FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium30px-Ära-Real


Der Sklavenplanet ist eine Comicgeschichte, die von David Michelinie geschrieben wurde. In Deutschland erschien der Comic im Juli 1984 im 21. Band der Krieg-der-Sterne-Comicserie vom Egmont Ehapa Verlag. Panini veröffentlichte die Geschichte im Rahmen der Star Wars Classics-Reihe unter dem Titel Die Suche beginnt. Die Geschichte spielt im Jahre 3 NSY und erzählt von den Geschehnissen drei Jahre nach den Ereignissen von Episode IV – Eine neue Hoffnung.

Handlung

Prinzessin Leia Organa, Luke Skywalker, Lando Calrissian, Chewbacca und die beiden Droiden R2-D2 und C-3PO brechen zu einer Mission auf, die die Rettung von Han Solo, der in Karbonit eingefroren und von dem Kopfgeldjäger Boba Fett verschleppt worden ist, zum Ziel hat. Prinzessin Leia hat sich bisher immer bemüht, ihre Gefühle für Solo zu unterdrücken, damit sie ihr Urteilsvermögen als Anführerin der Rebellen-Allianz nicht trüben, doch nun, da Han Solo nicht mehr da ist, kann sie sich diese Gefühle eingestehen.

Die Rebellen teilen sich in drei Teams auf, um verschiedenen Spuren zu folgen. Prinzessin Leia fliegt dabei zusammen mit C-3PO zu dem Planeten Mandalore, auf dem sich ihren Informationen zufolge der Kopfgeldjäger Dengar aufhält. Leia hofft, von ihm den Aufenthaltsort von Boba Fett zu erfahren. Luke Skywalker, R2-D2, Lando Calrissian und Chewbacca fahnden unterdessen auf anderen Planeten nach Bossk und IG-88, die wie Dengar Han Solo gejagt haben und dann von Boba Fett um ihre Prämie gebracht worden sind.

Nach ihrer Ankunft auf Mandalore machen Leia und C-3PO eine Karawane von Sklavenjägern aus, die ihre gefangenen Sklaven durch den Dschungel führen. Als die Prinzessin den Zug aus sicherer Entfernung beobachtet, erkennt sie, dass die Sklavenjäger von Sturmtruppen des Galaktischen Imperiums begleitet werden. Kurz darauf wird Leia Zeugin, wie die Sklavenjäger von einem Mandalorianer angegriffen werden. Wegen der Rüstung, die der Mann, der die versklavten Mandalorianer zu befreien versucht, trägt, hält ihn Leia für Boba Fett. Als der vermeintliche Boba Fett in einen Hinterhalt zu geraten droht, greift die Prinzessin in den Kampf ein, um ihn zu retten. Nach dem Kampf erkennt Leia, dass es sich bei dem Mann in der Rüstung nicht um Boba Fett, sondern um den Mandalorianer Fenn Shysa handelt, der einst zusammen mit Boba Fett und Tobbi Dala in den Klonkriegen gekämpft und nach deren Ende zu den letzten überlebenden Mandalorianern gezählt hat. Seitdem die Sklavenhändler begonnen haben, mit der Unterstützung des Imperiums die Bevölkerung seiner Heimatwelt zu versklaven, kämpft Fenn Shysa an der Spitze einer kleinen Gruppe Widerstandskämpfer für die Freiheit von Mandalore. Leia und C-3PO begleiten ihn in das geheime Lager der Widerstandskämpfer. Dort erfährt Leia, dass es Shysa gelungen ist, den Cyborg Dengar gefangen zu nehmen. Er will ihn ihr allerdings nicht überlassen, denn sein Kamerad Tobbi ist von den Sklavenhändlern verschleppt worden, und Fenn will Dengar gegen seinen Freund austauschen. Um Dengar verhören und Boba Fetts Aufenthaltsort in Erfahrung bringen zu können, entscheidet sich Leia dafür, gegen Shysa zu operieren und Dengar zu befreien. Nachdem ihr dies mit der Hilfe von C-3PO gelungen ist, erklärt ihr Dengar, dass er ihr den Aufenthaltsort von Boba Fett nicht verraten werde. Ihm sei vielmehr daran gelegen, die Anführerin der Rebellion gefangen zu nehmen und sich damit die Belohnung für ihre Ergreifung zu verdienen. Bevor er diesen Plan in die Tat umsetzen kann, werden er, Leia und C-3PO von einer imperialen Kampfeinheit umzingelt und gefangen genommen.

Dramatis personae

Hinter den Kulissen

Die Geschichte, die Fenn Shysa Prinzessin Leia über seine Vergangenheit erzählt, widerspricht in einigen Punkten dem Legends, der durch den Film Episode II – Angriff der Klonkrieger etabliert worden ist. Er sagt beispielsweise, dass die Mandalorianer von Palpatine für das Galaktische Imperium in den Kampf geschickt worden seien und dass er in diesem Zusammenhang zum ersten Mal ein Bild von Leia Organa gesehen habe. Außerdem gibt er Boba Fett als seinen kommandierenden Offizier an. Nach dem aktuellen Kanon war Boba Fett zu Beginn der Klonkriege jedoch erst zehn Jahre alt, Prinzessin Leia war noch nicht geboren, und das Galaktische Imperium wurde erst am Ende des Krieges ausgerufen. Später wurde diese Darstellung der Erzählungen Shysas in dem Star-Wars-Insider-Artikel The History of the Mandalorians korrigiert und an den aktuellen Kanon angepasst.

Literaturangaben

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.