FANDOM


30px-Ära-Imperium30px-Infinities30px-Ära-Real



Infinities – Das Imperium schlägt zurück ist ein Star-Wars-Comic von Dave Land und Davidé Fabbri, der bei Panini als 24. Sonderband erschien. Der Comic beschäftigt sich mit den Ereignissen des Films Das Imperium schlägt zurück, verändert die Handlung jedoch entscheidend durch das Entfallen eines Schlüsselereignisses. Somit zeigt der Comic eine alternative Was wäre, wenn-Handlung zu dem Film auf und zählt dementsprechend nicht zum offiziellen Kanon.

Inhaltsangabe des Verlags

Infinities: Unendliche Möglichkeiten!

Jedi-Meister Yoda bildet Prinzessin Leia anstelle ihres Bruders Luke Skywalker zum Jedi aus? Unvorstellbar? Nein. Denn in der spektakulären Infinities-Reihe erscheinen die Erfolgsstorys in völlig neuem Licht: Das Imperium schlägt zurück zählt nach wie vor zu den beliebtesten aller Star-Wars-Filme. Doch ändert sich nur ein winziges Detail, nimmt die Geschichte einen völlig anderen Verlauf ... und die gesamte Galaxie gerät aus den Fugen!

Die kuriose Infinities-Story endlich im edlen Sonderbandformat!

Handlung

Luke Skywalker befindet sich mit einem Tauntaun auf einer Inspektionsrunde auf dem Eisplaneten Hoth, um nach Imperialen Ausschau zu halten. Dabei wird er von einem Wampa angegriffen, das ihn in seiner Höhle gefangen nehmen kann. In der Echo-Basis spürt Leia Organa, dass etwas nicht stimmt, und berichtet Han Solo von ihren Sorgen um Luke. Derweil kann Luke sich vor dem Wampa retten und gerät in die Eiswüste Hoths, wo ihm der Geist Obi-Wan Kenobis erscheint. Kenobi trägt Luke auf, sich in das Dagobah-System zu begeben, damit dort Yoda sein neuer Jedi-Meister werden könne. Völlig entkräftet wird Luke von Han gefunden, dessen Tauntaun bereits umgekommen ist, weshalb Han zu spät ist. Der sterbende Luke trägt Han mit seinen letzten Worten auf, nach Dagobah zu fliegen und ein Jedi zu werden. Nachdem Han gefunden wurde, wird Luke auf Hoth bestattet und Han vertraut Leia Lukes letzte Worte an. Unmittelbar danach wird Hoth vom Imperium angegriffen, weshalb Leia die Evakuierung der Rebellen-Basis ansetzt. Leia selbst wird von Han mit dem Millennium Falken von Hoth fortgeschafft, woraufhin der Falke auf einem Sternzerstörer des Imperiums landet und unbemerkt bleibt. Sie setzen sich unerkannt ab, als die Imperialen vor ihrem Abflug den Müll von Bord werfen.

Nun reisen sie zunächst nach Bespin zu Lando Calrissian, wo Han den Hyperantrieb des Falken reparieren lassen will. In der Wolkenstadt werden sie von Lando willkommen geheißen, der jedoch auch von dem Kopfgeldjäger Boba Fett aufgesucht wird. Fett will das Kopfgeld für Han einziehen und, durch ihn bedroht, sieht sich Lando gezwungen, mit Fett zu kooperieren. Doch Han und Chewbacca kommen dem Kopfgeldjäger zuvor und Fett kann überwältigt werden. Nach Vollendung der Reparaturen des Falken brechen Han, Chewbacca und Leia nach Dagobah auf, während Darth Vader bei Bespin eintrifft. Vader verlangt Fett zu sprechen, jedoch wurde dieser inzwischen in Karbonit eingefroren. Als Vader erfährt, dass Han und die anderen bereits wieder abgereist sind, lässt er seine Streitkräfte die Wolkenstadt angreifen, die komplett vernichtet wird. Leia scheint die Vernichtung durch die Macht wahrzunehmen.

Unterdessen erreichen Han, Leia und Chewbacca Dagobah, wo Leia sich sehr heimisch fühlt. Sobald Yoda ihnen begegnet, eröffnet er ihnen, dass er Leia zur Jedi ausbilden würde und sie Lukes Zwilling war, sowie Vader ihr Vater ist. Han ist von alledem nicht begeistert und glaubt, die Rebellion sowie er selbst würden Leia brauchen. Dennoch wird Leia von Yoda unterwiesen, während Han versucht, sein Kopfgeld aus der Welt zu schaffen.

Drei Monate später hat Leia bereits sehr viel gelernt und Yoda meint, sie sei schneller als alle seine bisherigen Schüler. Dagegen ist Darth Vader weiterhin auf der Suche nach Luke Skywalker und glaubt nicht an die Gerüchte, er sei auf Hoth umgekommen, da er spüre, dass er lebt. Han kann mittlerweile das Kopfgeld von Jabba dem Hutten begleichen, jedoch wird er von einem Kurier betrogen, der Han direkt an Jabba verkauft. Zu seiner Belustigung lässt Jabba Han nun gegen Nexus kämpfen, allerdings kann R2-D2 ihn befreien, woraufhin die Nexus Jabba und sein Gefolge angreifen. Han, Chewbacca und R2 können in einem Frachtschiff entkommen und nur C-3PO bleibt in Jabbas Palast zurück. Auch zu Jabbas Palast gelangt Vader somit zu spät, jedoch nimmt er C-3PO an sich und kann dadurch erfahren, dass Skywalker sich auf Dagobah befindet. Dort bricht Leia gerade auf, um ihren eigenen Kristall für ihr Lichtschwert aus einer Höhle zu holen. Deshalb ist sie nicht anwesend, als Vader zu Yoda gelangt und diesen nach seinem Sohn befragt. Vader muss sich nun gegen seine eigenen Geister bewähren, die Yoda gegen ihn einsetzt. Trotzdem kann auch Vader Yoda etwas entgegensetzen und als Leia in das Geschehen eingreift, versucht Vader, mit der Erkenntnis, dass Leia seine Tochter ist, sie zur Dunklen Seite zu bekehren. Doch es liegt nicht in Leias Bestreben die Galaxis zu beherrschen, stattdessen wünscht sie sich nur Frieden.

Zur selben Zeit kommt Han auf Dagobah an und mit einem gezielten Schuss kann er Vader töten. Nun stirbt auch Yoda in Leias Armen, doch mit seinen letzten Worten trägt er Leia auf, neue Jedi zu unterrichten, nachdem sie das Gleichgewicht wiederhergestellt hat. Als nächstes sieht es Leia in ihrer und Hans Pflicht, die Galaxis zu retten.

Dramatis personae

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.