Fandom


Kanon-30px30px-Ära-RealÄra Widerstand30px-exz


Der Aufstieg Kylo Rens, auf Englisch The Rise of Kylo Ren genannt, ist eine kanonische Comicreihe, welche von dem US-amerikanischen Autor Charles Soule geschrieben und durch den irischen Comiczeichner Will Sliney illustriert wurde. Inhaltlich behandelt die Reihe die Vorgeschichte von Kylo Ren als Schüler seines Onkels Meister Luke Skywalker, sein erstes Aufeinandertreffen mit den Rittern von Ren sowie den wachsenden Einfluss von Snoke auf den gefallenen Jedi.

Beschreibung

Die Comicreihe wurde in vier Bänden in den USA durch den Marvel-Comics-Verlag in einem Zeitraum vom 18. Dezember 2019 bis zum 11. März 2020 veröffentlicht.[2] Ein 112-seitiger Sammelband ist für den 28. Juni 2020 geplant.[8] Die deutsche Ausgabe Der Aufstieg Kylo Rens ist am 17. Juni 2020 durch den Panini-Verlag erschienen, allerdings befinden sich nur die ersten beiden Comic-Hefte darin, weswegen sich der Inhalt auf nur 60 Seiten beläuft.[1] Die letzten beiden Comic-Hefte befinden sich in einem anderen deutschen Comic, welcher am 22. Juli 2020 im deutschen Handel erscheinen wird.[9] Auf der offiziellen Website StarWars.com wurde der Start der Comicreihe am 20. Juli 2019 bekanntgegeben.[10] Das Cover des ersten Hefts sowie auch das alternative amerikanische Cover wurden am 4. Oktober 2019 auf StarWars.com präsentiert.[11] Zwei Monate später, am 9. Dezember 2019, erschien ebenda ein Interview mit Soule und Sliney, in welchem auch die Cover zum zweiten Heft enthüllt wurden.[12] Die Zerstörung des Jedi-Tempels und eine Konfrontation zwischen Ben Solo und drei Schülern des Neuen Jedi Ordens wurde am 11. Dezember 2019 auf StarWars.com geteasert.[13] Eine Vorschau auf den dritten Teil, in welchem Ben Solo Ren auf Varnak von seiner Zeit beim Orden und den anderen Schülern berichtet, wurde am 5. Februar 2020 gezeigt.[14] An den alternativen, amerikanischen Cover-Bildern waren zudem die Künstler Carmen Carnero, Rachelle Rosenberg, John Tyler Christopher, Jodie Muir, Stefano Landini, Nicola Righi, Giuseppe Camuncoli und David Curiel beteiligt.[3][4][5][6]

Inhaltsangaben der Verlage

Deutsche Inhaltsangabe

Start der brandneuen Comic-Miniserie um den jungen Ben Solo, einst der vielversprechendste Jedi-Schüler Luke Skywalkers! Er ist der Sohn Leia Organas und Han Solos und damit Lukes Neffe. Sein unermessliches Potenzial birgt große Hoffnung für die helle Seite der Macht. Doch das Skywalker-Erbe wirft einen langen, dunklen Schatten, denn auch in Bens Adern fließt Darth Vaders Blut.
Ben Solos Weg ist weiterhin ungewiss, aber seine Zukunft könnte bei den sagenumwobenen Rittern von Ren liegen. Doch bevor sich sein Schicksal erfüllt, muss auf einem alten Jedi-Außenposten eine Schlacht geschlagen werden, zwischen jenen, die wissen, was er hätte sein können - und fürchten, was tatsächlich aus ihm werden könnte...Die spektakuläre Fortsetzung - und gleichzeitig auch schon das große Finale - der aktuellen Miniserie Der Aufstieg Kylo Rens! --Panini[1]

