FANDOM


Legends-30px30px-Era-pre

Die Dritte Schlacht von Vontor war das letzte von drei Aufeinandertreffen der Truppen von Xim dem Despoten und denen der Hutten, das im Jahr 25.100 VSY auf Vontor stattfand. Zudem war dies die entscheidende Schlacht des ganzen Konflikts und wurde von denn Hutten gewonnen.

Vorgeschichte

Xim, der von der Eroberung der Hutt-Welten besessen war, hatte bereits sowohl die Erste als auch die Zweite Schlacht von Vontor gegen Clan-General Kossak Inijic Ar'durv verloren. Einmal im Raum über und einmal am Boden des Planeten Vontor, den die Hutts traditionell für Entscheidungskämpfe zwischen Hutten-Clans nutzten. Nun ließ Kossak Xim die Wahl, wie er bei ihrem nächsten Aufeinandertreffen kämpfen wollte, und Xim entschied sich für eine Bodenschlacht. Die Hutten hatten in Vorbereitung auf diese Schlacht jedoch den Vertrag von Vontor geschlossen, der die Nikto, die Klatooinianer sowie die Vodraner in die Dienste der Hutten stellte.

Verlauf

Xims Kriegsroboter und Janitscharen wurden von den riesigen Sklaven-Armeen der Hutten, die nun durch den Vertrag von Vontor gewachsen waren, überrannt. Für die erfolgreiche Strategie in dieser Schlacht wurde Boonta Hestilic Shad'ruu noch lange danach verehrt. Außerdem wurde Xims Flaggschiff, die Deathknell, vernichtet.

Folgen

Der Despot selbst wurde, nachdem Kossak seinen Triumph erklärt hatte, zu einem seiner Sklaven und starb später in einem seiner Kerker auf Varl. Viele Kriegsroboter Xims wurden von den Hutten als Trophäen beschlagnahmt und sollten ihnen während der Invasion der Yuuzhan Vong nützlich werden.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.