Jedipedia
Advertisement
Jedipedia
46.768
Seiten
30px-Ära-Real.png30px-exz.png


„Dieser Hut, den Cad Bane hat, das ist übrigens ein sehr schöner Hut.“
— Dave Filoni über Cad Banes Hut[23]

Dave Filoni ist ein US-amerikanischer Regisseur, Drehbuchautor und Produzent aus der Nähe von Pittsburgh, Pennsylvania, der seit Sommer 2020[24] die Position eines Executive Creative Director bei Lucasfilm innehat.[25] Für den Kinofilm The Clone Wars übernahm er die Funktion des Regisseurs,[7] die gleichnamige Fernsehserie begleitete er als Episoden-Regisseur, Supervising Director, Drehbuchautor und Ausführender Produzent,[8][9] genauso wie die Serie Rebels.[4] Auch an den weiteren Star-Wars-Animationsserien Die Mächte des Schicksals[10] und Resistance war er als Ausführender Produzent beteiligt.[11] In all diesen Serien übernahm er auch Synchronsprecher-Rollen.[21] Auch für The Bad Batch soll er als Ausführender Produzent fungieren.[14]

Für die erste Star-Wars-Live-Action-Serie The Mandalorian ist er ebenfalls als Ausführender Produzent, Drehbuchautor und Regisseur tätig.[3] In Kapitel 6 – Der Gefangene hat er einen Cameo-Auftritt als X-Flügler-Pilot Trapper Wolf von der Neuen Republik,[6] die Rolle übernahm er erneut in Kapitel 10 – Die Passagierin.[26]

Biografie

Dave Filoni wuchs in Mt. Lebanon, einem Vorort von Pittsburgh, Pennsylvania, auf. Im Jahr 1992 erreichte er seinen Abschluss an der Mt. Lebanon High School, 1996 folgte der Abschluss an der Edinboro University of Pennsylvania.[27] Für eine Karriere im Bereich Animation entschied er sich, da er zwar Zeichnen liebte, aber dennoch einen sicheren Job wollte. Seine Karriere begann er zunächst als Layout Artist und Regieassistent für King of the Hill.[28] Daraufhin war er auch an Fernsehproduktionen wie Mission Hill und The Oblongs des amerikanischen Senders WB beteiligt. Mit seinem folgenden Wechsel zu Walt Disney Television Animation arbeitete er in verschiedenen Positionen auch an Serienproduktionen wie Teamo Supremo, Kim Possible, Barbaren-Dave und Lilo & Stitch mit.[21] Für die 2005 erschienene Serie Avatar – Der Herr der Elemente lotsten seine Freunde Michael Dante DiMartino und Bryan Konietzko Filoni von Disney zu Nickelodeon.[28] Er führte Regie bei der gesamten ersten Stunde der Serie, insgesamt war er Regisseur von 9 Episoden der ersten Staffel, darunter auch das Staffelfinale. Avatar war sein erster Job als Regisseur.[21]

Filoni war bereits seit seiner Kindheit großer Star-Wars-Fan. Als er die Gelegenheit bekam, mit George Lucas an The Clone Wars zu arbeiten, verließ er daher Nickelodeon und Avatar – Der Herr der Elemente nach der ersten Staffel.[28] Seitdem arbeitet Filoni für Lucasfilm, neben seiner Arbeit an dem Film The Clone Wars[7] und den Animations-Serien The Clone Wars,[9] Rebels,[4] Die Mächte des Schicksals,[10] Resistance[11] fertigte er auch Konzeptzeichnungen für Das Erwachen Der Macht an und sprach Stimm-Aufnahmen für den Film und Rogue One ein.[21] Mit der Live-Action-Serie The Mandalorian setzte Filoni zudem erstmals als Ausführender Produzent, Drebuchautor und Regisseur einen Fuß in den Live-Action-Bereich.[3][21]

Filoni mit seiner Frau Anne Convery (2. v.l.)

Dave Filoni ist verheiratet, seine Frau Anne Convery ist Autorin und Lehrerin.[1][29] Sie schrieb die Kurzgeschichte Bug aus der The-Clone-Wars-Kurzgeschichtensammlung The Clone Wars: Geschichten von Licht und Dunkelheit.[30]

Wirken in Star Wars

The Clone Wars

„Ich habe es einfach genossen, diese Show zu machen. Es war ein wirkliches Privileg, für diesen besonderen Zeitabschnitt der Klonkriege schreiben und Regie führen zu können, und mit diesen Charakteren zu spielen.“
— Filoni über die Arbeit an The Clone Wars nach dem Serienfinale[31]

Filoni wirkte an der Serie The Clone Wars zu Beginn als Supervising Director mit und führte bei einigen Episoden auch selbst die Regie, darunter auch der in Kinos veröffentlichte Pilotfilm.[7] George Lucas war als ausführender Produzent jedoch die letzte kreative Instanz, wenn es um wichtige Entscheidungen ging – er, Filoni und die Drehbuchautoren entwickelten gemeinsam die Handlungsbögen der Serie. So fertigte Filoni auch viele Konzeptzeichnungen und Designs für die Serie an.[32] Durch The Clone Wars fand Filoni auch seine wahre Leidenschaft für Storytelling.[28] Nachdem er bei einigen Episoden der ersten Staffel zusätzliche Dialoge geschrieben hatte, schrieb er für das Finale der zweiten Staffel Auf Geiseljagd auch erstmals selbst das Drehbuch – bis zur Absetzung der Serie nach der sechsten Staffel seine einzige Episode mit einem Writer-Credit.[33][8] Filoni führte auch bei vielen Stimm-Aufnahmen Regie.[28] Mit der Serie führte Filoni einige wichtige Charaktere in das Star-Wars-Universum ein, darunter Anakin Skywalkers Padawan Ahsoka Tano, sowie Captain Rex.[7] Auch für die Rückkehr von Maul sorgte er.[34]

Konzeptzeichnungen von Dave Filoni zu The Siege Of Mandalore aus Story-Besprechungen mit George Lucas bevor The Clone Wars abgesetzt wurde