Amerikanische Inhaltsangabe

  • WITH BEN SOLO’S FALL… COMES KYLO REN’S RISE! Young Ben Solo is legendary Jedi Luke Skywalker’s most promising pupil. As the son of Rebel Alliance heroes Leia Organa and Han Solo, as well as Luke’s own nephew, Ben has the potential to be a great force for light in the galaxy. But the Skywalker legacy casts a long shadow, the currents of the dark side run deep, and Darth Vader’s blood runs in Ben’s veins. Voices call from both his past and his future, telling him who he must be. He will shatter, he will be reforged, his destiny will be revealed. Snoke awaits. The Knights of Ren await. Ben Solo’s path to his true self begins here.
  • SNOKE SINKS HIS CLAWS IN! YOUNG BEN SOLO FACES THE KNIGHTS OF REN! With the new jedi school in ruins and fellow students hot on his trail for the murder of their master, Ben Solo flees to the only friend he has left in the galaxy - a man named Snoke. But Snoke has plans for Ben - and ideas about the Force that are as dangerous as they are intriguing for the troubled young jedi. If Ben wishes to be truly free - the answers might lie with the dark side. And with the Knights of Ren! But it won’t be the first time he’s tangled with the Knights. In the past, Jedi Master Luke Skywalker journeys to the Unknown Regions and brings young Ben along for the mission. Can even Luke Skywalker stand against the fabled Knights of Ren?
  • BEN SOLO, KNIGHT OF REN? Soon, BEN SOLO’S path will end in a place of fire and blood, and a shadow will rise to take his place. He is with the KNIGHTS OF REN now, and they will welcome him, if he can pay their price. But before that destiny is fulfilled, a battle must be fought at an ancient JEDI Outpost on the planet ELPHRONA - between Ben and those who know what he could have been... and fear what he might become. Fear leads to anger. Anger leads to hate. Hate leads to suffering. Everyone here is afraid - Ben Solo most of all! -- Marvel[2]

Handlung

Suche nach einem neuen Ritter

Ritter von Ren gegen Sektor-Sicherheit

Ein Ritter von Ren im Kampf gegen die Sektor-Sicherheit.

Der Comic beginnt mit einer Rückblende zu den Rittern von Ren, die sich auf einem Eisplaneten ein Gemetzel mit der Sektor-Sicherheit geliefert hatten. Ren, der Meister der Ritter von Ren, wandte sich direkt an zwei kriminelle Brüder – Karrst und Filin – nach welchen er und die anderen sieben Ritter seit Langem gesucht hatten. Ren konfrontierte Karrst mit seinen Machtfähigkeiten, welche er lediglich „den Schatten“ nannte, und bot dem Serienmörder an, sich der Dunklen-Seite-Sekte anzuschließen und dem Ren zu folgen. Als Bedingung verlangte der Meister allerdings, dass Karrst ihnen einen guten Tod präsentierte, woraufhin Filin seinen Bruder mit dem Blaster erschoss. Obwohl Ren seine Tat respektierte, so hatte er keinerlei Verwendung für den nicht-machtsensitiven Bruder, weswegen er auch ihn ermordete.[7]

Die Zerstörung des Jedi-Tempels

Zerstörung von Luke Skywalkers Jedi-Tempel

Ben Solo steht vor dem brennenden Jedi-Tempel seines Onkels.

„Skywalker hat so getan, als wären wir alle ebenbürtig, doch wir alle kennen die Wahrheit. Ich war der Musterschüler dieses Tempels. Und als es drauf ankam, war ich stärker als Luke Skywalker.“
— Ben Solo zu Voe, Tai und Hennix [15]

Nachdem der junge Ben Solo sich in dem Glauben, sein Onkel und Meister Luke Skywalker wollte ihn im Schlaf töten, gegen diesen gewandt hatte, setzte er aus Frustration, Wut und Enttäuschung den Jedi-Tempel versehentlich in Flammen. Dabei wurde er von den drei Jedi-Lernern Hennix, Tai und Voe konfrontiert, welche gerade von einer Mission mit der Verity zum Tempel zurückgekehrt waren und lediglich die brennenden Überreste und Leichen vorfanden. Ben erklärte dem Trio, dass Luke versucht hatte, ihn im Schlaf mit dem Lichtschwert zu töten und tot sei. Voe widersprach dem aufgebrachten Solo-Sprössling und verteidigte ihr Jedi-Idol. Ben dagegen schrie sie an, dass er nicht zu unterschätzen sei und mächtiger sei, als alle es ihm zutrauten. Obwohl Skywalker stets darauf verwiesen hatte, dass sie alle ebenbürtig seien, so meinte Ben, dass jeder die Wahrheit kannte und er stets der Musterschüler des Jedi-Ordens war. Obwohl Tai versuchte, Ben zu beruhigen, so verlangte dieser lediglich, dass sie ihn gehen ließen. Als Voe und Hennix jedoch ihre Lichtschwerter aktivierten, meinte Ben lediglich, dass sie alle keine Jedi seien, da sie allesamt zurecht Angst hätten. Bei der gewaltsamen Konfrontation wurde der Quarren verletzt, sodass Ben genug Zeit hatte, um mit seinem Raumschiff, der Grimtaash, zu fliehen. Dabei wurde er allerdings von Voe, Hennix und Tai an Bord der Verity in den Orbit verfolgt.[7]

Ben Solo und Geegee

Ben Solo mit seinem Droiden Geegee.

