FANDOM


Legends-30px30px-Ära-NeuRep30px-Ära-Legacy

Die Dominion war ein Kommandoschiff des Galaktischen Imperiums zur Zeit des Zweiten Galaktischen Bürgerkrieges.

Geschichte

12 NSY entdeckte Gilad Pellaeon beim Versuch des Wiederaufbaus des Imperiums die beiden Sterndreadnoughts Dominion und Megador in Blitzer Harrsks Werft Deep 3. Sie waren verlassen, aber raumtauglich und der Neuen Republik nicht bekannt. In der Schlacht von Orinda setzte Pellaeon die Dominion unter Admiral Teren Rogriss zusammen mit der Reaper gegen die Lusankya und die Endurance ein, was letztere zerstörte und die Lusankya beschädigt in die Flucht trieb. Nach dem Verlust der Reaper sandte Pellaeon die Dominion und die Megador nach Anx Minor, wo letztere beschädigt wurde.

Nachdem sich das Restimperium mit Darth Caedus' Teil der Galaktischen Allianz verbündete, griffen die Imperialen das Roche-System an. Die Verpinen hatten sich mit den Mandalorianern verbündet, welche während der Schlacht von Fondor Admiral Natasi Daala beim Mord an vielen Moffs unterstützten. Das Imperium wollte sich an den mandalorianischen Bundesgenossen rächen und sich gleichzeitig die Waffentechnologie der Verpinen einverleiben.

Der Supersternzerstörer Dominion war das imperiale Führungsschiff in der Ersten Schlacht von Roche.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.