Auf der San Diego Comic Con wurde am 19. Juli 2018 im Rahmen des 10th Anniversary-Panels angekündigt, dass The Clone Wars für eine finale siebte Staffel auf Disney+ zurückkehren werde.[32][35] In dieser finalen Staffel wirkte Filoni als Supervising Director und Ausführender Produzent, zudem schrieb er zum Großteil der Episoden auch die Drehbücher.[36] Filoni betonte, dass diese Episoden so nah wie möglich an der Vision George Lucas' seien, und wie wichtig es ihm war, dieser Vision gerecht zu werden. Das als The Siege Of Mandalore bezeichnete Serienfinale bringt die Handlungsbögen von Maul und Ahsoka Tano zur Zeit der Klonkriege zu Ende, und legt gleichzeitig den Grundstein für ihre weiteren Geschichten im Star-Wars-Universum.[37] Für das große Lichtschwertduell zwischen Maul und Ahsoka ließ er Ray Park, den Maul-Darsteller aus Episode I – Die dunkle Bedrohung, Maul durch Motion-Capture darstellen.[38][37]

Für die Serie sprach Filoni auch einige Charaktere selbst ein, neben unbenannten Nebencharakteren u. A. Embo, Jakoli und Spots Podal.[5][18]

Rebels

Filoni mit den Hauptdarstellern von Rebels

Nachdem The Clone Wars 2013 abgesetzt worden war, wurde am 20. April desselben Jahres die neue Animationsserie Star Wars: Rebels angekündigt. An dieser sollte Filoni zusammen mit Simon Kinberg und Greg Weisman als Ausführender Produzent mitwirken.[39] Kreiert wurde die Serie von Filoni, Kinberg und Carrie Beck. Der Pilotfilm erschien am 3. Oktober 2014 auf dem Disney Channel.[40] Filoni war bei der Serie neben seiner Tätigkeit als Ausführender Produzent auch Drehbuchautor einzelner Episoden, sowie Supervising Director.[4] 2016 wurde bekannt, dass Filoni sein Amt als Supervising Director niedergelegt habe, um sich mehr auf seine Aufgaben als Ausführender Produzent und Autor der Serie konzentrieren zu können, sowie die Entwicklung neuer Animationsprojekte. Die Rolle des Supervising Director übernahm sein Schüler Justin Ridge.[41] So war Filoni in der dritten Staffel neben einigen Writer-Credits lediglich Regisseur einer Folge: Zwillings-Sonnen, welche den in The Clone Wars begonnenen Charakterbogen Mauls zu Ende brachte.[42][21] Für die finale vierte Staffel kehrte Filoni jedoch als Supervising Director zurück.[4]

Neben Mauls Geschichte führte Filoni in Rebels auch die in The Clone Wars begonnenen Storys von Ahsoka Tano und Captain Rex fort.[43][44] Ahsokas Handlungsbogen brachte er durch die Konfrontation mit ihrem ehemaligen Meister Darth Vader zu einem vorübergehenden Ende, das Serienfinale eröffnete jedoch die Möglichkeiten für weitere Erzählungen.[45][4]

Auch für Rebels stellte Filoni seine eigene Stimme zur Verfügung, er sprach diverse unbenannte Imperiale, sowie einige weitere Nebencharaktere, und auch die Stimme des Hauptcharakters Chopper stammt von Filoni.[4][21]

Weitere Animations-Projekte

Auch nach Rebels blieb Filoni in den weiteren Projekten von Lucasfilm Animation involviert. So wirkte er bei der Webserie Die Mächte des Schicksals als Ausführender Produzent mit. Auch seine Stimme stellte er für den Charakter Chopper wieder zur Verfügung.[10]

Die Rolle des Ausführenden Produzenten übernahm er auch für die nächste Animations-Fernsehserie Resistance, welche am 26. April 2018 auf StarWars.com angekündigt wurde. Die Idee für die Serie, welche Filoni konzipierte und gemeinsam mit Carrie Beck und Kiri Hart entwickelte, hatte Filoni aufgrund seines Interesses an Kampfflugzeugen und deren Piloten im Zweiten Weltkrieg.[11][46] In der Serie übernahm Filoni auch die Stimm-Rolle Bo Keevil, sowie einige Nebencharaktere.[19]

Am 13. Juli 2020 wurde auf StarWars.com die neue Animationsserie The Bad Batch angekündigt, welche die Geschichte der in der finalen Staffel The Clone Wars eingeführten Kloneinheit 99 weitererzählt.[14] Die gut 70-minütige Pilotfolge erschien am 4. Mai 2021 auf Disney+.[47] Auch hier fungiert Filoni als Ausführender Produzent.[48]

The Mandalorian und Spin-Offs

„Es war wirklich angenehm, auch mit Dave zusammenarbeiten zu können. Wie ich von ihm gelernt habe; und zu versuchen, ihm beizubringen, was ich in Live-Action gelernt habe. Und unser Zusammenkommen war eine wirklich wundervolle Partnerschaft, und Kathy war wirkich schlau und bedacht, uns zusammen zu bekommen, denn ich glaube nicht, dass diese Show nahezu wäre, was sie ist, ohne unsere Kollaboration.“
— Favreau über seine Zusammenarbeit mit Filoni bei The Mandalorian[49]

Dave Filoni ist an The Mandalorian als Regisseur und Drehbuchautor und in der Position des Ausführenden Produzenten an der Serie beteiligt.[12] In dieser Funktion war Filoni von Beginn an in das Projekt involviert, nachdem Jon Favreau Lucasfilm-Präsidentin Kathleen Kennedy das Projekt vorgeschlagen hatte, steckte diese die beiden für das Projekt zusammen. So stand Filoni Favreau zur Seite, als dieser die ersten Drehbücher schrieb.[50]