Als begnadeter Pilot gelang es Ben, die Verity flugunfähig zu machen, um somit seine Flucht zu sichern. Der Tempeldroide Geegee beim Cockpit der Grimtaash wollte bereits Kurs auf Hosnian Prime setzen, da er bereits lange nicht mehr zuhause gewesen war. Ben zögerte mit seiner Antwort als er die Stimme von Snoke in seinen Gedanken hörte und sich an die unmittelbaren Ereignisse – den Betrug seines Onkels und die versehentliche Zerstörung des Tempels – zurückerinnerte, bevor er schließlich verneinte und stattdessen Kurs auf Snokes Raumstation setzte.[7]

Treffen mit Snoke

Snokes Raumstation

Die Raumstation von Snoke.

„Sag mir…Jetzt wo du endlich frei bist, was wirst du tun?“
— Snoke zu Ben Solo [16]

Snoke schloss Ben herzlich in seine Armee, wobei Ben auf dessen Gesichtsnarben anspielte, welche Luke ihm zugefügt hatte. Der zukünftige Oberste Anführer der Ersten Ordnung wich jedoch aus und fragte den Jungen stattdessen, was er mit seiner wiedergewonnenen Freiheit anstellen wollte. Dieser gab offen zu, dass er mit dem Gedanken spielte, sich den Rittern von Ren anzuschließen und von ihnen zu lernen. Snoke befürwortete die Pläne des gefallenen Jedi, wenngleich er aber auch Ben warnte, dass die Ritter von Ren nicht an dem Jedi-Lehrling „Ben Solo“, interessiert sein könnten.[17]

Ben Solo und Snoke

Ben Solo empfindet sein Leben als eine einzige Lüge.

„Obi-Wan Kenobi…großer, berühmter Jedi. Jeder denkt, dass ich genauso wie er sein soll. Dabei habe ich ihn noch nicht einmal kennengelernt. Und Solo…wusstest du, dass dies nicht mal sein richtiger Name ist?“
— Ben Solo zu Snoke [18]

Die Worte von Snoke trafen ins Schwarze, denn sofort gab Ben zu, dass er seinen eigenen Namen hasste. Benannt nach dem legendären Obi-Wan Kenobi glaubte er, dass alle von ihm erwarteten, genauso zu sein wie er. Und da „Solo“ nicht einmal der richtige Name seines Vaters war, empfand Ben sein Leben als eine einzige Lüge. Das Gespräch wurde durch einen Wachdroiden unterbrochen, welcher eine Nachricht von General Brendol Hux durchstellen wollte, allerdings würgte Snoke diesen ab. Auf Nachfrage von Ben hin meinte Snoke lediglich, dass Ben nicht sein einziger Freund in der Galaxis sei. Wieder auf das alte Thema lenkend ermutigte Snoke seinen Schützling, sich der Dunklen Seite der Macht hinzugeben und so seinen wahren Namen zu finden und sein wahres Selbst zu werden.[17]

Mission nach Elphrona

Ben solo und luke skywalker

Ben Solo und Luke Skywalker entdecken den Jedi-Außenposten von Elphrona.

Jahre zuvor begab sich Ben Solo mit seinem Onkel und Lor San Tekka auf eine Erkundungsmission zum Mittleren Rand der Galaxis, wobei Ben bereits die aufhetzenden Worte von Snoke in seinen Gedanken hörte. Auf dem Planeten Elphrona fand das Trio einen alten Jedi-Außenposten aus der Ära der Hohen Republik, gefüllt mit Relikten der Jedi und der Sith. Dabei fand Luke auch das Jedi-Holocron von Avar Kriss und meinte, dass der Außenposten noch größere Schätze beinhaltete als Jocasta Nus Cache. Die Erkundung des Außenpostens wurde jedoch durch die Ritter von Ren gestört, welche die Relikte für sich beanspruchten. Luke Skywalker präsentierte sich als der letzte Jedi und machte seine eigenen Besitzansprüche deutlich, woraufhin es zu einem Kampf zwischen Luke und den sieben Rittern kam.[17]

Luke Skywalker gegen die Ritter von Ren

Luke Skywalker im Kampf gegen die Ritter von Ren.

