FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Real

Der vertrocknete Planet ist ein TV-Special und die letzte Folge der Fernsehserie Freunde im All, die erstmals am 7. Juni 1986 auf dem US-amerikanischem Sender ABC ausgestrahlt wurde. Am 16. August 1992 wurde die Folge von dem Privatsender ProSieben zum ersten Mal in Deutschland ausgestrahlt. Die Episode ist eine Doppelfolge, die die Episoden vierzehn und fünfzehn umfasst, und erzählt die Vorgeschichte zu Mungo Baobabs Abenteuer mit den Roonsteinen. Zeitlich gesehen könnte man sie also als Episode 9.5 einordnen.

Handlung

Als Mungo Baobab auf dem weit entfernten Planeten Biitu einen sehr wertvollen Treibstoff entdeckt, entsendet das Imperium einen riesigen Droiden namens der Große Heep, um Mungo gefangenzunehmen und schlussendlich auch den Planeten unter Kontrolle zu bringen.

Als die beiden Droiden C-3PO und R2-D2 auf Biitu schließlich ankommen, da sie dort ihrem neuen Meister Mungo übergeben werden sollen, sehen sie, dass der sonst so fruchtbare Planet eine einzige Wüstenlandschaft geworden ist. Sie werden aber entführt. R2 wird in ein „Spa” für Astromechdroiden gebracht, während 3PO den Großen Heep Zeit seiner Existenz dienen soll. Der Große Heep zeigt 3PO dann Mungo, der gefangen in einem Käfig sitzt. Der Protokolldroide wird daraufhin auch Zeuge, wie sich der Große Heep wieder auflädt: Dazu nimmt er R2-Astromechdroiden, denen er die völlige Energie entzieht.

3PO soll nun die dort arbeitenden Droiden mit Öl versorgen. Dabei geht er auch zu Mungo, mit dem er ein Gespräch führt. Es stellt sich heraus, dass der Große Heep für die Dürre verantwortlich ist und dieser auch Mungo verhaften ließ. Mungo bittet 3PO, ob er ihm Wasser aus einer Höhle bringen könnte, da er sonst sterben würde.

R2 genießt seinen Aufenthalt. Er trifft einen rosanen weiblich-programmierten Astromechdroiden, mit dem er sich sehr gut versteht.

Als 3PO das Wasser für seinen Meister besorgt, trifft er auf einen kleinen Jungen namens Fidge und sein grabendes Haustier Chubb. Der Junge kennt Mungo und versucht ihm zu helfen. Mungo selbst wird Admiral Terrinald Screed übergeben und soll vom Planeten wegtransportiert werden. In der Nacht bringt Fidge Mungo allerdings eine Säge und sie beschließen R2-D2 zu retten, damit die Gruppe mit Screeds Frachter flüchten kann. Deshalb begibt sich 3PO zun den Astromechdroiden und warnt sie. Dabei wird er jedoch von dem Große Heep entführt. R2 erkennt den Ernst der Situation, da seine Freundin auch gerade entladen wurde. Er macht sich auf den Weg seinen goldenen Freund zu retten.

Screed will Mungo narkotisieren und dann zum Imperator bringen. Fidge lenkt aber die Imperialen ab und Mungo kann durch die Gitterstäbe flüchten, die er zuvor durchgesägt hat. Sie können durch ein Kanalsystem dann flüchten.

R2 wird fast von dem Großen Heep gefangen, kann aber flüchten; 3PO soll recycelt werden, er kann jedoch auch entkommen. Der Große Heep kann beide in einem Gefäß einfangen und will dieses vernichten lassen. Bevor das Gefäß aber durch Blasterschüsse zerstört wird, kann R2 das Gefäß zu einer Öffnung rollen und die beiden können entkommen. Draußen angekommen, treffen sie auf ihren Meister Mungo. Sie beobachten Admiral Screed, der mit einem Sturmtruppler redet. Er befiehlt ihm, Baobab zu finden und nur Droiden auf sein Schiff zu lassen. Deshalb verkleidet sich Mungo mit ein paar Schrottteilen als Droide. Als Mungo und seine Droiden bei Screeds Frachter ankommen, wird der Mensch nicht erkannt.

Fidge soll R2 retten. R2 ist aber schon bei Mungo, deshalb scheint führ Mungo die Mission als nutzlos. Allerdings kann der kleine Junge mit seinem Haustier Chubb die Mauer des Gebäudes zerstören.

Screed merkt, dass jemand bei seinem Schiff ist. Er eilt mit einigen Sturmtruppen dort hin und Mungos Verkleidung fliegt auf. R2 kann aber mit dem Frachter abheben. Die Imperialen versuchen nun, das Frachtschiff mit Laserkanonen aufzuhalten. In diesem Augenblick kommen aber Fidge, Chubb und die gefangenen Astromechdroiden an, zerstören die Laserkanonen und nehmen die Sturmtruppen gefangen.

Der Große Heep, ganz erbost über die Lage, beginnt Screed zu rügen und zu beschimpfen. R2 greift unterdessen den Feuchtigkeitsturm des Großen Heeps an, der für die Dürre des Planeten verantwortlich ist. Ohne diesen kann der Große Heep nicht existieren, da es ihm sonst zu feucht wäre. Deshalb wirft er ein Schrottteil nach dem von R2 gesteuerten Frachter. R2 verliert dadurch die Kontrolle und stürzt in den Turm, der deshalb explodiert. R2 kann den Abstuz jedoch unversehrt überstehen, während der Große Heep ohne seinen Feuchtigkeitsturm zerstört wird.

Screed wird von den Bewohnern Biitus gefangen genommen und R2 kann mit Hilfe der anderen Astromechdroiden seine Freundin wieder aufladen. Schlussendlich benachrichtigt Cag, Captain der Baobab-Handelsflotte, Mungo, dass er in Kürze landen werde.

Dramatis personae

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+