FANDOM


Zeile 1: Zeile 1:
 
{{Ära|real|imp}}
 
{{Ära|real|imp}}
 
{{Andere Bedeutung|den Roman|die Regel siehe [[Regel der Zwei]]}}
 
{{Andere Bedeutung|den Roman|die Regel siehe [[Regel der Zwei]]}}
  +
{{UC|--[[Benutzer:Sergej7890|Sergej7890]] 21:44, 18. Feb. 2010 (CET)}}
  +
  +
 
{{UV|Handlung unvollständig}}
 
{{UV|Handlung unvollständig}}
 
{{Roman
 
{{Roman
Zeile 34: Zeile 37:
   
 
== Handlung ==
 
== Handlung ==
=== Auf Ruusan ===
 
Die [[Bruderschaft der Dunkelheit]] ist zerstört und Darth Bane hat eine Schülerin, Zannah, gefunden.
 
 
Ein Junge im Teenageralter, [[Darovit]], hat als einer von wenigen die [[Gedankenbombe]] überlebt. Als [[Jedi]] und [[Sith]] gescheitert sind, begibt er sich in die Höhlen, wo die Gedankenbombe explodiert ist. In der Kammer, in der die Bombe detoniert ist, findet er Grauenvolles: Eine große ätherische Kugel, in der die Seelen der gestorbenen Jedi und Sith für immer gefangen sind.
 
 
Währenddessen sind Bane und Zannah auf dem Weg ins zerstörte Lager der Sith. Dort angekommen treffen sie auf eine Gruppe [[Söldner]], die ehemals im dienste der Bruderschaft standen. Bane streckt vier von den sechs nieder, um die Jedi blind zu machen für das, was wirklich vorgeht. Er erklärt Zannah, dass Gerüchte auftauchen werden, von denen die Jedi nicht wissen können, ob sie glaubhaft sind, da die Jedi den Berichten von Deserteuren nicht glauben können. Im Lager findet er eine Notiz von [[Qordis]], dem Leiter der ehemaligen [[Sith-Akademie (Korriban)|Sith-Akademie auf Korriban]]. Die Notiz beinhaltet den Standort des [[Holocron]]s von [[Freedon Nadd]].
 
 
Bane, der von durch die Gedankenbombe verursachten Illusionen [[Lord Kaan]]s geplagt wird, beschließt, sich zu versichern, dass die Bruderschaft der Dunkelheit wirklich komplett zerstört ist und macht sich mit seiner Schülerin auf den Weg zu den Höhlen. Dort findet er, wie Darovit zuvor, die Kugel, die all die Seelen gefangen hält.
 
 
Darovit, der durch das Labyrinth aus Tunneln läuft, hört die Stimme seiner Cousine Rain, die jetzige Schülerin Banes, und folgt der Stimme. In dem großem Raum mit den Überbleibseln der Gedankenbombe findet er Darth Bane und seine Schülerin, die seine Hand mit der [[Macht]] wegsprengt, um ihn vor Darth Bane zu schützen, da dieser ihn getötet hätte. Er wird allein in der Kammer zurückgelassen, um später von [[Bouncer]]n, heimische Kreaturen von [[Ruusan]], gerettet zu werden. Darovit beschließt, ein einsames Leben unter den Bouncern auf Ruusan zu führen.
 
 
Darth Bane und Zannah machen sich unterdessen auf den Weg, den [[Planet]]en zu verlassen. Bane erteilt seiner Schülerin den Auftrag, es selbstständig innerhalb von zehn Tagen zu einem Planeten Namens [[Onderon]] zu schaffen, wo sie sich wieder treffen würden. Bane selbst sucht das von Qordis genannte Holocron auf [[Dxun]] zu suchen, und lässt Zannah allein auf Ruusan zurück.
 
