes zu berichten. Dooku gab sich zufrieden und meinte, dass dieser Angriff Talzin hervorlocken würde.

Comic Nr. 2

Während sich Mauls Flotte im Hyperraum aufhielt, erschien ihm Mutter Talzin mit einer Illusion, die sich aus grünem Nebel bildete. Sie wies ihm an, mit seiner Flotte nach Ord Mantell zu fliegen und sich dort mit der Schwarzen Sonne in einer Ihrer Städte zu treffen. Dort angekommen spürte Maul einen kommenden Angriff der Separatisten und ließ Vorbereitungen treffen. Währenddessen haben die Separatisten ein Frachtshuttle lokalisiert, welches von Dathomir nach Ord Mantell unterwegs war. Da Dooku davon ausging, dass es sich hierbei um Mutter Talzin handelte, begab auch er sich gemeinsam mit Grievous und einer Separatistenflotte dorthin. Kurz bevor die separatistische Flotte den Hyperraum über Ord Mantell verlassen hatte, erreichte das Frachtshuttle die Stadt der Schwarzen Sonne auf Ord Mantell. In dem Shuttle befanden sich Nachtbrüder, welche von Talzin als Unterstützung geschickt wurden. Als die Flotte der Separatisten eintraf, lies Grievous die Stadt der Schwarzen Sonne vom Orbit aus bombardieren, bevor er Landungsschiffe sendete. Es entstand eine heftige Schlacht zwischen den Kampfdroiden und Mauls Anhänger, die von den Mitgliedern der Schwarzen Sonne unterstützt wurden. Dooku selbst landete etwas abseits der Stadt und begab sich zusammen mit einigen Magnawächter auf die Suche nach Maul und Talzin, da er annahm das sie sich ebenfalls auf dem Planeten befinden würde. Die Brüder der Nacht griffen den Count und seine Magnawächter in einem Hinterhalt an und wurden dabei alle von ihm getötet. Die Kampfdroiden überrannten die Stadt binnen kürzester Zeit und nahmen alle überlebenden gefangen.

Dooku gefangen

Count Dooku wird gefangen genommen

Maul jedoch befand sich gar nicht auf dem Planeten, sondern griff zusammen mit seinen restlichen Mandalorianischen Schiffen, Grievous Flotte an und enterte dessen Flaggschiff. Es kam zu einem kurzen Kampf zwischen Maul und Grievous. Maul siegte und zwang Grievous das Kommando-Signal der Kampfdroiden auszuschalten. Die überlebenden Truppen, zerstörten die nun kampfunfähigen Droiden und nahmen Dooku gefangen. Maul nahm erneut Kontakt mit Talzin auf und berichtete ihr, dass er nun die ganze Flotte, Grievous und Dooku in seiner Gewalt hätte. Talzin versprach ihm, dass sie bald auch Sidious besiegen würden.

Comic Nr. 3

Die Geschehnisse um Maul blieben auf Coruscant nicht unbemerkt, weshalb die Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi und Tiplee gemeinsam aufbrachen, um weitere Untersuchungen zu unternehmen. Währenddessen präsentiert Maul mithilfe einer holografischen Kommunikation Sidious seine neuen Gefangen. Sidious fragte Maul was seine Forderungen waren, woraufhin Maul antwortete, dass nicht er die Forderungen stellte, sondern Mutter Talzin. Sidious gab an, dass er keinen Nutzen mehr für Dooku und Grievous hätte und Maul diese töten könne. Kurz bevor Maul dies umsetzen wollte, meinte Sidious, dass Rache ein gefährliches Spiel sei, welches Maul niemals gewinnen wird. Maul brach die holografische Kommunikation daraufhin ab und ließ Grievous zurück in seine Zelle bringen, um mit Dooku allein zu sein. Er forderte von Dooku, dass dieser sich ihm unterwirft, was Dooku ablehnte. Daraufhin erschien Mutter Talzin und berichtete Dooku, dass Sidious einst ihren Sohn gestohlen, ausgebildet und anschließend verraten hätte. Als Dooku realisierte, dass sie von Maul sprach, reagierte er geschockt. Talzin warnte Dooku davor, dass auch er von Sidious verraten werden wird und forderte ihn auf, sich gemeinsam mit ihr und Maul gegen Sidious zu stellen. In der Zwischenzeit haben die Jedi Mauls Stützpunkt ausmachen können und griffen an. Dieses plötzlich entstandene Durcheinander nutzte Dooku, um Grievous mithilfe der Macht aus seiner Zelle zu befreien. Daraufhin kämpfte sich Grievous zu den Rettungskapseln und schaffte es zu fliehen. Nachdem die beiden Jedi Obi-Wan Kenobi und Tiplee Mauls Stützpunkt betreten haben, willigte Dooku ein sich mit Maul zu Verbünden.