„Dies ist ein Jedi-Außenposten. Alles im Innern gehört dem Jedi Orden, welcher zurzeit ich bin. Ich bin der letzte Jedi. Aber nicht mehr lange.“
— Luke Skywalker zu den Rittern von Ren [19]

Obwohl Ben Angst um seinen Onkel hatte, so gelang es Luke, es problemlos mit den bewaffneten Rittern aufzunehmen und diese sogar im Kampf zu verspotten. Nachdem Luke die Waffen der Ritter vor Bens und Tekkas erstaunten Augen einfach mit der Macht zerdrückte, aktivierte der Meister der Ritter von Ren einen explosiven Mechanismus seines Lichtschwerts, welcher auslösen würde, sobald die Waffe seine Hand verlassen würde. Ren sah jedoch ein, dass er es nicht mit Luke aufnehmen konnte, weswegen er das Angebot annahm, mit den Rittern Elphrona zu verlassen. Dabei wies er jedoch darauf hin, dass er die Dunkle Seite in Ben Solo spüren konnte und auch Luke dies bemerkt hatte. Luke ging jedoch mit ernster Mine nicht darauf ein und zwang Ren zum Gehen; allerdings ließ dieser es sich nicht nehmen, seinen Helm vor Bens Füße zu werfen und ihm anzubieten, sich ihnen eines Tages anzuschließen.[17]

Rückkehr nach Elphrona

Ben solo gegen Tai, Voe und Hennix2

Ben Solo wird von seinen Mitschülern konfrontiert.

Als Ben Solo zum Außenposten als Erwachsener zurückkehrte, fand er den verstaubte Helm noch an derselben Stelle auf dem Steinflur vor und setzte diese auf, wodurch er mit Ren kommunizieren konnte. Dieser wies ihn an, sich nach Vanrak zu begeben, allerdings wurde Ben kurz darauf von seinen drei ehemaligen Jedi-Kameraden zur Rede gestellt. Es entbrannte ein Kampf zwischen Ben und seinen alten Mitschülern, bei welchem er das Trio zurück in den Außenposten schleuderte und das antike Gebäude über ihnen zum Einsturz brachte. Der Quarren Hennix kam bei dem Scharmützel von Elphrona ums Leben und Ben Solo machte sich auf dem Weg nach Vanrak.[20]

Treffen auf Vanrak

Voe und Ben Solo

Voe sieht in Ben einen Konkurrenten.

„Du wirst mir von einem Tod erzählen. Gut. Aber woher weiß ich, ob es ein guter Tod war?“
— Ren zu Ben Solo [21]

Auf Vanrak erzählte Ben Solo dem Meister und seinen Rittern von den Geschehnissen auf Elphrona in dem Glauben, er habe alle drei seiner ehemaligen Kameraden getötet. Ren selbst forderte jedoch zunächst die Geschichte über seine Verbindung zu dem Trio zu erzählen, damit er beurteilen konnte, ob es sich um einen guten Tod handelte. Solo kam seiner Bitte nach und erzählte Ren von seinem Leben im Jedi-Orden mit Voe, Tai und Hennix. Dabei erklärte er, dass Voe ihn stets als Konkurrenz gesehen hatte und dass er Tai sehr Nahe stand, da er spürte, was für ein hoher Druck auf Ben schon seit der Kindheit lastete. Hennix selbst war ein Schüler, der Luke Skywalker besonders dadurch beeindruckte, dass er die Macht als ein Puzzle ansah, welches es zu lösen galt. Nachdem Ren die Geschichte gehört hatte, entschied er jedoch, dass es kein guter Tod war, da Ben nicht wirklich die Intention gehegt hatte, seine Mitschüler zu töten. Er gab dem Sohn von Leia Organa jedoch die Chance, sich zu beweisen und die Ritter von Ren zum rohstoffreichen Mond von Mimban zu begleiten.[20]

Scharmützel auf dem Mond von Mimban

Ritter von Ren und Mimbanesen

Die Ritter von Ren und Ben verhören die Mimbanesen.

Neu eingekleidet reiste Ben mit den Rittern von Ren zu dem Mond und verhörte die Mimbanesen. Mithilfe einer Variante des Jedi-Geistestricks, welche ihm von Snoke gezeigt wurde, konnte er einem Mimbanesen das Versteck eines wertvollen Reliktes zu Rens Erstaunen entlocken. Obwohl Ben versucht hatte, die Mimbanesen so vor dem sicheren Tode zu retten, streckte Ren die Einheimischen trotzdem nieder. Inmitten des Scharmützels tauchten auch Voe und Tai auf, welche durch die Macht mit Ben verbunden waren und ihn so quer durch die Galaxis ausfindig machen konnten. Während Voe versuchte, die Mimbanesen vor den Rittern von Ren zu beschützen, so redete Tai auf seinen einstigen Freund ein. Während des Lichtschwertkampfes meinte Tai zu Skywalkers Neffen, dass es seine Entscheidung wäre, welchen Pfad er einschlagen würde.[22]

Ben Solo vs. Tai

Ben Solo im Kampf gegen Tai.

