FANDOM


Legends-30px30px-Ära-NeuRep30px-Ära-Real


Der Kristall ist eine Kurzgeschichte von Elaine Cunningham, die im Oktober 2001 und Januar 2002 in den Offiziellen Star-Wars-Magazinen 23 und 24 in Deutschland veröffentlicht wurde. Übersetzt wurde die Kurzgeschichte von Alexandra Sitzmann und die dazugehörige Illustration stammt von Mikael Noguchi. Sie spielt 25 Jahre nach den Ereignissen von Eine neue Hoffnung und handelt von der Jedi Jaina Solo, die ein Schiff geschenkt bekommt und während ihres ersten Fluges angegriffen wird.

Handlung

Die sechzehnjährige Jaina Solo und ihre Mitschüler Zekk, Lowbacca und Tenel Ka sowie ihre Brüder Anakin und Jacen werden in einer Zeremonie auf dem Planeten Yavin IV zu Jedi ernannt. Somit müssen sich die jungen Jedi Gedanken über ihre Zukunft machen. Jacen und Anakin haben sich schon unlängst entschieden, die Schüler ihres Onkels Luke Skywalker zu werden. Derweil ist sich Jaina unschlüssig, was sie mit ihrem Leben anstellen soll, jedoch kommt es ihr in den Sinn, ihre Tante Mara Jade Skywalker zu bitten, ihre Meisterin zu werden. Zunächst erhält Jaina aber von ihrem Vater Han Solo einen Z-95-Kopfjäger als Abschlussgeschenk, das bereits von ihrer Tante Mara in Augenschein genommen wurde. Als sie ihre Tante erblickt, sieht sich Jaina der Realität gegenüber, da Mara durch eine Krankheit überaus geschwächt wirkt. Daher schlägt sie es sich sogleich wieder aus dem Kopf, ihre Tante überhaupt nach einer Ausbildung zu fragen. Dessen ungeachtet willigt Mara augenblicklich ein, ihre Meisterin zu werden, obgleich Jaina nicht einmal eine Andeutung diesbezüglich machte. Bei ihrer Ausbildung wollen sich die beiden demnächst mit dem Fliegen befassen. Damit sie ihren neuen Kopfjäger ausprobieren kann, darf Jaina alleine nach Mon Calamari zum Crystal Reef fliegen, wohin sich auch ihre Familie für einen Urlaub aufmacht.

Im Orbit von Yavin IV bemerkt Jaina einen X-Flügler, der bald ohne Vorwarnung das Feuer auf sie eröffnet und sich als Bail Jumper zu erkennen gibt. Der Cyborg-Pilot hält Jainas Kopfjäger für einen gestohlenen Prototypen mit Namen Onyx Star von der Bahalian-Schiffswerft und hegt die Absicht ihn zu zerstören, damit das Schiff nicht zu der Subpro Corporation gelangt. Jaina wird schnell bewusst, dass der Cyborg nicht gänzlich über die Geschehnisse im Bilde sein kann, da Z-95-Kopfjäger von Subpro schon seit Jahren nicht mehr gebaut werden. Zwischen den beiden kommt es zu einem Kampf, in dem Jaina klar wird, dass sie gegen einen Cyborg-Piloten, der eins mit seinem Schiff ist, nicht ankommen kann. Jedoch wird sie durch die Worte ihrer Tante Mara auf den Einfall gebracht, sich selbst zum Mittelpunkt ihres Schiffes zu machen, wie es der Kristall in ihrem Lichtschwert war. So kann sie den Piloten schließlich besiegen, sorgt nach seiner Evakuierung aus der Bail Jumper aber dafür, dass er von jemandem auf Yavin IV gesucht wird. Ober er überlebt, bleibt unbekannt. Anschließend reist sie zu ihrer schon besorgten Familie nach Yavin IV und Mara sagt ihr, es bringe ohnehin Unglück, mit einem namenlosen Schiff zu fliegen. Auf dem Flug nach Mon Calamari hatte Mara bereits eine externe ID-Platte mit der Aufschrift Kristall für Jainas Schiff erstellt. Nun muss Jaina nur noch ihre Eltern über den Angriff aufklären.

Dramatis personae

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.