FANDOM


(Verschiedene Korrekturen)
K
Zeile 29: Zeile 29:
 
Dave Dorman wurde 1958 im Bundesstaat Michigan als Sohn einer Militärfamilie geboren, doch zog seine Familie in seiner Jugend recht oft um, sodass er schon in Azores und Washington lebte. Nach nur zwei Jahren auf dem College wechselte er auf die ''Joe Kubert School of Comic Art'', doch brach er die Schule nach gut einem Jahr wieder ab, denn seiner Meinung schafften es die Lehrer nicht, ihm die Maltechniken beizubringen, die er lernen wollte. Mit der Unterstützung seiner Eltern arbeitete Dorman in den nächsten Jahren autodidaktisch an seiner Maltechnik, die durch seine fotorealistische Darstellung bekannt wurde.<ref name="Bio Homepage">[http://www.davedorman.com/index.shtml Dave Dormans Biografie] auf dessen Homepage</ref>
 
Dave Dorman wurde 1958 im Bundesstaat Michigan als Sohn einer Militärfamilie geboren, doch zog seine Familie in seiner Jugend recht oft um, sodass er schon in Azores und Washington lebte. Nach nur zwei Jahren auf dem College wechselte er auf die ''Joe Kubert School of Comic Art'', doch brach er die Schule nach gut einem Jahr wieder ab, denn seiner Meinung schafften es die Lehrer nicht, ihm die Maltechniken beizubringen, die er lernen wollte. Mit der Unterstützung seiner Eltern arbeitete Dorman in den nächsten Jahren autodidaktisch an seiner Maltechnik, die durch seine fotorealistische Darstellung bekannt wurde.<ref name="Bio Homepage">[http://www.davedorman.com/index.shtml Dave Dormans Biografie] auf dessen Homepage</ref>
   
Seit dem Jahr 1979 arbeitet Dorman als professioneller Illustrator. Der Durchbruch als Illustrator gelang ihm 1983, als eines seiner Bilder als Cover für das Comic Magazin Heavy Metal (dt. ''Schwermetall'') verwendet wurde.<ref name="Bio Homepage"/> Dave Dorman kam in den späten 80er-Jahren in Kontakt mit [[George Lucas]] und [[Lucas Licensing]], als er für Dark Horse Comics einige Covers zeichnete und erfuhr, dass Dark Horse die Lizenz für die neuen Indiana Jones Comics erhalten hatte. Da er selbst ein großer Indiana-Jones-Fan ist, fragte er bei Dark Horse an, ob es möglich wäre, für die Comics die Cover zu zeichnen. Mit ihrer Zustimmung erhielt er seinen ersten Auftrag bei Lucas Licensing, denn nach den erfolgreichen Indiana-Jones-Comics wurde Dark Horse auch die Lizenz für die neuen Star-Wars-Comics gegeben. Da man bei Lucas Licensing zufrieden mit seiner Arbeit bei Indiana Jones war, erhielt Dorman die Möglichkeit, viele Cover der Star-Wars-Comics und der seit Anfang der 90er-Jahre beginnenden neu erscheinenden Star-Wars-Romane zu erstellen, darunter [[Das Dunkle Imperium I]] und [[Das Dunkle Imperium II|II]], [[Crimson Empire]], die komplette [[Young Jedi Knights]]-Reihe und viele weiter. Bis heute hat Dorman über zweihundert Star-Wars-Cover gestaltet.<ref name="Interview">[http://www.sliceofscifi.com/2005/05/26/slice-of-scifi-09/ Dave Dorman] im Interview mit Slice of SciFi</ref>
+
Seit dem Jahr 1979 arbeitet Dorman als professioneller Illustrator. Der Durchbruch als Illustrator gelang ihm 1983, als eines seiner Bilder als Cover für das Comic Magazin Heavy Metal (dt. ''Schwermetall'') verwendet wurde.<ref name="Bio Homepage"/> Dave Dorman kam in den späten 80er-Jahren in Kontakt mit [[George Lucas]] und [[Lucas Licensing]], als er für Dark Horse Comics einige Covers zeichnete und erfuhr, dass Dark Horse die Lizenz für die neuen Indiana Jones Comics erhalten hatte. Da er selbst ein großer Indiana-Jones-Fan ist, fragte er bei Dark Horse an, ob es möglich wäre, für die Comics die Cover zu zeichnen. Mit ihrer Zustimmung erhielt er seinen ersten Auftrag bei Lucas Licensing, denn nach den erfolgreichen Indiana-Jones-Comics wurde Dark Horse auch die Lizenz für die neuen Star-Wars-Comics gegeben. Da man bei Lucas Licensing zufrieden mit seiner Arbeit bei Indiana Jones war, erhielt Dorman die Möglichkeit, viele Cover der Star-Wars-Comics und der seit Anfang der 90er-Jahre beginnenden neu erscheinenden Star-Wars-Romane zu erstellen, darunter [[Das Dunkle Imperium I]] und [[Das Dunkle Imperium II|II]], [[Crimson Empire]], die komplette [[Young Jedi Knights]]-Reihe und viele weitere. Bis heute hat Dorman über zweihundert Star-Wars-Cover gestaltet.<ref name="Interview">[http://www.sliceofscifi.com/2005/05/26/slice-of-scifi-09/ Dave Dorman] im Interview mit Slice of SciFi</ref>
   
 
In 1993 erreichte Dave seinen bisher größten Erfolg mit dem Gewinn des [[wikipedia:Eisner Award|Eisner Award]] in der Kategorie ''Best Painter/Multimedia Artist (Interior)'' für ''Aliens: Tribes'' (dt. ''Die Königin ist tot, lang lebe die Königin''), das bei [[Dark Horse]] erschien.<ref name="Bio Homepage"/>
 