Filoni als Trapper Wolf

Bei frühen Kamera-Tests für The Mandalorian führte Filoni zum ersten Mal in seinem Leben Live-Action-Regie.[51] Dies setzte er mit der Regie der Pilotfolge Kapitel 1 – Der Mandalorianer fort.[3] Auch bei der Episode Kapitel 5 – Der Revolverheld führte er Regie, für die Folge schrieb er zudem das Drehbuch.[12] Aber auch bei den anderen Episoden war er teilweise am Set, wo er auch ein "wandelndes Star-Wars-Lexikon" für Darsteller und Crew war, etwa Gina Carano.[50] Zudem war Filoni als erfahrener Animations-Regisseur auch an den Voice-Over-Aufnahmen von Din-Djarin-Darsteller Pedro Pascal beteiligt.[51] In der Folge Kapitel 6 – Der Gefangene hat Filoni einen Cameo-Auftritt als X-Flügler-Pilot Trapper Wolf,[6] für seine Darstellung erhielt er von Jon Favreau die Anweisung, so zu tun, als sei er desinteressiert und gelangweilt.[52]

Auch der zweiten Staffel von The Mandalorian arbeitete Filoni erneut als Ausführender Produzenz. Neben einem weiteren Cameo-Auftritt als Trapper Wolf in Kapitel 10 – Die Passagierin,[26] führte Filoni Regie bei Kapitel 13 – Die Jedi, der fünften Folge der Staffel, für welche er auch selbst das Drehbuch schrieb. In dieser Folge trat Ahsoka Tano erstmals in der Serie auf, womit Filoni ihren Handlungsbogen nach dem Serienfinale von Rebels erneut aufgriff.[53] Dies wird Filoni als Autor und Ausführender Produzent der geplanten The-Mandalorian-Spin-Off-Serie Ahsoka fortsetzen, welche auf dem Disney Investor Day 2020 angekündigt wurde. Auch für die weiteren angekündigten Spin-Offs The Book of Boba Fett und Rangers of the New Republic wird Filoni als Ausführender Produzent fungieren, für The Book of Boba Fett zudem als Regisseur.[17][15][54][16]

Filoni mit den anderen Regisseuren der ersten Staffel The Mandalorian und Showrunner Jon Favreau in der Doku-Serie Disney Galerie – The Mandalorian

Filoni war auch an der Dokumentationsserie Disney Galerie – The Mandalorian über die Produktion der ersten Staffel The Mandalorian beteiligt. In dieser trat er selbst auf, zudem fungierte er als Ausführender Produzent.[13]

Sonstiges

„Es gibt nichts, das wir im Storytelling-Bereich machen, was ich nicht mit Dave abspreche. Was mir an Dave auffällt, ist, dass man nicht nur zusammensitzt und eine Diskussion über Handlung hat oder Charaktere in der Star-Wars-Welt bespricht. Du endest in einer bedeutungsvollen, gedankenvollen Diskussion darüber, was es ist, das man versucht, mit dem Storytelling zu sagen. Er hat eine Menge Empathie.“
— Kathleen Kennedy über Filoni[55]

US-Cover des ersten Bandes Sklaven der Republik

Auch abseits seiner Arbeit an den diversen Fernsehserien ist Filoni in viele Prozesse bei Lucasfilm involviert, so konsultiert ihn Kathleen Kennedy bei sämtlichen Fragen im Storytelling-Bereich.[1] Filoni forcierte etwa die Veröffentlichung des Buches Ahsoka, um festzustellen, ob der von ihm häufig verwendete Charakter Ahsoka Tano auch außerhalb des Animationsmediums funktionieren könne.[56] In die Entwicklung der Handlung war er stark involviert, das Buch hat er auch mehrfach gelesen und das Cover basiert auf ungenutzten Konzeptzeichnungen von The Clone Wars.[57] Auch einige Konzepte des neuen Kanons stammen von Filoni, etwa die Tatsache, dass Sith ihre Lichtschwertkristalle "bluten" lassen, und sie daher ihre rote Farbe erhalten – basierend auf den Ansichten George Lucas' über Lichtschwertkristalle.[57]

Filoni war auch als Künstler immer wieder involviert. So stammt im englischen Original das Cover des ersten Bandes des Comics Sklaven der Republik von Filoni.[58] Auch Luke Skywalkers Kompass aus Episode VIII – Die letzten Jedi wurde von Filoni designt.[59]

Stil

„Ehrlich gesagt, Dave ist einer der besten Regisseure, mit denen ich je gearbeitet habe, wenn nicht der Beste. Wirklich. Und es ist der Traum eines Schauspielers, mit jemandem wie ihm zu arbeiten, denn er zeichnet so ein lebhaftes Bild, und als Schauspieler weißt du genau, was du geben musst, wegen des Bilder, das er zeichnet.“
— Ashley Eckstein über Filoni[60]

Sowohl Ahsoka-Tano-Darstellerin Ashley Eckstein, als auch der erfahrene Fernseh-Komponist Kevin Kiner haben Filoni als den besten Regisseur bezeichnet, mit dem sie je gearbeitet haben, auch da er Anderen in kreativer Hinsicht vertraut, anstatt alles kontrollieren zu wollen.[57]

Als Regisseur von Stimmaufnahmen für Animationsserien beginnt Filoni für gewöhnlich, indem er den Sprechern die gesamte Episode erklärt, insbesondere die Charaktere, deren Situation und deren Motivation, und ihnen jede Frage beantwortet, die sie dazu haben.[61] Dabei bringt er die Voice Actor auch in das richtige Mindset für emotionale Szenen,[57] wobei er auf die verschiedenen Persönlichkeiten der Sprecher auch entsprechend eingeht. Er lässt den Sprechern aber auch ihren Freiraum, die Rollen auf Basis dieser Erklärungen selbst zu interpretieren, dabei auch Spaß zu haben und wirklich zu den Charakteren zu werden, anstatt nur abzulesen,[61] um das bestmögliche Resultat von den Synchronsprechern zu erhalten – die Interpretationen der Charaktere durch die Synchronsprecher beeinflussen dann sogar das zukünftige Writing. Die Qualität der Synchronsprecher in den Star-Wars-Serien macht laut Filoni seine Arbeit auch deutlich einfacher.[28]

