FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium

Devin Cant war ein männlicher Mensch, der in der Flotte des Galaktischen Imperiums diente. Er gehörte den Todessternsoldaten an und war im Jahre 0 VSY auf dem ersten Todesstern stationiert.

Biografie

Cant war im Gefangenenblock AA-23 stationiert, er hatte sich freiwillig dafür entschieden, da er sadistisch veranlagt war und sich am Leid der Gefangenen erfreute. Da oft Folterdroiden eingesetzt wurden, um Gefangene zum Reden zu bringen, genoss er  seine Position. Im Gefangenenblock übernahm er verschiedene Aufgaben, wie die, neue Gefangene zu ihren Zellen zu bringen oder Wache zu halten. Als im Jahre 0 VSY  Prinzessin Leia Organa im Zellenblock inhaftiert war, wollten der Feuchtfarmer Luke Skywalker, der Schmuggler Han Solo und sein Copilot Chewbacca sie befreien. Nachdem sie sich mit Sturmtruppenrüstungen und Chewbacca als „Gefangenem“ Zutritt zum Zellenblock verschafft hatten, gaben sie an, dass sie einen Gefangenen überführen sollten. Als Cants Kommandeur, Shann Childsen, per Funk nachfragen wollte, da die Gefangenenüberführung ihm nicht bekannt war, gingen Devin Cant und sein Kollege, Korporal Prescott, mit ihren Blastern auf die drei zu, doch dann riss sich der Wookiee los und er und seine Freunde ließen einen Feuerhagel auf Devin Cant und seine Kammeraden los, wobei er und die restlichen Einheiten im Inhaftierungsblock getötet wurden.

Hinter den Kulissen

Devin Cant wurde im Film Episode IV – Eine neue Hoffnung von Colin Skeaping dargestellt, welcher gleichzeitig auch der Stuntman von Mark Hamill, dem Schauspieler Luke Skywalkers, war.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.