 
=== Johun Othone ===
 
Zur gleichen Zeit will sich der [[Padawan]] [[Johun Othone]], ehemaliger Schüler von [[Hoth (Jedi)|Hoth]], auf den Weg nach Ruusan machen, jedoch verbietet [[Valenthyne Farfalla]], der neue Anführer der [[Armee des Lichts]] und guter Freund Hoths, dass ein Jedi den Planeten betritt, da niemand die Auswirkungen der Gedankenbombe kennt. Jedoch widersetzt sich Johun dem Befehl und fliegt zusammen mit [[Irtanna]], einer Kriegerin der Armee des Lichts, und [[Bordon]] mit seinen Söhnen, Einheimische des Planeten, zurück auf den Planeten um nach Überlebenden zu suchen, indem er sie durch einen Geistestrick mit der Macht überzeugt, es wäre besser, wenn ein Jedi mitkommen würde. Auf dem Planeten angekommen findet der Rettungstrupp die Überlebenden von Darth Banes Angriff auf das Sith-Lager. Johun entscheidet, nachdem er ihre Geschichte gehört hat, dass Farfalla diese hören sollte, und lässt sich von einem weiteren Trupp abholen. Er erklärt Farfalla die Umstände und lässt die vom Tod ihrer Freunde geschockten Überlebenden aussagen, jedoch glaubt ihnen Farfalla nicht und tappt so in die Falle von Darth Bane. Kurz darauf wird Johun zum Jedi-Ritter ernannt und zum persönlichen Leibwächter des [[Oberster Kanzler|obersten Kanzlers]] [[Tarsus Valorum]].
 
 
=== Holocron auf Dxun ===
 
Auf seinem Weg nach Dxun treten Darth Bane immer wieder die Geister von [[Qordis]] und [[Kaan]] vor Augen. In seiner Rage erzeugt dieser eine Detonation in der Macht, welche das Raumschiff des neuen Sith-Lords schwer beschädigt. Manövrierunfähig stürzt es auf den bewaldeten Planeten Dxun. Darth Bane überlebt den Absturz nur dank seiner festen Verbindung zur Macht, trägt aber zahlreiche Verletzungen davon.
 
 
Die Geister von Kaan und Quordis verfolgen ihn auf seinem Weg zu [[Freedon Nadds Holocron]] und lachen ihn aus, er würde für immer auf dem Planeten festsitzen. Auf der Suche nach dem Holocron stößt er auf eine, in einem unterirdischen Labyrinth, verborgene Kammer, in der sich das Holocron befindet. Beim Versuch einer Bergung wird Bane jedoch von [[Orbalisk|Orbalisken]] angegriffen. Zwei verschmelzen mit seinem Körper und erzeugen einen für Waffen undurchdringlichen Panzer. Die Orbalisken stärken Banes Machtsensitivität, verursachen jedoch dauerhafte Schmerzen. Trotz allem gelingt es ihm, das Holocron zu ergattern. Die Atmosphäre des Mondes Dxun schneidet gerade in diesem Augenblick die Atmosphäre von Onderon, sodass es Bane mithilfe eines [[Drexl]]s, das er durch die Macht manipulierte, gelang zum Planeten Onderon zu fliegen.
 
 
=== Zannahs Weg nach Onderon ===
 
Zannah, allein gelassen von ihrem Meister, schafft es durch List an Bord der ''[[Star-Wake]]'', dem Schiff, mit dem Johun Othone zum Planeten geflogen ist. Dabei erzählt sie Irtanna, Bordon und seine Söhne [[Tallo]] und [[Wend]], dass sie unbedingt nach Onderon muss.
 
   
Später, kurz bevor Irtanna das Schiff wieder in den Orbit bringen will, wird Zannah dabei beobachtet, wie sie einen [[Blaster]] stiehlt und erschießt daraufhin die gesamte Besatzung des Raumschiffes. Nun begab sich die Sith zu den Koordinaten von Onderon.
 