Ben prangerte an, dass die Helle und die Dunkle Seite ihn bereits seit dem Tag seiner Geburt für sich beansprucht hatten. Der Gedanke, lediglich das Erbe großer Persönlichkeiten zu sein und die hohen Erwartungen erfüllen zu müssen, lasteten schwer auf Ben Solo, doch trotzdem versuchte Tai, ihn davon zu überzeugen, dass es immer noch Hoffnung gäbe und er die Galaxis zu einem besseren Ort machen könnte. Nachdem Tai entwaffnet wurde, sah sich Ben gezwungen, über sein Leben zu entscheiden. Obwohl Ben sein Lichtschwert deaktivierte, wurde ihm die Entscheidung jedoch von Ren genommen, welcher kurzerhand Tais Genick brach.[22]

Ben Solo wird Kylo Ren

Ben Solo und Ritter von Ren

Kylo Ren wird der neue Meister der Ritter von Ren.

„Ja, ja. Streck ihn nieder und fordere dein Geburtsrecht ein.“
— Palpatine zu Ben Solo [23]

Als Ben Solo Ren mit seiner Tat konfrontierte, meinte Ren lediglich, dass Ben nicht im Schatten leben wollte. Daraufhin rief Ben das Lichtschwert von Tai in seine Hände und attackierte Ren mit der Aussage, dass er der Schatten selbst sei. Während des erbitterten Duells zwischen Ben und Ren spürten Snoke, Palpatine, Leia Organa und auch Rey den Fall von Ben Solo zur Dunklen Seite der Macht. Nachdem es Ben gelungen war, Ren niederzustrecken, wandte er sich an Voe. Er meinte zu ihr, dass niemand mehr übrig sei, um sie zu unterrichten und sie ohnehin keine Jedi sei, woraufhin er auch sie mit dem Lichtschwert von Ren tötete. Die Ritter von Ren knieten vor ihrem neuen Meister nieder und Ben Solo, welcher sich fortan Kylo Ren nannte, brachte die Kyberkristalle aus seinem alten Lichtschwert an Bord der Night Buzzard zum Bluten für die Konstruktion seines neuen Lichtschwertes.[22]

Inhalt

Cover-Galerie

Deutsche Cover

Amerikanische Cover

Alternative Cover

Hinter den Kulissen

  • Die tragische Szene, in der Ben gegen Tai kämpft, erinnert stilistisch an den Kampf zwischen den langjährigen Freunden Anakin Skywalker und Obi-Wan Kenobi in dem Star Wars-Prequel-Trilogie-Film Episode III – Die Rache der Sith auf Mustafar.[22]
  • Es wird in Der Aufstieg Kylo Rens etabliert, dass einige Jedi-Padawane von Luke Skywalkers Jedi-Orden über die Macht miteinander verbunden waren.[22]
  • Die Schrottsammlerin Rey spürte Ben Solos Fall zur dunklen Seite durch die Macht 6 Jahre vor ihrem ersten gemeinsamen Aufeinandertreffen auf Takodana.[22][26]
  • Sliney studierte ausführlich Adam Drivers Schauspielleistung, um die zwei Seiten von Ben Solo darzustellen: So wird Ben Solo in der Comicreihe sowohl abwartend, schüchtern und kontrolliert gezeigt, als auch emotional aufgewühlt und frustriert. Besonders begeistert war Sliney dabei von Adam Drivers „zitteriger Lippe“, weswegen er ein großes Augenmerk auf die Mimik von Ben Solo gelegt hat.[12]
  • Für die Darstellung der Ritter von Ren ließ sich Soule von Motorradgangs, Western-Filme und Samurai-Märchen inspirieren. Er sagt zudem, dass die Ritter zwar die Dunkle Seite nutzen können, jedoch keinesfalls so stark sind wie Jedi oder Sith.[12]
  • Soule glaubt, dass Ben Solos Schicksal ein anderes gewesen wäre, wenn Leia an seiner Seite gestanden hätte und das finstere Mächte alles daran setzten, Leia von ihm fernzuhalten, weswegen er Leia nur sehr sparsam eingebunden hat. Dies soll eine Parallele zu Palpatines Spiel mit Anakin sein.[12]
  • Snokes Verhalten gegenüber Kylo Ren ist absichtlich das komplette Gegenteil von seinem Verhalten in dem Film Episode VIII – Die letzten Jedi oder auch in Age of ResistanceFail. Or Kill It..[12]

