FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Legacy


„Nyz, was an dem Wort Unterstützerrolle hast du nicht verstanden? Oder bist du dumm genug, absichtlich gegen meine Anweisungen zu verstoßen?“
— Savar zu Nyz bei der Gefangennahme Luke Skywalkers (Quelle)

Dhidal Nyz war ein Quarren, der dem Team von Kopfgeldjägern unter Zilaash Kuh angehörte, die für die Staatschefin der Galaktischen Allianz, Natasi Daala, arbeiteten.

Biografie

Nyz war neben seiner Tätigkeiten als Kopfgeldjäger ebenfalls als Erfinder von Inhaftierungstechniken tätig, womit er etliche Verträge mit dem Militär schließen und gewinnbringende Patente anmelden konnte. Ein weiterer Teil seines Vermögens stammte von seinen Kopfgeldjagden, da er zumeist Kontrakte mit hohen Wert übernahm.
Zusammen mit etlichen anderen Kopfgeldjägern begleitete Nyz im Jahr 43 NSY das GA-Einsatzteam, das den Jedi-Meister Luke Skywalker verhaften sollte, da er Darth Caedus' Aufstieg und Verbrechen im Bürgerkrieg nicht verhindert hatte. Dabei vermutete er, dass Luke Widerstand leistete und zielte daher mit seinem Blaster auf den Jedi. Die Situation wurde schließlich durch die Jedi entschärft, die Luke begleiteten, weshalb der GA-Captain Savar Nyz befahl, seine Waffe zu senken. Dies tat er jedoch erst nach einer kurzen Diskussion, in deren Verlauf er zudem Savar bedrohte und daher aktenkundig wurde. Später war Nyz ebenfalls an der Jagd auf den abtrünnigen Jedi Valin Horn beteiligt. Dabei landete Valin, der mittels eines Schleudersitzes aus seinem X-Flügler ausgestiegen war, auf dem Speeder der Kopfgeldjäger, wo ihn Nyz und zwei seiner Komplizen bereits erwarteten. Sie versuchten, den Jedi gefangen zu nehmen, wurden dabei jedoch von Jaina Solo abgelenkt, die ebenfalls auf den Jagd nach Valin war. Nyz beschoss sie daraufhin mit einem Elektroschocknetz, das Jaina vom Speeder warf, allerdings wurde sie von einem von Kyle Katarn pilotierten Speeder gerettet. Bei einem Manöver des Kopfgeldjägerspeeders stürzte Nyz jedoch über den Rand, konnte sich aber dennoch an einem Kabel festhalten, sodass er nun von dem Speeder daran hinter sich her gezogen wurde. Valin wurde jedoch schließlich von den Jedi gefangen genommen, die ihn zum Mon-Mothma-Gedächtnisklinikum brachten, wozu die Kopfgeldjäger keinen Zutritt besaßen. Als kurze Zeit darauf der ebenfalls abtrünnige Jedi Seff Hellin nach einem gescheiterten Einbruch in die Armand-Isard-Strafanstalt, wo er den dort gefangenen Valin zu befreien gehofft hatte, von dort floh, erwarteten ihn bereits die Kopfgeldjäger, unter anderem auch Nyz. Er beschoss ihn mit einem Energienetz, dass die ebenfalls anwesende Jaina jedoch zertrennte, Seff selbst gefangen nahm und unterstützt von den Jedi des Schattenbundes floh. Der Speeder der Kopfgeldjäger verfolgte sie, jedoch sabotierte Jagged Fel diesen, wodurch sie die Jedi entkommen lassen mussten.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.