FANDOM



Kanon

Legends halbtransparent

Kanon-30pxÄra ImperiumÄra Widerstand

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt den Imperium-Klasse-Sternzerstörer, für weitere Bedeutungen siehe Dauntless (Begriffsklärung).

Die Dauntless war ein Sternzerstörer des Galaktischen Imperiums. Zwischen 0 VSY und 4 NSY wurde sie von der Imperium I- zur Imperium II-Klasse aufgerüstet.

Geschichte

0 VSY befand sich die Dauntless in Jedhas Atmosphäre über NiJedha, wo sie von Zeta-Klasse-Frachtshuttles angeflogen wurde, die abgebaute Kyberkristalle ablieferte. Sie zog sich nach Protokoll 13 zurück, als der Todesstern sich bereit machte, die Heilige Stadt zu vernichten.

Fondor

Fondor

4 NSY, nach der Schlacht von Endor, nun mit der Ausrüstung der Imperium II-Klasse, war die Dauntless unter Moff Raythe im Rahmen der Operation Asche an die Fondor-Schiffswerften angedockt. Mit Unterstützung der Corvus nahm sie Klimawandler-Satelliten an Bord, wurde jedoch von einer kleinen Rebellen-Flotte angegriffen und von den Ionenkanonen eines MC80-Sternkreuzers außer Gefecht gesetzt. Drei U-Flügel-Transporter setzten zum Entern an, doch das Inferno-Kommando konnte sie ausschalten. Commander Iden Versio und Agent Gideon Hask begaben sich an Bord des Sternkreuzers, deaktivierten die Ionenkanonen und sahen sich danach gezwungen, die Kommandotürme und Dockklammern der Werftstation zu zerstören, um den Sternzerstörer loszulösen. Dieser gab daraufhin eine Salve auf den MC80 ab, was diesen schwer beschädigte. Raythe konnte schließlich die Satelliten zu Admiral Garrick Versio überstellen. Dieser positionierte die Dauntless samt den Klimawandlern über Vardos und startete die dortige Operation Asche. Da dies auch die Heimat seiner Tochter, Iden, war und er ihr die Evakuierung der Zivilbevölkerung untersagte, führte dies zu ihrer Desertion.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.