FANDOM


Legends-30px30px-Ära-NeuJedi30px-Ära-Real


Dunkles Nest – Der Schwarmkrieg ist der dritte und somit letzte Roman der Dunklen-Nest-Reihe. Das Buch wurde von Troy Denning geschrieben und ist im Dezember 2006 von Del Rey in Amerika veröffentlicht worden. Im August 2008 ist es auch in Deutschland erscheinen. Der Roman schildert die Geschehnisse 32 Jahre nach den Ereignissen von Die Rückkehr der Jedi-Ritter (36 NSY).

Inhaltsangabe des Verlags

Der Konflikt zwischen den Chiss und den Killiks ist zum offenen Krieg geworden. Jetzt droht er, die ganze Galaxis in Brand zu setzen, und die Killiks würden im Fall ihres Sieges nicht zögern, alles Leben darin ihrem Kollektivgeist hinzuzufügen. Luke Skywalker sammelt die Macht der Neuen Jedi um sich - doch nicht einmal er weiß, ob sie die entsetzlichen Pläne der Killiks vereiteln können...

35 Jahre nach der Rückkehr der Jedi-Ritter befinden sich Luke Skywalker und die Jedi-Ritter abermals im Zentrum eines gigantischen Kriegs der Sterne.

Handlung

Neuorganisation des Jedi-Ordens

Auf dem Planeten Tenupe entdecken die Jedi Jaina, Jacen Solo, Tesar Sebatyne, Zekk, Lowbacca und Tahiri Veila eine bisher nicht detonierte Bombe der Chiss. Sämtliche Jedi mit Ausnahme von Jacen möchten den Sprengsatz genauer untersuchen und schließlich kommt es zu einem Streitgespräch zwischen Jaina und Jacen, da er unbedingt dem durch die Macht wahrgenommenen Ruf von Luke Skywalker folgen möchte. Letztlich bleiben Jaina und Zekk, die sich in letzter Zeit sehr nahe stehen, auf dem Planeten zurück, während Jacen zusammen mit den anderen Jedi zu seinem Onkel nach Ossus reist.

Alle Jedi in der gesamten Galaxis folgen Lukes Aufruf und auf Ossus kommt es zu einem großen Zusammentreffen fast aller Jedi des Neue Ordens. Luke verkündet, dass der Jedi-Orden in letzter Zeit von inneren Kräften gespalten wurde, was insbesondere durch Corran Horns Beförderung zum Sprecher des Ordens ausgelöst wurde. Um die Spannungen zu beheben und Einigkeit zu erzielen, fordert Luke seine Ordensbrüder dazu auf, in sich zu gehen, die aktuelle Situation zu bewerten und zu entscheiden, ob sie dem Orden auch künftig dienen wollen. Gleichzeitig ernennt sich Luke nach Zustimmung der anderen Jedi zum Großmeister des Neuen Ordens, um eine führende Kraft in die sonst so lose und unstrukturierte Organisation zu bringen.

Killik-Nest Lizil

Viele Jedi entscheiden sich dafür, dem Orden treu zu bleiben. Danni Quee entschließt sich jedoch dazu ihre Karriere als Jedi zu beenden, um sich gänzlich auf ihre wissenschaftlichen Tätigkeiten auf Zonama Sekot zu konzentrieren. Ebenso verlässt auch Tenel Ka, die Königinmutter von Hapes, den Orden, da sie sich außerstande fühlt, die königlichen Pflichten ihres Konsortiums und die Hingabe eines Jedi gleichermaßen zu erfüllen. Die Erziehung ihrer Tochter Allana, von der niemand weiß, dass Jacen der Vater ist, nimmt zusätzlich Zeit der Königinmutter in Anspruch. Mit vereinten Kräften wollen die verbleibenden Jedi alles daran setzen, um den kürzlich ausgebrochenen Grenzkrieg zwischen den Killik und den Chiss zu beenden. Umstritten ist dabei der Vorschlag von Jacen, der die Tötung der Anführer der beiden großen Killik-Kolonie, Raynar Thul und Lomi Plo, sowie zusätzlich den Tod Alema Rars verlangt. Somit würden sich die Killik zurückziehen und der Konflikt mit den Chiss wäre beigelegt.