Filoni mit den Kameramännern Greig Fraser und Baz Idoine am Set von The Mandalorian

„Der erste Tag war interessant für mich, denn es war einfach nur… Ich kenne diese Welt, dieses Universum, solche Charaktere, aber ich hatte sie nie wirklich vor mir stehen, antwortend. In Animation haben wir bestimmte Probleme einfach nicht.“
— Filoni über die Herausforderungen bei seinem Live-Action-Regiedebüt[62]

Interesse an Live-Action-Regie bekam Filoni durch die Zusammenarbeit mit George Lucas an The Clone Wars, da dieser als erfahrener Live-Action-Regisseur mehr in Live-Action-Terminologie sprach als das bei Animationsserien sonst üblich ist. So lernte Filoni über Dinge wie Kameraarbeit, was ihm später bei seinem Live-Action-Regiedebüt The Mandalorian zu Gute kam.[13] Dennoch musste er sich für The Mandalorian auch auf einige ungewohnte Dinge einstellen, etwa die Tatsache, dass die Sonne die Drehzeiten limitiert.[63] Auch sein eigener Cameo-Auftritt als Trapper Wolf half Filoni bei der Live-Action-Arbeit, da er ihm einen Einblick in das Gefühl der Schauspieler gab.[52] Laut Maul-Sprecher Sam Witwer beeinflusste Filonis Live-Action-Erfahrung an The Mandalorian auch dessen Regie für die finale Staffel The Clone Wars, so forderte er von den Sprechern eine weniger expressive Performance, die näher an dem Ton von Live-Action lag.[64]

Persönlichkeit

„Ich empfand ihn sofort als sehr aufgeschlossen und einen großartigen Zuhörer, was Qualitäten sind, die ich bewundere, denn sie öffnen eine Person für neue Erfahrungen.“
— George Lucas über Filoni[65]

Skizze von Din Djarin, angefertigt von Filoni während einer Scoring-Session mit Ludwig Göransson für The Mandalorian Staffel 1

Filoni ist ein sehr bescheidener Mensch, so ist es ihm etwa unangenehm, wenn er auf Panels o. Ä. gelobt wird.[32] Er versucht auch, von jeder Person etwas zu lernen,[66] und bezeichnet seine vielen Freunde selbst als die wertvollste Sache in der Galaxis.[50] Auch respektiert er, was andere Leute vor ihm geleistet haben, er achtete etwa bei der Rückkehr von The Clone Wars explizit darauf, der ursprünglichen Vision George Lucas' gerecht zu werden.[37] Filoni ist außerdem dafür bekannt, ständig Skizzen zu zeichnen[32] – laut Pedro Pascal insbesondere dann, wenn er nervös ist.[50]

Zu Filonis wichtigsten Eigenschaften gehört auch sein Humor, so nimmt er andere gern auf die Schippe.[28] Dies beschränkt sich nicht nur auf Freunde oder Kollegen, auch Fans bekommen seinen Humor teilweise zu spüren, so machte er sich etwa über die emotionalen Reaktionen auf The-Clone-Wars-Szenen von Darstellerin Ashley Eckstein und dem Publikum auf verschiedenen Panels lustig.[32][57] Auch teast er gerne Dinge an, so scherzte er kurz vor der Ankündigung, dass The Clone Wars für eine finale Staffel inklusive des The-Bad-Batch-Storyarcs zurückkehren würde, noch über jenen Handlungsbogen. All dies nimmt aber nichts von der großen Wertschätzung, die er für die Fans hegt.[32]

„Und der Trust Tree ist in einem komplett anderen Park und Garten, als Ihr seid. Ihr seid wie das Gebüsch, das einen zu dem Baum führt, und dann ist da ein schönes Gartentor und ein Bereich um den Baum herum. Dort sind sogar Leute, die nicht im eigentlichen Baum sind, namentlich Produktionsmitarbeiter, die wissen wollen, was passiert – ich sage denen nur das, was sie wissen müssen. Und dann ist da der tatsächliche Baum, von dem ich Äste absägen werde, wenn ich das muss.“
— Filoni humoristisch über das Konzept des "Trust Tree" und wo sich die The-Clone-Wars-Sprecher darin befinden[67]

Filoni achtet generell darauf, dass so wenige Personen wie möglich Dinge über die kommenden Projekte wissen. So pflegt er das Konzept des "Trust Trees", in welchem all die Personen sind, denen er genug vertraut, um ihnen Geheimnisse über kommende Folgen zu erzählen, und der von Kollaborateuren und zum Teil auch Filoni selbst mit Humor gesehen wird.[37] In seinem Büro hat Filoni tatsächlich aufgeschrieben, wer welches Geheimnis kennt, um im Falle eines Leaks schnell die Quelle bestimmen zu können. So wusste beispielsweise nur die Sabine-Darstellerin Tiya Sircar vom Rebels-Epilog, welchen Filoni extra nur auf seinem Notizblock geschrieben hatte.[68]

Beziehungen

George Lucas

„Mentoring ist ihm [George Lucas] sehr wichtig und er ist ein großer Mentor für Dave Filoni. Er hat mir vor ein paar Wochen erzählt, dass er ihn fast wie einen Sohn sieht. Und es ist wirklich eine große Sache, George gibt das Wissen wirklich weiter.“
— Bryce Dallas Howard[69]

Filoni und Lucas bei einer Autorenkonferenz für The Clone Wars

George Lucas und Dave Filoni arbeiteten an dem Pilotfilm und den ersten 6 Staffeln von The Clone Wars zusammen.[7][33] Lucas ist für Filoni ein wichtiger Mentor, Lucas sieht diesen gar fast wie einen Sohn,[63] Filoni bezeichnete sich selbst als sein Padawan.[50] Filoni und Lucas verbindet auch ihr ähnlicher Humor, so ist Lucas laut Filoni ein "normal guy".[28]

