FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg


Das Dreizack-Klasse Angriffsschiff, auch als Kraken-Schiff bekannt, war eine während der Klonkriege von Seiten der Konföderation unabhängiger Systeme genutzte Schiffsklasse, die eine Vielzahl von Aufgaben bewältigen konnte. Der bekannteste Vertreter dieser Klasse, die Trident, stand unter dem Kommando der Dunklen Jedi Asajj Ventress.

Beschreibung

Äußeres und Aufbau

TridentBrücke

Die Kommandobrücke des Schiffs

Schiffe der Dreizack-Klasse stachen vor allen Dingen durch ihren ungewöhnlichen Aufbau hervor, welcher auf einem alten Design der fernen Gree-Enklave basierte.[5] Der spitz zulaufende Bug hatte an den Seiten zwei nach außen gewölbte Hauptsichtfenster und acht zusätzliche Sichtfenster, von denen Crewmitglieder in die Weiten des Raums sehen konnten. Der am Heck befindliche Bohrapparat diente nicht nur als Waffe, sondern war auch Ein- und Ausgang des Schiffes und konnte für lange Flüge durch ein leistungsstarkes Triebwerk ausgetauscht werden, da dieses mehr Gechwindigkeit als die Hilfstriebwerke erbrachte.[5] Wenn das Schiff unter Wasser eingesetzt wurde, erhielt es Schub von den tauchfähigen Hilfstriebwerken. Die Brücke des separatistischen Schiffes war in denselben Farbtönen gehalten wie die Außenhülle des Schiffes. In der Mitte des Kommandozentrums befand sich der erhöhte Sessel des kommandierenden Offiziers und eine Reihe Bedienelemente, die wichtige Informationen lieferten. Um diesen herum angeordnet fanden sich weitere Arbeitsstationen, die in der Regel von Kampfdroiden bedient wurden.[2] Raumschiffe der Dreizack-Klasse waren mit acht Laserkanonen ausgestattet, die am Kopf angebracht waren, zwei auf jeder Seite. Jedoch konnte es auch mit vier Laserkanonen ausgerüstet werden, die unterhalb der Tentaklen befestigt wurden.[5] Bei einem Angriff auf ein Ziel richtete sich das Schiff auf, den Bug um 90 Grad gedreht, und richtete die Arme auf, um so ein freies Schussfeld zu haben.[1] Neben Lasergeschossen war es dieser Schiffsklasse durch seine Bauweise möglich, auch anderweitig Angriffe zu starten. So konnten Schiffe der Dreizack-Klasse ihre mechanischen Tentakel zum Angriff nutzen und den Feind unter den metallenen Armen zertrümmern. Hierbei wurde jedes der Armgelenke von einem speziellen Droidenhirn kontrolliert.[5] Große Wirksamkeit zeigte auch der Bohrer an der Unterseite des Schiffes, mit dem sich das Schiff regelrecht durch starke Wände bohren konnte. So war es einem Kraken-Schiff beispielsweise möglich, die Wände der kaminoanischen Stadt Tipoca zu durchschneiden, um Platz für Invasionstruppen zu schaffen. Neben einigen B1-Kampfdroiden, die dem Kommandanten des Schiffes unterstellt waren und die die einzelnen Stationen des Schiffes besetzt hielten, konnten Schiffe der Kraken-Klasse mit diversen Kampfdroiden bestückt werden, die nach dem Eindringen in die Hülle eines feindlichen Schiffes oder einer Station mit einer Apparatur eingesetzt werden konnten.[2] Zusätzlich befinden sich an den vier Armen des Schiffes Traktorstrahlemitter und Magnetgreifer.[3][5]