Tiplee Tod

Count Dooku tötet Jedi-Meisterin Tiplee

Kurz bevor sich Maul und Dooku den beiden Jedi stellen konnten, trafen die Jedi-Meister Mace Windu und Aayla Secura als Unterstützung ein. Obwohl die Jedi in der Überzahl waren, schaffte es Dooku die Jedi-Meisterin Tiplee zu töten. Durch einen darauffolgenden Raketenschuss des Mandalorianischen Super-Kommandos wurden die übrigen Jedi kurz außer Gefecht gesetzt, wodurch Maul und Dooku entkommen konnten. Daraufhin erstattete Windu Kanzler Palpatine Bericht und erzählte diesem von seiner Vermutung, dass Dooku der gesuchte Sith-Lord und Maul dessen Schüler ist.

Comic Nr. 4

Nachdem Maul an Bord seines Schiffes von Ziton Moj und einem Mitglied der Pykes kontaktiert wurde, erzählten diese ihm, dass sie nach den Kämpfen auf Zanbar und Ord Mantell Zweifel an Mauls Plan bekommen haben. Maul vergewisserte ihnen, dass sie am Ende bezahlt werden und – sobald Sidious vernichtet wurde – die gesamte Galaxie unter der Ordnung des Schatten-Kollektiv stehen würde. Maul ließ Dooku daraufhin wieder gefangen nehmen, da er vermutete, dass Dookus Entschluss sich mit Maul zu verbünden nur ein weiterer Plan Sidious war. Dooku wurde nach Dathomir gebracht, wo Mutter Talzin von ihm Besitz ergriff. Währenddessen gelangen es Sidious und Grievous unbemerkt auf Dathomir zu gelangen, wo sie anschließend einen Angriff starteten. Zeitgleich wurden alle Verbündeten Mauls von Separatisten angriffen und auch über Dathomir erschien kurz darauf eine Separatistenflotte. Gemeinsam mit dem von Talzin kontrollierten Dooku kämpfte Maul gegen Sidious und Grievous. Mithilfe von Macht-Blitzen schaffte es Sidious, Talzin aus Dookus Körper zu vertreiben.

Grievous tötet Mutter Talzin

Grievous tötet Mutter Talzin

Nachdem Talzin Dookus Körper verlassen hatte, stellte sie sich Sidious persönlich. Da die Separatisten Dathomir inzwischen vollkommen überrannt haben, ordnete Talzin Maul an den Planeten schnellstmöglich zu verlassen. Maul versuchte Talzin davon zu überzeugen mit ihm zu kommen, doch sie weigerte sich und stoß ihn mithilfe von machtartiger Magie zurück. Grievous nutze diesen Moment und schaffte es Talzin zu töten. Maul war von ihrem Tod so erschüttert, dass er von seinem mandalorianischen Super-Kommando auf einen Gauntlet-Jäger gezerrt werden musst, um mit diesem zu entkommen. Dooku bat Sidious daraufhin um Vergebung, da Maul schon wieder entkommen sei. Sidious vergewisserte ihm allerdings, dass alles so verläuft wie er es geplant habe.

Inhalt

Cover-Galerie


Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+