FANDOM


Legends-30px

Der Denarii-Nebel ist ein Nebelgebiet im Gordian Reach des Äußeren Randes.

Geschichte

Der Denarii-Nebel entstand im Jahr 5000 VSY, als der Doppelstern Denarii Nova explodierte. Diese Explosion war von dem Sith-Lord Naga Sadow hervorgerufen worden, als er sich auf der Flucht befand. Damit gelang es ihm, seine Verfolger zu töten und zu entkommen.

In der darauffolgenden Zeit entwickelte sich die Wolke aus ionisiertem Gas und Gestein zu einem immer größeren Feld, durch das es für Piloten kein Durchkommen gab. Zwar versuchten Scouts immer wieder, sichere und stabile Routen durch den Danarii-Nebel zu finden, doch misslang ihnen das zumeist. Erst spät wurde eine halbwegs sichere Route entdeckt, die zwischen dem Presbalin-System und dem Pinoora-System durch den Nebel verlief. Das Laboratorium Denarii-Station, das innerhalb der Ausläufer des Nebels lag und mit der Beobachtung des Nebels betraut war, besaß eine Verbindung nach Pinoora, über die der Bedarf für die Besatzung geliefert wurden.

Im Jahr 5 NSY stürzte sich der imperiale Großadmiral Ishin-Il-Raz‎ mit seinem Flaggschiff in den Nebel, da er die Niederlage des Imperiums bei Endor nicht verwinden konnte.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.