Han Solo und seine Frau Leia Organa, die ebenfalls bei der Versammlung anwesend sind, stimmen Jacens Vorschlag – wie auch einige andere Jedi – nicht zu und versuchen auf eigene Faust, eine Alternative zu finden, um den Grenzkrieg zu beenden und Zekk und Jaina wiederzufinden. Mit einem von Lando Calrissian geliehenem Transportschiff, der Swiff, erreichen sie das Killik-Nest Lizil. Dort finden Han und Leia zusammen mit dem Sullustaner Jae Juun und dem Ewok Tarfang, die mittlerweile im Namen des Geheimdienstes der Galaktischen Allianz tätig sind, heraus, dass ein Angriff durch die Killik unmittelbar bevorsteht. Sofort entschließen sie sich dazu, die Suche nach Jaina und Zekk zurückzustellen, um die Galaktische Allianz vor dem drohenden Angriff zu warnen.

Einblicke in die Vergangenheit

Luke zeigt sich noch immer sehr aufgewühlt von Alemas Vorwürfen gegenüber Maras Loyalität und den Holo-Aufzeichnungen seiner Eltern. Seine Zweifel, Mara könnte etwas mit dem Tod seiner Mutter Padmé Amidala zu tun haben, verdrängt Luke. Bei einem Treffen mit Aryn Dro Thul, der Mutter von Raynar, bekommt Luke einen Droiden-Prototyp der originalen R-Serie, mit dem Luke sämtliche Aufzeichnungen aus R2-D2s Erinnerungsspeicher entlocken kann. Außerdem erfahren Luke und Mara, dass Aryn über die Pläne der Jedi, ihren Sohn Raynar zu töten, Bescheid weiß. Lowbacca und Tesar habe sie darüber informiert. Luke ist verärgert und konfrontiert die beiden Jedi mit den Vorwürfen, wobei sich herausstellt, dass Tahiri sie unterstützt hat. Alle drei schickt er zum Sumpfplaneten Dagobah, wo sie über den Verrat meditieren sollen. Bevor Lowbacca, Tesar und Tahiri abreisen, erzählen sie Luke, dass Jacen mithilfe der Macht die Gedanken seines Sohnes Ben Skywalker manipuliert, um seine Erinnerungen zu löschen. Auf Lukes Nachfrage hin, lügt Jacen, dass er aus Bens Gedanken lediglich ein traumatischess Erlebnis mit einem Monster auf Endor gelöscht habe.

Anschließend sehen Mara und Jacen zusammen mit Luke mithilfe des Prototypen R2-0 die Aufzeichnungen über die letzten Tage seiner Eltern an. Sie sehen den Planeten Mustafar, wo sich Anakin Skywalker und Padmé miteinander unterhalten. Als Anakin gerade den Würgegriff an Padmé anwendet, stoppt Luke die Aufzeichnung. Die Vorstellung, dass sein eigener Vater der Mörder seiner Mutter ist, erschüttert Luke zutiefst.

Bakterien-Bombe

Vor den Jedi trägt Leia ihre Warnung vor, dass große Konvois voller Killiks und Unsrigen-Truppen auf bekannte Planeten zusteuern. Sofort machen sich die Jedi auf den Weg, um Angreifer abzuwehren. Dabei verlieren sie den Planeten Thyferra an die Killiks, wodurch die weitere Versorgung des Heilmittels Bacta von der Galaktischen Allianz abgeschnitten wird. Die Lage spitzt sich zu und das Verlangen, alle Nester mitsamt ihren Führern auszurotten gewinnt zunehmendes Interesse. Kurz darauf treffen sich Luke, Mara, Leia und Han auf Coruscant mit Staatsoberhaupt Cal Omas und dem einstigen imperialen Großadmiral Gilad Pellaeon, der nun als Oberster Kommandant der Galaktischen Allianz tätig ist. Luke versichert den Oberhäuptern, dass er und sein Orden der Jedi alles daran setzen werden, um die Galaxis vor den Killiks zu schützen.