   
Auf Onderon angekommen trifft sie rechtzeitig auf ihren Meister.
+
Direkt nach der Explosion der Gedankenbombe, bei der die gesamte Bruderschaft der Dunkelheit der Sith sowie einhundert Jedi aus der Armee des Lichts (Army of Light) ausgelöscht wurden, stößt Darth Bane, der einzige überlebende Sith, auf die zehnjährige Zannah, die stark in der Macht ist. Bane beschließt, sie zu seiner Schülerin zu machen und beschließt, fortan wieder die Regel der Zwei zu befolgen, nach der es immer nur einen Meister und einen Schüler geben sollte und die Sith im Verborgenen leben. In der Höhle, in der die Gedankenbombe explodiert ist, stoßen Zannah und Bane auf Davorit, Zannahs Cousin. Er will Bane angreifen, um Zannah zu schützen, doch Zannah schlägt ihm die rechte Hand ab, ebenfalls um ihren Cousin zu schützen, der ansonsten von Bane getötet worden wäre. Sie lassen den Jungen in der Höhle zurück. Später wird er von einheimischen Lebewesen, die telepathisch kommunizieren, gerettet und lebt von da an in den Wäldern von Ruusan und wird zum Eremiten und Heiler.
   
 
==Dramatis personae==
 
==Dramatis personae==

Version vom 18. Februar 2010, 20:44 Uhr

30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Real

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt den Roman; für die Regel siehe Regel der Zwei.
Todesstern II UC
Achtung, Jedipedianer!

Dieser Artikel wird momentan überarbeitet. Abgesehen von Kleinigkeiten (z.B. der Korrektur von Rechtschreib- oder Formatierungsfehlern) sollte die Bearbeitung des Artikels den unten genannten Benutzern überlassen werden. Bitte überlege vor dem Abspeichern, ob deine Bearbeitung erwünscht ist; im Zweifelsfall frage auf der Diskussionsseite nach.

Folgende Benutzer sind an der Überarbeitung beteiligt:


Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Handlung unvollständig

Darth Bane – Die Regel der Zwei ist der Nachfolger des Romans Schöpfer der Dunkelheit und handelt von den Abenteuern, die Darth Bane und seine neue Schülerin Zannah erleben.

Handlung

Direkt nach der Explosion der Gedankenbombe, bei der die gesamte Bruderschaft der Dunkelheit der Sith sowie einhundert Jedi aus der Armee des Lichts (Army of Light) ausgelöscht wurden, stößt Darth Bane, der einzige überlebende Sith, auf die zehnjährige Zannah, die stark in der Macht ist. Bane beschließt, sie zu seiner Schülerin zu machen und beschließt, fortan wieder die Regel der Zwei zu befolgen, nach der es immer nur einen Meister und einen Schüler geben sollte und die Sith im Verborgenen leben. In der Höhle, in der die Gedankenbombe explodiert ist, stoßen Zannah und Bane auf Davorit, Zannahs Cousin. Er will Bane angreifen, um Zannah zu schützen, doch Zannah schlägt ihm die rechte Hand ab, ebenfalls um ihren Cousin zu schützen, der ansonsten von Bane getötet worden wäre. Sie lassen den Jungen in der Höhle zurück. Später wird er von einheimischen Lebewesen, die telepathisch kommunizieren, gerettet und lebt von da an in den Wäldern von Ruusan und wird zum Eremiten und Heiler.

Dramatis personae

Trivia

  • Obwohl Banes Lichtschwert sowohl in Die Regel der Zwei, als auch in Schöpfer der Dunkelheit als typisches Form II-Lichtschwert beschrieben wird, also als ein Lichtschwert mit gebogenem Griff, benutzt Bane auf dem Cover ein gewöhnliches Lichtschwert mit geradem Griff.
  • Im Buch wird erwähnt, dass schon die ersten Jedi und Sith, welche 25000 VSY lebten, Lichtschwerter hatten, was jedoch nicht stimmt, da die ersten Lichtschwerter erst um 15.500 VSY gebaut wurden.
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.