Laut Filonis Aussage hat er alles, was er als Regisseur gelernt hat, von Lucas gelernt[32] – Lucas lehrte Filoni während der Zusammenarbeit an The Clone Wars auch über Film allgemein und ließ ihn etwa bestimmte Filme gucken, so lernte Filoni die Kunst des Filmemachens von Lucas:[70] Er lernte etwa, dass jeder Shot eine Bedeutung haben sollte, aber auch Writing und wie man mit Drehbuchautoren zusammenarbeitet.[28] Da The Clone Wars in vielerlei Hinsicht ähnlich einer Live-Action-Produktion produziert wurde, bereitete Filoni die Zusammenarbeit mit Lucas auch auf seine spätere Live-Action-Arbeit vor[66] und entfachte so auch Filonis Interesse, sich in der Live-Action-Welt zu versuchen – als Filoni dies mit The Mandalorian tat, besuchte Lucas ihn auch am Set.[50] Filoni überzeugte Lucas u.A., da er lernen wollte[28] und zuhörte, anstatt Lucas beeindrucken zu wollen.[37]

Filoni wird von vielen Personen – sowohl von Fans, als auch von an den Produktionen Beteiligten – als Erbe und spiritueller Nachfolger Lucas' angesehen.[71][68]

Jon Favreau

Jon Favreau: „Er war die erste Person jemals, die Iron Man gesehen hat. Und ich war die erste Person…“
Dave Filoni: „…die [The] Clone Wars gesehen hat, Du und Dein Sohn.“
Favreau: „Und ich sagte zu ihm: 'Das ist großartig. Wenn du jemals eine Stimme brauchst, sag mir Bescheid.'“
Filoni: „Und ich brauchte gerade eine Stimme. An dem Tag hatte George [Lucas] einen Charakter namens Pre Vizsla erschaffen.“
— Favreau und Filoni über den Beginn ihrer Freundschaft und Zusammenarbeit[72]

Erstmals begegneten sich Favreau und Filoni auf der Skywalker Ranch. Filoni arbeitete zu dieser Zeit an der ersten Staffel The Clone Wars, Favreau war wegen des Tons für seinen Film Iron Man dort. Die beiden kamen in Kontakt, und Favreau zeigte Filoni als erste Person überhaupt Iron Man, Favreau durfte im Gegenzug mit seinem Sohn als Erster The Clone Wars sehen. Favreau bot sich daraufhin als Synchronsprecher für die Serie an – so erhielt er die Rolle des Mandalorianers Pre Vizsla. Bei der Zusammenarbeit diskutierten sie auch viel über die mandalorianische Geschichte, in der Zeit wurden die beiden persönliche Freunde.[50]

Filoni und Favreau kochen gemeinsam in der Küche der Skywalker Ranch in der Netflix-Serie The Chef Show

Die beiden arbeiteten an The Mandalorian erneut zusammen. Bereits während Favreau an den Drehbüchern arbeitete, fragte er Filoni nach seinem Rat – schlussendlich schrieb auch Filoni eine Episode.[50] Die beiden wirken gemeinsam als Ausführende Produzenten an der Serie.[3] Favreau wirkte für Filoni als Mentor für dessen erste Erfahrungen als Live-Action-Regisseur,[66] insgesamt konnten die beiden gegenseitig von einander lernen.[50]

Filoni trat zudem in einer Folge von Favreaus Netflix-Kochshow The Chef Show auf.[73]

Ashley Eckstein

Ashley Eckstein und Dave Filoni mit zwei cosplayenden Mädchen

Eckstein arbeitete mit Filoni als Synchronsprecherin von Ahsoka Tano für The Clone Wars seit 2006 zusammen,[37] auch in Rebels sprach sie die ehemalige Jedi.[43] Dabei hätte Eckstein die Rolle beinahe gar nicht erhalten, so suchte Filoni ursprünglich nach einer Sprecherin mit isländischem Akzent – bei dem Versuch, diesen zu imitieren, scheiterte Eckstein, sodass sie nach eigener Aussage die Audition komplett verpatzte. Doch aufgrund ihrer Personalität und ihrer authentischen Art überzeugte sie Filoni trotzdem, sodass sie dennoch die Rolle erhielt.[74]

Eckstein bezeichnet Filoni als den besten Regisseur, mit dem sie je zusammen gearbeitet hat, und vertraut Filoni im kreativen Sinne komplett.[37] Eckstein besitzt gar einen Ordner mit Skizzen und Zeichnungen von Dave Filoni, die sie aufgehoben hat. Auch für Ecksteins Mode-Label Her Universe hat Filoni bereits T-Shirts designt.[57]

Hinter den Kulissen

Weg zu Lucasfilm

Filoni in selbstgebasteltem Cosplay als Plo Koon mit Giancarlo Volpe als Kit Fisto auf der Comic-Con 2005

Während der Arbeit an Avatar – Der Herr der Elemente war Filoni mit seinem Freud Giancarlo Volpe, den er später auch bei The Clone Wars engagierte, sehr gespannt auf den bald erscheinenden Film Episode III – Die Rache der Sith. Einer seiner Freunde, Chris Prynoski, war bis dahin kein Fan der Prequels, Filoni erklärte ihm allerdings, auf welche Dinge er beim Schauen den Fokus legen sollte, und Prynoski begann so, die Prequels mehr zu verstehen und zu mögen. Als Prynoski einen Anruf von einem Lucasfilm-Animation-Mitarbeiter bekam, der fragte, ob er einen Regisseur für die geplante Star-Wars-Animationsserie empfehlen könne, nannte Prynoski daher sofort Filoni, erzählte das diesem aber nicht.

