FANDOM


30px-Ära-Aufstieg

Bei den Arbeitern handelte es sich um eine der zwei Volksgruppen des Planeten Apsolon, bzw. später New Apsolon.

Geschichte

Auf dem Planeten Apsolon war die Bevölkerung in zwei sich gegenseitig verhasste Volksgruppen aufgespalten, die Arbeiter und die Zivilisierten. Die Arbeiter waren -wie es der Name schon sagt- für alle Arbeiten zuständig, wohingegen die Zivilisierten wohlhabend waren und nicht arbeiteten. Die Arbeiter lebten in speziell abgetrennten Vierteln der Städte in dreckigen, kleinen und im Winter sehr kalten Baracken aus Durastahl oder Stein. Sie trugen meistens graue Tuniken und Hosen. Im Gegensatz dazu trugen die Zivilisierten immer prächtige Gewänder und lebten in Villen und Palästen. Auf dem Weg zur Arbeit mussten alle Arbeiter an Kontrollposten und Energiebarrieren vorbei und nicht selten wurden Widerstände von der Geheimpolizei der Zivilisierten, den Absoluten brutal niedergeschlagen.

Im Jahr 46 VSY schließlich protestierten die Arbeiter gegen das totalitäre System: Mit Hilfe von Industriesabotage und Demonstrationen rebellierten sie. Doch der Bürgerkrieg verlief nicht nur friedlich, denn Die Absoluten gingen weiterhin brutal vor, sodass es trotz der friedlichen Methoden der Arbeiter zu vielen Toten kam. Das Ergebnis war ein voller Erfolg für die Arbeiter, denn die Zivilisierten Führer ließen freie Wahlen abhalten und Ewane, ein Arbeiterheld, wurde zum ersten Führer der neuen Regierung von "New Apsolon", dem umbenannten Planeten gewählt.

Die Arbeiter blieben im Vergleich zu den Zivilisierten weiterhin verarmt, doch sprach man ihnen viel mehr Rechte zu: Der Zugang zu allen Bereichen der Städte war ihnen von nun an erlaubt. Außerdem ließ Ewane in Gedenken an jeden ermordeten Arbeiter eine Blaue Säule aufstellen, sodass der Toten auch durch die Zivilisierten gedacht wurde.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.