FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith

Die Dritte Schlacht von Ruusan war ein Konflikt der Ruusan-Kampagne zur Zeit des Neuen Sith-Krieges. Doch im Gegensatz zu der ersten und zweiten Schlacht standen sie diesmal nicht die Sith und die Galaktische Republik gegenüber, sondern griff die neugeschaffene Armee des Lichts anstelle der Republik ein.

Geschichte

Nachdem die Sith unter Lord Kaan die republikanische Flotte im Orbit von Ruusan vernichtet hatten und einen Gegenangriff zurück, errichteten sie eine Basis am Boden, um von dort aus weitere Systeme zu unterjochen. Die Republik war währenddessen bis auf wenige Planeten zurückgedrängt worden, und die Bruderschaft sah sich schon dem Sieg nahe. General Hoth stellte unterdessen eine Armee zusammen, bestehend aus Jedi-Meistern, Rittern und Padawanen und nannte sie Armee des Lichts. Mit dieser Streitmacht war er sich sicher, die Sith aufhalten zu können.

Zusätzlich zu den Jedi griff die Armee des Lichts nur auf Ein- oder Zwei-Mann-Jäger zurück, anstelle einer, auf Großkampfschiffe gestützten Angriffsflotte. Die Sith wurden völlig überrascht, nicht zuletzt, da Kaans Spione keine Flottenbewegung der Republik meldeten. Die im Orbit stationiere Flotte konnte sich gegen die Jäger der Jedi nicht wehren, und so wandte sich die Armee der Basis zu, doch auch diese stellte keine allzugroße Gefahr da, und wurde ebenfalls dem Erdboden gleichgemacht.

Lord Kaan, der auf seinem Flaggschiff Nightfall im Orbit von Brentaal IV war, empfing kurz nach der Schlacht Lord Kopecz, um von der Vernichtung seiner Truppen zu erfahren. Ihnen beiden wurde klar, dass die einfachen Soldaten der Sith der Armee des Lichts nichts entgegen zu werfen hatten. Kaan entschied, dass nur die geballte Streitmacht aller Sith-Akademien der Streitmacht der Jedi gewappnet waren und so zog er alle Truppen außer die auf der Akademie von Korriban zusammen und vereinte sie gegen die Armee des Lichts.

Nachwirkungen

Durch das Aufeinandertreffen aller Sith auf den Großteil der Jedi wurde Hoth die Chance gegeben, die Sith ein für allemal auszulöschen. Jedoch verwandelte sich der Feldzug in eine blutige Schlacht, die tausende das Leben kostete.

Zudem konnte Darth Bane die Tatsache, alle Sith an einem Ort zu haben, dafür nutzen, den Sith-Orden auszulöschen, um ihn nach seinen Regeln wieder aufbauen zu können.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.