Als Volpe Filoni einmal fragte, für welches Projekt er Avatar – Der Herr der Elemente verlassen würde, antwortete dieser im Scherz, er würde gehen, wenn George Lucas anrufen und ihm einen Job anbieten würde. Als er eine Woche später einen Anruf von Catherine Winder, einer Produzentin bei Lucasfilm Animation, erhielt, hielt Filoni dies daher für einen Scherz des SpongeBob-Schwammkopf-Teams – schließlich wusste er nicht, dass Prynoski ihn empfohlen hatte. Aufgrund seines Verhaltens in diesem Telefonat, wäre beinahe Filonis Bewerbungsgespräch abgesagt worden.[28]

„Ehrlich gesagt war meine ganze Erwartung: Ich werde George Lucas treffen, und ich werde eine großartige Geschichte haben, die sonst niemand hat, wenn ich in der Schlange stehe, um 'Die Rache der Sith' zu sehen. Aber ich werde sicher nicht diesen Job bekommen.“
— Filoni über seine Erwartungshaltung, als er zu einem Bewerbungsgespräch für The Clone Wars eingeladen wurde[75]

Als Filoni dann ein Bewerbungsgespräch für The Clone Wars mit George Lucas auf der Skywalker Ranch hatte, erwartete er nicht, den Job auch zu bekommen – aufgrund seiner geringen Erfahrung (Filoni hatte bis dahin nur an 2D-Animationsserien gearbeitet, und insgesamt erst an einer Serie als Regisseur gearbeitet) fühlte er sich nicht qualifiziert genug. Auch im Bewerbungsgespräch hatte er erst den Eindruck, Lucas sei nicht sonderlich begeistert: Dieser blätterte relativ schnell durch Filonis Ordner mit Skizzen. Dann begann er plötzlich, über die Jedi zu reden, und wie diese sich in verschiedenen Situationen verhalten würden. In der scheinbaren Gewissheit, den Job nicht zu bekommen, verließ er am Ende des Gespräches den Raum[28] – direkt im Anschluss an das Gespräch erhielt er die Zusage für den Job.[13]

Sonstiges

  • Da Filoni nicht seine gesamte Star-Wars-Actionfigurensammlung mit nach San Francisco nehmen konnte, als er wegen seinem Job bei Lucasfilm umziehen musste, verteilte er sie gemeinsam mit seiner Frau Anne und Giancarlo Volpe an Kinder, die vor den lokalen Kinos in der Schlange für Die Rache der Sith standen. Dabei trug Filoni ein selbstgebasteltes Plo-Koon-Kostüm, Volpe ein Kit-Fisto-Kostüm, und Anne trug ihre Haare in den berühmten Prinzessin-Leia-Schnecken.[28]
  • Filonis Markenzeichen ist sein Cowboy-Hut, ohne welchen man ihn nur selten sieht.[1]
  • Filoni ist ein großer Fan des Charakters Plo Koon, was dazu führte, dass dieser in The Clone Wars deutlich mehr auftrat, als in den Filmen.[37]
  • Filoni ist außerdem ein großer Fan von Wölfen, weshalb diese häufiger in seiner Arbeit auftauchen. Beispiele hierfür finden sich auch in The Clone Wars, besonders präsent waren sie aber in Form der Loth-Wölfe in Rebels.[57][68] Auch der Nachname seines Charakters aus The Mandalorian lautet „Wolf“.[6]
  • Filonis verstorbene Katze, Tuuk, war Namensvorbild für die auf Coruscant lebende Tooka-Spezies.[76] Auch Mar Tuuk wurde nach der Katze benannt, nachdem er ursprünglich „Martuk“ heißen sollte.[77]
  • Der Goji-DF-Schildkröten-Tanker wurde von Filonis Haustier-Schildkröte Goji inspiriert.[78] Auch einen Klonkrieger namens Goji gibt es.[79]
  • Die Convorien wurden nach Filonis Frau Anne Convery[29] benannt.[37]
  • Auf der Untergrundbahn-Karte aus der The-Clone-Wars-Episode Das verlorene Kind findet sich die Station Filoniville.[80]

Yoda mit Gandalf aus Der Herr der Ringe, Zeichnung von Dave Filoni

  • Durch seine Eltern kam Filoni früh mit J.R.R. Tolkiens Der Hobbit in Kontakt, bis heute ist er großer Fan der Der-Herr-der-Ringe-Welt. Während der Arbeit an The Clone Wars besuchte Der-Herr-der-Ringe-Regisseur Peter Jackson das Team, später tauschte sich Filoni regelmäßig mit Der-Herr-der-Ringe-Designer Daniel Falconer über dessen Feedback zu den The-Clone-Wars-Episoden aus.[81] Auch Filonis Arbeit wurde direkt von Der Herr der Ringe beeinflusst, so wird von Fans etwa häufig eine Parallele zwischen Ahsoka Tanos Outfit in der finalen Episode Rebels und dem Outfit von Gandalf dem Weißen gezogen.[82]
  • Filonis Stimmrollen wurden im Deutschen von unterschiedlichen Sprechern synchronisiert. So übernahm Raimund Krone die Rolle des Spots Podal in The Clone Wars, Peter Sura sprach Bo Keevil in Resistance und Björn Schalla synchronisierte Trapper Wolf in The Mandalorian.[83]
  • Filoni ist großer Eishockey-Fan, und war zu Schulzeiten für ein halbes Jahr startender Torhüter seines Teams.[2]

Filmografie

„Und ich habe außerdem ein Gefühl, dass jeder in diesem Raum weiß, dass dieser Typ ein Rockstar ist. Und ich muss sagen, was könnte aufregender sein, als Dave Filoni, der Live-Action-Regie führt?“
— Kathleen Kennedy über Filoni auf der Celebration Chicago bezüglich seines Live-Action-Regiedebüts bei The Mandalorian[84]

Überblick

Im Detail

Regisseur

Autor

Ausführender Produzent

Auszeichnungen & Nominierungen

Filoni mit Athena Portillo, George Lucas und Cary Silver bei den Daytime Emmy Awards 2013

Primetime Emmy Awards

  • Outstanding Children's Program für Rebels, 2017 (Nominierung)
  • Outstanding Children's Program für Rebels, 2018 (Nominierung)
  • Outstanding Children's Program für Resistance, 2019 (Nominierung)
  • Outstanding Children's Program für Resistance, 2020 (Nominierung)
  • Outstanding Drama Series für The Mandalorian, 2020 (Nominierung)
  • Outstanding Drama Series für The Mandalorian, 2021 (Nominierung)
  • Outstanding Writing For a Drama Series für The Mandalorian – Kapitel 13: Die Jedi, 2021 (Nominierung)

