FANDOM


Legends-30px30px-Ära-NeuRep30px-Ära-Real


Der Geist von Tatooine ist ein Roman von Troy Denning, der im Jahr 2003 auf Englisch unter dem Titel Tatooine Ghost veröffentlicht wurde. Er spielt im Jahr 8 NSY und behandelt eine Reise von Han und Leia Solo sechs Monate nach ihrer Hochzeit. Das Buch spannt die Brücke zwischen der alten und neuen Filmtrilogie, da Charaktere aus beiden Ären im Buch vertreten sind. Gleichzeitig ist es das Gegenstück zu Timothy Zahns Die Verschollenen, das sich mit Luke und Mara Jade Skywalker auseinandersetzt. Der Roman erschien in Deutschland am 17. Oktober 2011 beim Blanvalet-Verlag.

Inhaltsangabe des Verlags

Darth Vaders schreckliches Vermächtnis …
Darth Vader und Imperator Palpatine sind tot, doch das Imperium lebt weiter. Han Solo, Prinzessin Leia und der Wookiee Chewbacca setzen alles daran, eine verschollene Kontaktliste aufzuspüren. Nur damit können sie die in der Galaxis verstreuten Agenten der Neuen Republik erreichen, bevor die Schergen des Imperiums sie finden und eliminieren. Die Spur führt die Freunde nach Tatooine und zu dem Geist von Leias Vater Darth Vader. Dieses Zusammentreffen wird über das Schicksal der Galaxis entscheiden!

Handlung

Han Solo und Leia Organa Solo reisen aufgrund einer Information von Lando Calrissian nach Tatooine, um dort an der Auktion des verschollen geglaubten Moosgemäldes Killik-Zwielicht teilzunehmen. Im Orbit des Planeten werden sie von der Schimäre abgefangen, doch sie können den TIE-Jägern entkommen, indem sie auf den Planeten flüchten. Auf Tatooine angekommen machen sich Han und Leia auf zum Auktionshaus, vor dem sie imperiale Sturmtruppen vorfinden. Die Auktion beginnt mit der Versteigerung eines Holowürfels Kitster Banais, der ihn Anakin Skywalker nach dem Gewinn des Boonta-Eve-Classics zeigt. Han versucht mit Hilfe der Squibs, diesen Würfel zu ersteigern, doch der Preis geht über das Limit hinaus, das er sich für das Objekt gesteckt hatte. Als dann Killik Twilight an der Reihe ist, versucht Commander Quenton durch Einschüchterung der anderen Bieter, den Preis für das Bild niedrig zu halten, doch die Squbis lassen sich davon nicht beeindrucken und bieten auf das Bild. Als der Preis bei 15,5 Millionen Credits angelangt ist, kommt es zu einem Tumult, da der Besitzer es nicht ans Imperium verkaufen will. Um nun zu verhindern, dass das Bild und der in ihm enthaltene Code dem Imperium in die Hände fällt, entschliest sich Leia, es mit einem Thermaldetonator zu zerstören, doch Kitster Banai stiehlt es, bevor der Detonator explodiert und flieht.

Um Kitster zu finden, gehen Han und Leia zu dessen Haus, in dem sie seine zweite Frau Tamora Spice vorfinden. Es gelingt Leia, ihr vertrauen zu gewinnen, und sie erklärt sich bereit, ihnen zu helfen, Kitster zu finden. Dazu führt sie sie zu Wald, bei dem Kitster dessen Swoop zur Flucht in die Wüste geliehen hat. Um Kit folgen zu können, müssen sie sich von seiner ersten Frau Ulda ein Swoop leihen. Han, der Kit in die Wüste folgt, findet aber nur die Überreste des Swoops und Spuren eines Sandkriechers, daraufhin verabredet er sich mit Leia in Anchorhead, doch er schafft es nicht, die Jawas einzuholen und wird von einem Sandsturm erfasst. Leia zwingt der Sturm zu einer Rast in der Feuchtfarm der Darklighters, in der ihr Silya Darklighter das von Anya gefundene Tagebuch ihrer Großmutter übergibt. Leia, die das ungute Gefühl hat, dass Han etwas zugestoßen sei, und ihn retten will, kann es aufgrund des Sandsturm nicht tun. In der Wartezeit, bis der Sturm abgeflaut ist, schaut sie sich das Tagebuch an und die Darklighters, Chewbacca und Squids bereiten die Rettungsaktion vor. Sie können Han vor dem Tod retten und gehen nach Anchorhead, dort kuriert sich Han. Nachdem er wieder auf dem Beinen ist, überreden sie eine Gruppe Askajianer, nach den überfälligen Jawas zu suchen.

Als sie den Sandkriecher erreichen, finden sie tote Sturmtruppen und Jawas, die von den Tusken überfallen worden sind. An dem Sandkriecher trennen sich die Wege der Gruppe und der Askajianer. Sie erfahren von einer überlebenden Jawafrau, dass die Tusken Kitster das Bild gestohlen haben und sie erklärt sich bereit, ihnen den Weg zum Tuskenlager zu zeigen. Auf dem Weg zum Camp der Sandleute halten sie bei Obi-Wan Kenobis Hütte, da Leia Visonen hat, die ihr raten dort zu rasten. In der verlassen Hütte finden sie ein Datpad Obi-Wans, auf dem er Einzelheiten über das Extragalaktische Flugprojekt gespeichert hat. Nachdem sich die Situation geklärt hat, gehen sie zum Lager der Tusken, in dem sie Kitster Banai retten. Die Falle der Sturmtruppen schnappt zu und es gelingt ihnen, auf den Banthas der Sandleute mit dem Gemälde zu fliehen. Auf der Flucht zerstört Leia den Datenchip mit dem Code von Shadowcast. Als Teil ihrer Abmachung mit den Squids übergibt Leia ihnen das Bild und lässt sie ziehen. Als Chewbacca mit dem Millennium Falken kommt und sie abholt, verlassen sie den Planeten.

Dramatis personae

Trivia

  • Der Roman bildet mit dem von Timothy Zahn verfassten Die Verschollenen eine Einheit. Behandelt Zahn in Die Verschollenen das Ehepaar der Skywalkers, konzentriert sich Denning auf die Solos.
  • Zu dem Roman zugehörig ist die Kurzgeschichte Corphelion Interlude, welche von Timothy Zahn am Valentinstag veröffentlicht wurde.

Cover-Galerie

Weblinks

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.