FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium30px-Ära-Real


Der Alderaan Faktor! ist eine Comicgeschichte, die von Randy Stradley geschrieben und von Bob McLeod gezeichnet wurde. In Deutschland erschien der Comic im Jahre 1985 zusammen mit der Geschichte Ellie im fünften Band der Star-Wars-Comicserie des Egmont Ehapa Verlages. Die Geschichte spielt kurz vor den Ereignissen von Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter im Jahre 3 NSY.

Handlung

Als sich die Flotte der Rebellen-Allianz für den geplanten Angriff auf den Todesstern sammelt, will Prinzessin Leia Organa nach Yinchorr aufbrechen, weil sie das Volk der Yinchorri für die Rebellen-Allianz gewinnen will. Bei Yinchorr handelt es sich zwar nur um ein kleines Sternsystem, aber es liegt ihr dennoch am Herzen. Kurz bevor sie sich an Bord eines kleinen Raumschiffes begibt, wird sie von Luke Skywalker angehalten, der ihr ausreden will, unbewaffnet zu den Yinchorri zu reisen. Leia will jedoch keine Waffe mitnehmen, um das Vertrauen der Yinchorri zu gewinnen. Luke kann sie schließlich dazu bewegen, wenigstens einen Sender mitzunehmen, damit sie im Falle, dass sie in Gefahr gerät, ein Notsignal senden kann.

Als sich das kleine Schiff mit Leia an Bord dem Planeten Yinchorr nähert, wird es von zwei TIE-Jägern empfangen. Zu ihrer Überraschung erfährt Leia nun, dass der imperiale Gouverneur Marcellin Wessel den Ältestenrat der Yinchorri gefangen genommen hat und ihn angeblich nur im Austausch gegen die Prinzessin wieder freilassen will. Die Besatzung des Schiffes erkennt, dass ihr Volk vom Imperium betrogen worden ist, als die TIE-Jäger ohne Vorwarnung das Feuer eröffnen. Während die Yinchorri in Panik geraten, versucht Leia, die Angreifer mit der Bordkanone abzuwehren. Es gelingt ihr tatsächlich, einen der Jäger abzuschießen, doch dann wird das Schiff schwer getroffen und muss notlanden. Beim Auftreffen auf der Planetenoberfläche wird die Besatzung getötet. Leia kann gerade noch den Sender, den ihr Luke gegeben hat, aktivieren, bevor sie das Bewusstsein verliert. Kurz darauf erfährt Gouverneur Wessel von dem Zwischenfall und beschließt, sich persönlich darum zu kümmern, dass Leia getötet wird.

Der Sturmtruppler, der einen der TIE-Jäger geflogen hat, hat unterdessen den Absturz seines Jägers überlebt und macht sich auf den Weg zum abgestürzten Yinchorri-Schiff, um den Befehl, Leia zu töten, auszuführen. Nachdem er das Wrack erreicht hat, entschließt er sich jedoch dazu, die eingeklemmte Prinzessin zu befreien, anstatt sie zu töten. Wie sich dann herausstellt, kennt er Leia persönlich, weil er wie sie von Alderaan stammt und dort vor der Zerstörung des Planeten durch den Todesstern als Dienstbote gearbeitet hat. Leia ist entrüstet und wirft ihm vor, dem Imperium zu dienen, obwohl es ihrer beider Heimatwelt vernichtet habe. Der Sturmtruppler entgegnet jedoch, dass Leias Adoptivvater Bail Organa für die Vernichtung von Alderaan verantwortlich sei, weil er sich gegen das Imperium gestellt habe. Die beiden sind so mit dem Austausch von Argumenten beschäftigt, dass sie nicht bemerken, dass sie von gefährlichen einheimischen Kreaturen, die von den Yinchorri Rolk-Mahgir genannt werden, beobachtet werden. Während sie von dem Sturmtruppler aus dem Wrack befreit wird, versucht Leia, ihm die Verbrechen des Imperiums vor Augen zu führen. Er zeigt ihr jedoch ein kleines Stück Fels, das er an einer Kette um den Hals trägt und bei dem es sich um ein Überbleibsel von Alderaan handelt.

In diesem Augenblick werden sie von zwei Rolk-Mahgir angegriffen, die sich unbemerkt angeschlichen haben. Leia bekommt den Blaster des Imperialen in die Hände und schießt auf eines der Tiere, das den Sturmtruppler gepackt hat. Damit rettet sie dem Imperialen das Leben. Als die beiden daraufhin vor den Rolk-Mahgir fliehen, verliert Leia am Rand einer Schlucht das Gleichgewicht und droht in den Abgrund zu stürzen. Dem Imperialen gelingt es jedoch, ihr Handgelenk zu ergreifen und sie zu retten. Während einer kurzen Rast kommen sie erneut auf den Stein zu sprechen, den der Sturmtruppler um seinen Hals trägt. Leia ist empört darüber, dass er diesen Stein lediglich als Andenken betrachtet, denn für sie ist er ein Symbol für millionenfachen Mord. Sie versucht, den Imperialen dazu zu überreden, sich den Rebellen anzuschließen, doch dieser räumt den Rebellen nur sehr geringe Chancen in ihrem Kampf gegen das Imperium ein und hält es für zu riskant, alles für einen Traum, der vielleicht niemals wahr werden wird, aufzugeben. Leia stellt daraufhin seinen Mut und seine Männlichkeit in Frage. Dies trifft den Sturmtruppler so hart, dass er die Waffe auf Leia richtet und sie im Namen des Imperiums verhaftet, um sie seinen Vorgesetzten auszuliefern.

Nachdem der Sturmtruppler von Alderaan seine Gefangene Gouverneur Wessel übergeben hat, ordnet dieser die Hinrichtung des Ältestenrates der Yinchorri an, weil die Ältesten ihre Aufgabe als Geiseln nun erfüllt haben. Anschließend will er auch Leia erschießen lassen, doch in diesem Augenblick trifft der Millennium Falke mit Luke Skywalker, Lando Calrissian und Chewbacca an Bord ein. Die Rebellen haben Leias Notsignal empfangen und sind sofort nach Yinchorr aufgebrochen, um sie zu retten. Als Leia auf das Schiff zuläuft, legt Wessel auf sie an, um sie persönlich zu erschießen, doch der Sturmtruppler stellt sich auf Leias Seite und entwaffnet Wessel. Leia gelingt es, den Falken zu erreichen, doch ihr neuer Verbündeter wird von seinen ehemaligen Kameraden angeschossen und schwer verletzt. Leia versucht noch, ihn an Bord zu ziehen, als der Falke startet, doch der sterbende Mann ist so schwer, dass ihn Leia nicht festhalten kann. Das Stück Fels von Alderaan ist das einzige, was ihr von ihm bleibt.

Dramatis personae

Literaturangaben

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.