FANDOM


Kanon

Legends halbtransparent

Kanon-30pxÄra KlonkriegeÄra Imperium

Doonium war ein Metall, welches für den Schiffsbau eingesetzt wurde und überaus stabil war und dadurch auch für die Rüstungsindustrie von erheblichem Interesse war. Es wurde unter anderem auf Lothal, Umbara oder Asteroidenfeldern gefördert. Auf Lothal befand sich Pryce Bergbau, welches Doonium abbaute. Das Unternehmen gehörte den Eltern der späteren Gouverneurin Arihnda Pryce. Es entstanden zahlreiche Konflikte zur Zeit des Galaktischen Imperiums, da Schmuggler und Kriminelle ein großes Interesse an dem Doonium hatten. Der Preis für das Edelmetall stieg rasant an, da das Imperium gewaltige Mengen davon zusammentrug, zum Einen für den Ausbau ihrer Flotte, jedoch vor allem aufgrund des Baus des Todessterns. Schon in den Klonkriegen, verbauten die Seperatisten in Sabotage Droiden Mark eins eine Doonium-Hülle um den Kern. Diese Doonium-Hülle war später auf dem Schwarzmarkt rund 1000 Credits wert.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.