Daytime Emmy Awards

  • Outstanding Special Class Animated Program für The Clone Wars, 2013
  • Outstanding Directing in an Animated Program für The Clone Wars, 2013 (Nominierung)
  • Outstanding Special Class Animated Program für The Clone Wars, 2014
  • Outstanding Special Class Animated Program für The Clone Wars, 2015 (Nominierung)
  • Outstanding Directing in an Animated Program für The Clone Wars, 2015 (Nominierung)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 That Time George Lucas Asked a Guy From Pittsburgh to Join Him and Rule the Galaxy in Vanity Fair
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Dave Filoni – Biography in der Internet Movie Database
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 3,5 The Mandalorian: Kapitel 1 – Der Mandalorianer
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 4,4 4,5 4,6 4,7 4,8 RebelsFamilientreffen und Abschied (4.15)
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 The Clone WarsEntkommen (4.17)
  6. 6,0 6,1 6,2 6,3 6,4 The Mandalorian: Kapitel 6 – Der Gefangene
  7. 7,0 7,1 7,2 7,3 7,4 7,5 The Clone Wars
  8. 8,0 8,1 8,2 The Clone WarsAuf Geiseljagd (2.22)
  9. 9,0 9,1 9,2 The Clone WarsAlte Schlachtpläne (7.01)
  10. 10,0 10,1 10,2 10,3 Die Mächte des SchicksalsVolume 3
  11. 11,0 11,1 11,2 11,3 ResistanceDer Rekrut (1.01-1.02)
  12. 12,0 12,1 12,2 The Mandalorian: Kapitel 5 – Der Revolverheld
  13. 13,0 13,1 13,2 13,3 Disney Galerie – The Mandalorian: Regie
  14. 14,0 14,1 14,2 Star Wars: The Bad Batch, An All-New Animated Series, To Debut On Disney+ In 2021 auf StarWars.com
  15. 15,0 15,1 The Book of Boba Fett, a New Series, Coming December 2021 on Disney+ auf StarWars.com
  16. 16,0 16,1 Star Wars: Book of Boba Fett star drops first details on series directors and its future bei Express.co.uk
  17. 17,0 17,1 17,2 Future Lucasfilm Projects Revealed auf StarWars.com
  18. 18,0 18,1 The Clone WarsDas verlorene Kind (5.19)
  19. 19,0 19,1 ResistanceDer Treffpunkt (2.08)
  20. The Clone WarsSieg und Niederlage (7.12)
  21. 21,0 21,1 21,2 21,3 21,4 21,5 21,6 21,7 Dave Filoni in der Internet Movie Database
  22. Dave Filoni – Awards in der Internet Movie Database
  23. Eigenübersetzung von "[…] that hat, that Cad Bane has, it is a very nice hat by the way, […]", Hostage Crisis Episode Featurette
  24. ‘The Mandalorian’ EP Dave Filoni’s ‘New’ Job at Lucasfilm Isn’t Actually New, but Fans on Twitter Got Excited Anyway bei Variety
  25. Dave Filoni bei Lucasfilm
  26. 26,0 26,1 The Mandalorian: Kapitel 10 – Die Passagierin
  27. Tuned In: Pittsburgh native delves into 'Star Wars' lore in der Post Gazette
  28. 28,00 28,01 28,02 28,03 28,04 28,05 28,06 28,07 28,08 28,09 28,10 28,11 28,12 Dave Filoni Extended Interview | The Star Wars Show auf dem Offiziellen Star-Wars-YouTube-Kanal
  29. 29,0 29,1 Star Wars: ECCC 2016 Ahsoka Tano Panel with Ashley Eckstein and Anne Convery
  30. The Clone Wars: Geschichten von Licht und Dunkelheit
  31. Eigenübersetzung von "I just really enjoyed making this show. It was a real privilege to get to write and direct this particular time period of the Clone Wars and play with these characters.", "Victory and Death" Episode Guide auf StarWars.com
  32. 32,0 32,1 32,2 32,3 32,4 32,5 32,6 The Clone Wars is back! 10th Anniversary Panel at SDCC 2018!
  33. 33,0 33,1 The Clone WarsDer Angriff der Malevolence (1.02)
  34. The Clone WarsBrüder (4.21)
  35. Star Wars: The Clone Wars to Return with New Episodes auf StarWars.com
  36. The Clone WarsAlte Freunde und alte Feinde (7.09)
  37. 37,0 37,1 37,2 37,3 37,4 37,5 37,6 37,7 37,8 Star Wars: The Clone Wars Panel at Star Wars Celebration 2019 auf dem Offiziellen Star-Wars-YouTube-Kanal
  38. The Clone WarsDieser eine Moment (7.10)
  39. New Animated Series Star Wars Rebels Coming Fall 2014 auf StarWars.com in der WayBack Machine
  40. Star Wars Rebels: Spark of Rebellion Premiers Friday, October 3 on Disney Channel auf StarWars.com
  41. Lucasfilm Animation Makes Some Big Changes Behind the Scenes for ‘Star Wars Rebels’ & Beyond auf /Film
  42. RebelsZwillings-Sonnen (3.20)
  43. 43,0 43,1 RebelsGalaxis in Flammen (1.15)
  44. RebelsDie verschollenen Krieger (2.03)
  45. RebelsEzras Versuchung (2.21-2.22)
  46. Star Wars Resistance, Anime-Inspired Series, Set For Fall Debut auf StarWars.com
  47. Star Wars: The Bad Batch Will Come to Disney+ on May the 4th auf StarWars.com
  48. The Bad BatchNachwirkungen (1.01)
  49. Eigenübersetzung von "It's been really nice, also beeing able to work with [Dave]. As I've been learning from him; for me to try to teach him what I've learned in Live-Action. And us coming together has been a really wonderful partnership, and Kathy was really smart and thoughtful to get us together, 'cause I don't think this show would have been nearly what it is without our collaboration.", The Mandalorian Panel - Sunday auf dem Offiziellen Star-Wars-YouTube-Kanal
  50. 50,0 50,1 50,2 50,3 50,4 50,5 50,6 50,7 50,8 The Mandalorian Panel - Sunday auf dem Offiziellen Star-Wars-YouTube-Kanal
  51. 51,0 51,1 Disney Galerie – The Mandalorian: Darsteller