In 1993 erreichte Dave seinen bisher größten Erfolg mit dem Gewinn des [[wikipedia:Eisner Award|Eisner Award]] in der Kategorie ''Best Painter/Multimedia Artist (Interior)'' für ''Aliens: Tribes'' (dt. ''Die Königin ist tot, lang lebe die Königin''), das bei [[Dark Horse]] erschien.<ref name="Bio Homepage"/>

Version vom 24. Dezember 2010, 09:10 Uhr

30px-Ära-Real

Dave Dorman (*1958 in Michigan, USA) ist ein amerikanischer Künstler und Illustrator, der seit 1979 hauptberuflich als Künstler arbeitet. Dorman wurde für seine Illustration an Aliens: Tribes 1993 mit dem Eisner Award ausgezeichnete und erhielt 2010 von den Veranstaltern der Comic-Con International den Inkpot Award. Dave Dorman besitzt unter anderem sein eigenes Druckstudio, die Rolling Thunder Grafics mit dem er in geringer Stückzahl Lithografien seiner Kunstwerke anfertigt.

Zu Dave Dormans Arbeiten zählen neben Aliens, Batman, G.I. Joe, Indiana Jones, Magic and World of Warcraft, Predator, Wasted Lands auch einige Werke von Star Wars, wie beispielsweise die Cover zu Dark Empire, Crimson Empire, Young Jedi Knights, die Kunstwerke in dem von William C. Dietz geschrieben Roman Dark Forces: Jedi Knight. Einige seiner Star Wars Arbeiten sind in dem Sachbuch Star Wars: The Art of Dave Dorman erschienen.

Biografie

Obata

Dave Dormans Selbstporträt als Alfonso Luiz Obota in Dark ForcesJedi Knight

Dave Dorman wurde 1958 im Bundesstaat Michigan als Sohn einer Militärfamilie geboren, doch zog seine Familie in seiner Jugend recht oft um, sodass er schon in Azores und Washington lebte. Nach nur zwei Jahren auf dem College wechselte er auf die Joe Kubert School of Comic Art, doch brach er die Schule nach gut einem Jahr wieder ab, denn seiner Meinung schafften es die Lehrer nicht, ihm die Maltechniken beizubringen, die er lernen wollte. Mit der Unterstützung seiner Eltern arbeitete Dorman in den nächsten Jahren autodidaktisch an seiner Maltechnik, die durch seine fotorealistische Darstellung bekannt wurde.[2]

Seit dem Jahr 1979 arbeitet Dorman als professioneller Illustrator. Der Durchbruch als Illustrator gelang ihm 1983, als eines seiner Bilder als Cover für das Comic Magazin Heavy Metal (dt. Schwermetall) verwendet wurde.[2] Dave Dorman kam in den späten 80er-Jahren in Kontakt mit George Lucas und Lucas Licensing, als er für Dark Horse Comics einige Covers zeichnete und erfuhr, dass Dark Horse die Lizenz für die neuen Indiana Jones Comics erhalten hatte. Da er selbst ein großer Indiana-Jones-Fan ist, fragte er bei Dark Horse an, ob es möglich wäre, für die Comics die Cover zu zeichnen. Mit ihrer Zustimmung erhielt er seinen ersten Auftrag bei Lucas Licensing, denn nach den erfolgreichen Indiana-Jones-Comics wurde Dark Horse auch die Lizenz für die neuen Star-Wars-Comics gegeben. Da man bei Lucas Licensing zufrieden mit seiner Arbeit bei Indiana Jones war, erhielt Dorman die Möglichkeit, viele Cover der Star-Wars-Comics und der seit Anfang der 90er-Jahre beginnenden neu erscheinenden Star-Wars-Romane zu erstellen, darunter Das Dunkle Imperium I und II, Crimson Empire, die komplette Young Jedi Knights-Reihe und viele weitere. Bis heute hat Dorman über zweihundert Star-Wars-Cover gestaltet.[3]

In 1993 erreichte Dave seinen bisher größten Erfolg mit dem Gewinn des Eisner Award in der Kategorie Best Painter/Multimedia Artist (Interior) für Aliens: Tribes (dt. Die Königin ist tot, lang lebe die Königin), das bei Dark Horse erschien.[2]

Im Jahr 2010 gewann Dorman auch den Inkpot Award der Comic-Con International in der Kategorie Comic Arts[4] und war auch Gaststar auf der Celebration V.[5]

Arbeiten (Auswahl)

Art of Dorman

The Art of Dave Dorman

Auszeichnungen

Die Königin ist tod

Die Könign ist tot, lang lebe die Königin - Cover des Romans für dessen Illustrationen Dave den Eisner Award gewonnen hat.

  • Eisner Award 1993; für die 24 Illustrationen in Aliens: Tribes (dt. Die Könign ist tot, lang lebe die Königin).
  • Inkpot Award 2010; in der Kategorie: Comic Arts.
  • Ehrenmitglieder der 501st Legion, seit 9 Dezember 2006.[6]
  • Dave Dorman wurde von den Star Wars Fans zum besten Star Wars Künstler aller Zeiten gewählt.[7]

Trivia

Dorman fügte in den Illustrationen zu Jedi Knight einige seiner Freunde und auch sich selbst als Alfonso Luiz Obota als Hintergrundpersonen ein.[3]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Dave Dorman auf Twitter
  2. 2,0 2,1 2,2 Dave Dormans Biografie auf dessen Homepage
  3. 3,0 3,1 Dave Dorman im Interview mit Slice of SciFi
  4. Inkpot Award auf der Seite von der Comic-Con International
  5. Dave Dorman auf der von Starwars.com - Vorstellung als Gast auf der Celebration V.
  6. Ehrenmitglieder der 501st Legion
  7. Dave Dormans Blog
Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.