Weblinks

Literaturangaben

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 1,7 Star Wars 59: Der Aufstieg Kylo Rens - Kiosk-Ausgabe auf Paninishop.de
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 Star Wars: The Rise of Kylo Ren (2019 - Present) auf Marvel.com
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 Star Wars: The Rise of Kylo Ren (2019) #1 (Variant) auf Marvel.com
  4. 4,0 4,1 4,2 Star Wars: The Rise of Kylo Ren (2019) #2 (Variant) auf Marvel.com
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 Star Wars Rise of Kylo Ren 3 (of 4) auf Previewsworld.com
  6. 6,0 6,1 6,2 6,3 Star Wars: The Rise of Kylo Ren (2019) #4 (Variant) auf Marvel.com
  7. 7,00 7,01 7,02 7,03 7,04 7,05 7,06 7,07 7,08 7,09 7,10 7,11 7,12 7,13 7,14 7,15 Star Wars: The Rise of Kylo Ren (2019) #2 auf Marvel.com
  8. 8,0 8,1 8,2 Star Wars: The Rise of Kylo Ren auf Amazon.de
  9. 9,0 9,1 Star Wars 60: Der Aufstieg Kylo Rens – Comicshop-Ausgabe auf Paninishop.de
  10. SDCC 2019: Marvel's The Rise of Kylo Ren revealed and more highlights from the Lucasfilm Publishing Panel auf StarWars.com
  11. NYCC 2019: 'Project Luminous' details and more revealed at the Lucasfilm Publishing Panel auf StarWars.com
  12. 12,0 12,1 12,2 12,3 12,4 The creators of Marvel's Star Wars: The Rise of Kylo Ren on Ben Solo's Turn auf StarWars.com
  13. Ben Solos' hate grows in the Rise of Kylo Ren #1 – Exclusive auf StarWars.com
  14. Ben Solo seeks out the Knights of Ren in the Rise of Kylo Ren #3 – Exclusive auf StarWars.com
  15. Skywalker made us act like we're all equal, but you all know the truth. I was this temple's prize student. And when it mattered, I was stronger than Luke Skywalker. (Der Aufstieg Kylo Rens)
  16. Tell me...now that you are finally free...what will you do? (Der Aufstieg Kylo Rens)
  17. 17,0 17,1 17,2 17,3 17,4 Star Wars: The Rise of Kylo Ren (2019) #1 auf Marvel.com
  18. Obi-Wan Kenobi...big famous Jedi. Everyone thinks I'm supposed to be him. I never even met him. And Solo...did you know that it's not even his real name? (Der Aufstieg Kylo Rens)
  19. This is a Jedi Outpost. Everything in it belongs to the Jedi Order, which, at the moment, means me. I am the last Jedi. Though not for long. (Der Aufstieg Kylo Rens)
  20. 20,0 20,1 20,2 Star Wars: The Rise of Kylo Ren (2019) #3 auf Marvel.com
  21. You're going to tell me about a death. Fine. But how will I know if it's a good death? (Der Aufstieg Kylo Rens)
  22. 22,0 22,1 22,2 22,3 22,4 22,5 22,6 Star Wars: The Rise of Kylo Ren (2019) #4 auf Marvel.com
  23. Yes, yes. Claim your birthright and strike him down. (Der Aufstieg Kylo Rens)
  24. Star Wars 59: Der Aufstieg Kylo Rens - Comicshop-Ausgabe auf Paninishop.de
  25. Star Wars 60: Der Aufstieg Kylo Rens – Kiosk-Ausgabe auf Paninishop.de
  26. In Der Aufstieg Skywalkers – Die illustrierte Enzyklopädie (Seite 30) wird gesagt, dass Rey während der Ereignisse von Episode VII – Das Erwachen der Macht (34 NSY) 19 Jahre alt ist. Es wird zudem in derselben Quelle gesagt, dass die Zerstörung des Jedi-Tempels von Luke sechs Jahre vor der Schlacht um die Starkiller-Basis (28 NSY) stattfand.
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+