Anschließend begeben sich Han, Leia und Saba Sebatyne nach Tenupe, um Jaina und Zekk zu retten. Die Mission schlägt fehl und der Millennium Falke wird von den Chiss, die unter dem Jagged Fels Kommando stehen, abgefangen und dessen Insassen festgenommen. Später erfährt Leia, dass die Chiss mithilfe einer bakteriellen Massenvernichtungswaffe die gesamte Spezies der Killiks mit einem Schlag ausrotten möchte. Die tödlichen Parasiten sollen in Form einer Bombe verbreitet werden. Nachdem Han, Leia und Saba aus ihrer Gefangenschaft entkommen, ist ihr nächsten Ziel, den Einsatz der bakteriellen Bombe auf jeden Fall zu verhindern, sodass Luke die Gelegenheit erhält, den Grenzkrieg auf eine friedlichere Weise zu beenden.

Finale Schlacht

Luke, Mara und Jacen haben in der Zwischenzeit mit dem Angriff auf die Gorog, dem Dunklen Nest, begonnen. Schwer verletzt müssen Mara und Jacen aus dem Nest fliehen, während Luke sich einem verbitterten Kampf mit Lomi Plo stellt. Zwar wird das Schiff des Dunklen Nests zerstört, doch kann Lomi Plo ein weiteres Mal flüchten. Nach dem Kampf fordert Jacen seinen Onkel auf sich seiner Vergangenheit zu stellen, um seine Zweifel gegenüber Mara endgültig zu beseitigen. Nur so könne er Lomi Plo ohne Angst gegenübertreten und sie im Kampf bezwingen. Daraufhin schaut sich Luke die letzten Aufzeichnungen seiner Mutter an. Somit sieht Luke seiner eigenen Geburt zu und erkennt wie seine Mutter dabei stirbt. Mit der Wahrheit konfrontiert, kann Luke seine letzten Zweifel beilegen und reist nun alleine zum Sternzerstörer Admiral Ackbar auf, um Raynar und Lomi im Kampf gegenüber zu treten. Dort gelingt es ihm tatsächlich Lomi zu töten. Raynars Leben verschont er jedoch, da Luke noch immer hofft, dass er zu den Jedi zurückkehrt und die Killik-Kolonie hinter sich lässt.

Unterdessen versuchen Han, Leia und Saba verzweifelt, den Einsatz der Massenvernichtungswaffen zu verhindern, wozu sie sich auch gezwungen sehen, Jagged Fels Schiff abzuschießen. Im Verlauf der Schlacht zwischen den Killiks und den Chiss landet das Trägerschiff der Bombe auf Tenupes Oberfläche. Nach der Landung des Falken kommt es zu einem Duell zwischen Alema Rar und Leia. Während Saba die Bombe entschärft, erscheint bei Leia und Alema plötzlich eine Bestie, die Alema aus dem laufenden Kampf in den dichten Dschungel zerrt. Dadurch, dass Lomi besiegt wurde, Raynar aufgegeben hat und Alema ausgeschaltet ist, ziehen sich die Killiks langsam zu ihrem ursprünglichen Herkunftsort zurück. Zuletzt wird ein Friedensvertrag zwischen den Chiss und der Galaktischen Allianz geschlossen, wodurch der Krieg offiziell beendet ist. Später gibt Luke bekannt, dass er und der gesamte Orden sich künftig aus allen Entscheidungsfragen der Allianz heraushalten werden. Stattdessen möchte er den Jedi-Orden besser organisieren, in dem er einen eigenständigen Jedi-Rat zusammenstellt.

Inhalt

Weblinks

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.