  52. The Mandalorian: Kapitel 13 – Die Jedi
  53. Disney Investor Day 2020
  54. Eigenübersetzung von "There isn’t a thing that we do in the storytelling space that I don’t check with Dave. […] What I find about Dave is you don’t just sit down and have a discussion about plot or review characters inside the Star Wars world. You end up having meaningful, thoughtful discussions about what it is we’re trying to say inside the storytelling. He has a lot of empathy.", That Time George Lucas Asked a Guy From Pittsburgh to Join Him and Rule the Galaxy in Vanity Fair
  55. Ahsoka Tano — A Star Wars Oral History in Vanity Fair
  56. 57,0 57,1 57,2 57,3 57,4 57,5 57,6 Ahsoka’s Untold Tales Panel | Star Wars Celebration Europe 2016
  57. Sklaven der Republik #1 (US-Ausgabe)
  58. Star Wars: The Last Jedi Secrets Explained auf dem offiziellen Star-Wars-YouTube-Kanal
  59. Eigenübersetzung von "Honestly, Dave is one of the best, if not the best, directors I've ever worked with. Truly. And it's an actor's dream to work with somebody like him, because he paints such a vivid picture and as an actor you know exactly what you need to give because of the picture he paints.", Ahsoka’s Untold Tales Panel | Star Wars Celebration Europe 2016
  60. 61,0 61,1 The Voices Of Star Wars The Clone Wars Featurette
  61. Eigenübersetzung von "The first day for me was interesting, because it was just… I'm familiar with this world, this universe, characters like this, but I've never really had them standing in front of me, talking back. […] In animation we don't have certain problems.", The Mandalorian | Live Stream Q&A auf dem Offiziellen Star Wars YouTube Kanal
  62. 63,0 63,1 The Mandalorian | Live Stream Q&A auf dem Offiziellen Star Wars YouTube Kanal
  63. Clone Wars Download: "The Phantom Apprentice" auf dem Offiziellen Star-Wars-YouTube-Kanal
  64. Eigenübersetzung von "I immediately found him to be very open-minded and a great listener, which are qualities I admire because it opens a person up to new experiences.", That Time George Lucas Asked a Guy From Pittsburgh to Join Him and Rule the Galaxy in Vanity Fair
  65. 66,0 66,1 66,2 Dave Filoni Takes The Stage At SWCC 2019 | The Star Wars Show Live! auf dem Offiziellen Star-Wars-YouTube-Kanal
  66. Eigenübersetzung von "And the trust tree is in a completely seperate park and garden than where you guys are. You guys are like shrubbery that leads you to the tree, and then there is a nice garden gate and an area around the tree. There are even people there that are not in the tree, called production staff, that want to know what's going on – I only tell them what they need to know. And then there is the actual tree, which I will saw limbs off when I need to.", Star Wars: The Clone Wars Panel at Star Wars Celebration 2019 auf dem Offiziellen Star-Wars-YouTube-Kanal
  67. 68,0 68,1 68,2 Star Wars Rebels Remembered Panel FULL - Star Wars Celebration 2019 Chicago
  68. Eigenübersetzung von "Mentoring is very important to him and he is a huge mentor to Dave Filoni. He actually told me a few weeks ago that he considers him almost like a son. [...] And it's a very big deal, [...] George is really passing on the knowledge.", The Mandalorian | Live Stream Q&A auf dem Offiziellen Star Wars YouTube Kanal
  69. George Lucas and Dave Filoni Talk The Clone Wars, Plus Anthony Daniels Stops By! auf dem Offiziellen Star-Wars-YouTube-Kanal
  70. Harloff Interviews Filoni! They Talk Future of Lucasfilm Ahead of Star Wars Rebels Finale auf dem Collider-YouTube-Kanal
  71. Eigenübersetzung von "He's the first person ever to See Iron Man. And I was the first person…" – "…to see [The] Clone Wars, you and your son." […] "And I said to him, 'This is awesome. If you ever need a voice, let me know'" – "I just happened to need a voice. That day, George [Lucas] had created a character named Pre Vizsla.", The Mandalorian Panel - Sunday auf dem Offiziellen Star-Wars-YouTube-Kanal
  72. The Chef ShowSkywalker Ranch
  73. "Star Wars" Ashley Eckstein Discusses New Ahsoka Tano Book [INTERVIEW] auf Bleeding Cool
  74. Eigenübersetzung von "My whole expectation honestly was: I’m going to meet George Lucas, and I’ll have a great story when I’m in line to go see [Revenge of the Sith] that nobody else has. But I’m certainly not going to get this job.", That Time George Lucas Asked a Guy From Pittsburgh to Join Him and Rule the Galaxy in Vanity Fair
  75. The-Clone-Wars-Episodenführer zu Das verlorene Kind auf StarWars.com (Archiv-Link)
  76. The Clone Wars – Die komplette erste Staffel, Blue-ray Disc
  77. The Clone WarsDas Zillo Biest (2.18)
  78. Loving The Hobbit, Building The Clone Wars auf StarWars.com
  79. Star Wars Rebels: The origins of Ahsoka the White
  80. Dave Filoni in der Synchronkartei
  81. Eigenübersetzung von "And I also have a feeling, that everybody in this room knows that this guy is a rockstar. And I have to say, what could be more exciting, than Dave Filoni directing live-action?", The Mandalorian Panel - Sunday auf dem Offiziellen Star-Wars-YouTube-Kanal