Verwendung

KrakenschiffBohrer

Der Bohrapparat des Schiffs

Aufgrund der besonderen Funktionsweise der Kraken-Klasse war dieser Schiffstyp auf vielseitige Weise einsetzbar. Dreizack-Klasse-Schiffe konnten schnell durch das All reisen und leicht in die Atmosphäre eines Planeten eintreten, um dort zu agieren. So war das Schiff in der Lage, schnell und effizient Überraschungsangriffe durchzuführen, bei der es die metallenen, magnetisierenden Tentakel nutzte, um Landfahrzeuge zu umklammern und fortzuschleppen.[1] Des Weiteren konnte dieser Schiffstyp auch im und unter Wasser agieren und auch mit seinen Tentakelarmen und Hilfstriebwerken fortbewegen. Hatte das Schiff eine gewisse Geschwindigkeit erreicht, war es ihm ein Leichtes, aus dem Wasser zu schießen, um so feindliche Einheiten überraschend zu attackieren. Diese Besonderheit konnten sich die Separatisten vor allem auf Wasserwelten wie Kamino zu Nutze machen. Des Weiteren bestand eine Taktik der konföderierten Alliierten darin, Krakenschiffe auseinanderzubauen, was durch ihre flexiblen Module möglich war. Die einzelnen Bauteile wurden anschließend in Wiedereinstiegskapseln versteckt und auf den Planeten abgeworfen, wo sie anschließend wieder zusammengesetzt wurden.[5]

Geschichte

Kraken-Angriff

Kraken-Schiffe während der Schlacht von Kamino

Erste Einsätze fand die Kraken-Schiff-Klasse während der Schlacht von Christophsis. Hier nutzte die Dunkle Jedi Asajj Ventress ein Raumschiff dieser Art, um den Planeten zu erreichen und gegen die Jedi Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker anzutreten, um so die Bahn für eine Invasion der Konföderation unabhängiger Systeme zu ebnen. Nach ihren Operationen auf Christophsis verschwand sie mit dem Schiff und setzte Kurs auf Tatooine, wo sie auf den Befehl Dookus den jungen Hutt Rotta entführte, um so die Jedi in Misskredit zu bringen. Es gelang Ventress, Rotta nach Teth zu bringen, doch das Vorhaben der Sith scheiterte und Rotta konnte wohlbehalten zu seinem Vater zurückgebracht werden.[1] Zu einem späteren Zeitpunkt führte die Dunkle Jedi eine geheime Mission auf dem Planeten Kamino aus, bei der sie ein solches Schiff nutzte. Nachdem eine Flotte aus separatistischen Raumschiffen den Planeten angriff, flogen Trümmerteile in das Meer Kaminos, denen eine Vielzahl von Schiffen des Kraken-Typs anhafteten. Nur Augenblicke später griffen diese Tipoca City an und bohrten sich durch die dicken Außenwände, um dutzende von Aqua-Droiden in den Kampf zu entlassen.[2] Während der Schlacht von Kadavo kam Ventress' Schiff abermals zum Einsatz, als die Dunkle Jedi ein zygerrianisches Sklavenlager angriff. Dabei wurde das Schiff jedoch durch die Hand Anakin Skywalkers beschädigt, der der Trident mit seinem Lichtschwert einen Arm abschlug.[6] Das Schiff wurde jedoch repariert und nahm später während der Schlacht um Khorm teil, wo Ventress mit der Trident Unger Gout unterstützte.[6]

Hinter den Kulissen

  • Das Kraken-Schiff wurde speziell für das Multimediaprojekt The Clone Wars entwickelt und erschien erstmals im Pilotfilm der Serie.
  • Im Englischen trägt das Schiff den Namen Trident Drill.[7]
  • Die Form des Schiffes und seine Fortbewegungsart scheinen an die Charakteristika eines Tintenfischs angelehnt zu sein.
  • Das Innere des Schiffes erinnert an die Ausstattung eines Unterseebootes.
  • Der Name von Asajj Ventress' Krakenschiff, die Trident, erscheint ungewöhnlich, da mit Trident Dreizack gemeint ist, das Kraken-Schiff aber vier Arme besitzt.
  • In dem Sachbuch The Clone Wars – Raumschiffe und Fahrzeuge wird das Schiff als Trident-Klasse Angriffsschiff bezeichnet.

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.