FANDOM


30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-ImperiumHandwerklich gut

Domina Tagge war eine Angehörige des alten und einflussreichen Adelshauses Tagge. Zur Zeit des Galaktischen Bürgerkrieges war sie eine Priesterin des auf dem Planeten Monastery ansässigen Ordens des Heiligen Kreises. Im Jahre 0 NSY versuchte Darth Vader, sich ihrer zu bedienen, um Luke Skywalker und die Rebellen-Allianz zu vernichten, doch nachdem sie mit Vaders Hilfe zur Hohen Priesterin ihres Ordens gewählt worden war, wollte Domina sowohl Luke Skywalker als auch Darth Vader, den Erzrivalen ihrer Familie, vernichten, um den Tod ihres Bruders Orman zu rächen.

Biografie

Domina Tagge wurde als Tochter von Baronin Sanya Tagge auf dem Planeten Tepasi, der Thronwelt ihres Hauses, geboren und wuchs zusammen mit ihren Brüdern Orman, Silas, Cassio und Ulric auf.[2] In jungen Jahren verliebte sie sich in einen imperialen Offizier. Silas unterstützte ihren Wunsch, diesen Mann zu heiraten, doch Orman, der stets darauf bedacht war, Domina zu beschützen und von den Aktivitäten des Galaktischen Imperiums fernzuhalten, vertrat die Meinung, dass sie noch nicht alt genug sei, um in eine imperiale Familie einzuheiraten. Als Oberhaupt des Hauses Tagge setzte er sich durch. Domina trat kurz darauf in den Orden des Heiligen Kreises ein.[1]

Die Nachricht vom Tod ihres geliebten Bruders Orman, die ihr von ihrem jüngeren Bruder Ulric überbracht wurde, traf sie schwer. Sie hatte stets zu Orman aufgesehen, und als ihr Darth Vader erzählte, dass Luke Skywalker die Schuld an Ormans Tod trage, erklärte sie sich dazu bereit, sich mit ihm zu verbünden und ihm dabei zu helfen, Skywalker zu vernichten. Sie wusste nicht, dass Orman die Zerstörung seines Schiffes durch die Flotte der Rebellen überlebt hatte und sich nun in Vaders Hand befand. So begab sie sich mit zwei weiteren Angehörigen ihres Ordens nach Yavin IV, um mit der Rebellen-Allianz in Verbindung zu treten. Sie behauptete, der Imperator habe Darth Vader nach Monastery entsandt, damit er den Orden für das Imperium gewinne, und schlug den Führern der Allianz vor, ebenfalls ihre Interessen vertreten zu lassen. Domina erreichte es, dass Luke Skywalker trotz fehlender diplomatischer Erfahrung als offizieller Vertreter der Rebellen-Allianz nach Monastery entsandt wurde, um den Ältestenrat des Ordens davon zu überzeugen, dass die Allianz im Gegensatz zum Imperium keine Gefahr für den Zyklus des Lebens, den der Orden verehrte, darstelle.[3]

Nachdem sie Monastery erreicht hatten, ließ Domina den jungen Rebellen glauben, dass sie auf seiner Seite stehe und Sympathie oder sogar noch mehr für ihn empfinde, doch nachdem sie zur Hohen Priesterin ernannt worden war, erklärte sie, dass ihr Orden die Allianz als Bedrohung des natürlichen Lebenszyklus betrachte. Als sich Skywalker und Vader daraufhin duellieren wollten, wies Domina darauf hin, dass der Gebrauch von Waffen im Bereich des Tempels verboten sei. Sie schlug den beiden Kontrahenten vor, ihren Kampf im Kristalltal auszutragen. Sie wollte nämlich nicht nur den Tod ihres Bruders rächen, sondern sie plante auch, Vader, der der Erzfeind ihrer Familie war, zu beseitigen. Domina hoffte, dass die riesigen Kristalle, die im Kristalltal plötzlich aus dem Boden schossen und denen das Tal seinen Namen verdankte, beiden Männern den Tod bringen würden.[1]

In der Zwischenzeit erreichte Orman den Planeten Monastery. Es war ihm gelungen, von Vaders Schiff zu fliehen, und nun war er fest entschlossen, Domina davor zu bewahren, in Vaders Intrigen verwickelt zu werden. Als er erkennen musste, dass es dafür schon zu spät war und sich seine Schwester grundlegend verändert hatte, resignierte er. Vader sorgte schließlich dafür, dass er von Luke Skywalker in einem Lichtschwertduell getötet wurde. Domina konnte dem Rebellen die Tötung ihres Bruders nicht verzeihen; sie sagte, dass ihn ihr Hass überallhin verfolgen werde. Weil sie meinte, es nicht mehr wert zu sein, Hohe Priesterin zu sein, legte sie ihr Amt nieder und verließ den Orden.[4]

Später unternahm sie einen Versuch, sich sowohl an Luke Skywalker und den Rebellen als auch am Imperium zu rächen. Ihr Plan sah vor, eine Seuche namens Purpurne Ewigkeit auf die Galaxis loszulassen. Zu diesem Zweck drang sie in Begleitung einer Gruppe Kopfgeldjäger in den Roten Nebel ein und stahl einen der großen Edelsteine, die sich dort befanden. Sie brachte ihn an Bord eines imperialen Sternzerstörers und sorgte dafür, dass dieser in den von der Rebellen-Allianz kontrollierten Raum eindrang. Dominas Plan, die Purpurne Ewigkeit als Waffe gegen die Rebellen und das Imperium einzusetzen, scheiterte jedoch, und Prinzessin Leia Organa setzte sie am Rand des Roten Nebels aus.[2] Danach verliert sich ihre Spur.

Persönlichkeit

Im Gegensatz zu ihren Brüdern, die für den Tagge-Konzern arbeiteten oder in den imperialen Streitkräften dienten, führte Domina als Priesterin des Ordens des Heiligen Kreises ein Leben in Abgeschiedenheit.[1] Ihr Bruder Orman hielt sie immer für das einzige reine, unschuldige und ehrliche Mitglied seiner Familie, doch sein angeblicher Tod veränderte ihr Wesen.[4] Darth Vader unterstützte diese Veränderung, indem er ihr verschwieg, dass Orman in Wirklichkeit noch lebte, und ihren Hass auf den angeblichen Mörder ihres Bruders schürte. Domina lernte schnell, Intrigen zu spinnen und andere Menschen zu manipulieren. So konnte sie Luke Skywalker mit Leichtigkeit dazu bringen, ihr zu vertrauen, und es gelang ihr sogar, Darth Vader zu täuschen. Während Vader glaubte, dass sie für ihn arbeite und Skywalker in seinem Sinne beeinflusse, arbeitete sie in Wahrheit an ihrem eigenen Racheplan, der auch Vader einschloss.[1] Nachdem Orman tatsächlich von Skywalker getötet worden war, wurde Dominas Leben von ihrem Hass und dem Wunsch nach Rache bestimmt. Ihr Hass war offenbar so stark, dass sie bereit war, eine tödliche Seuche zu entfesseln, um ihre Rachegelüste zu befriedigen.[2]

Hinter den Kulissen

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.